MSC Software präsentiert neue Version Adams 2012 Erweiterte Oberfläche für Mehrkörpersimulationen - KEM

MSC Software präsentiert neue Version Adams 2012

Erweiterte Oberfläche für Mehrkörpersimulationen

Anzeige
In der neuen Version wurde die Benutzeroberfläche komplett überarbeitet und ein neuer Modellbrowser für die vereinfachte Modellbearbeitung eingeführt. Flexible Körper können nun automatisch in der Adams/View Oberfläche generiert werden, um effizient Modelle mit hoher Wiedergabetreue zu unterstützen. Zudem ist ein neues innovatives Reifenmodell verfügbar, das die große Auswahl an Standardmanövern und Fahrbahnprofilformaten für die Gesamtfahrzeugsimulation abrundet.

Komplett überarbeitete Oberfläche: Die neue Benutzeroberfläche von Adams 2012 präsentiert sich mit einem modernen Ribbon und einem intuitiven Layout. Die neuen Symbole und Beschriftungen auf dem neuen Ribbon vereinfachen die Modellkonstruktion und erhöhen die Benutzerfreundlichkeit. Ingenieure finden nun ihre wichtigsten Werkzeuge sowie die Menüfunktionen für die Entwicklung ab sofort auf mehreren Registerkarten für Konstruktion, Simulation und Postprozessing. Die Symbole wurden in der Hauptmenüleiste sowie in der Statussymbolleiste abgelegt.
In Adams 2012 wurde zudem ein neuer Modellbrowser für Preprozessing implementiert. Er sorgt für eine verbesserte Modellnavigation in Adams/View. Der Browser eignet sich besonders dazu, die Inhalte vorhandener Modelle nachvollziehen zu können, wenn sie von Kollegen oder Geschäftspartnern übernommen wurden. Berechnungsingenieure profitieren insbesondere bei großen Modellen von einer optimierten Modellnavigation, von der Möglichkeit des bequemen Zugriffs auf nichtgrafische Modellierungsbestandteile über das Kontextmenü, von dynamischen Suchvorgängen und speicherbaren Filtern und der besseren Visualisierung und Modellsteuerung.
MSC.Software; Phone: 089 431987–486; E-mail: syllvett.tsialos@mscsoftware.com
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de