Maxon Motor wird 50 Jahre alt

Ein halbes Jahrhundert in Bewegung

Anzeige
50 Jahre Maxon Motor steht synonym für 50 Jahre Innovation, Qualität und Kontinuität. Daher ist es naheliegend, dass die Maxon-Antriebe überall dort eingesetzt werden, wo sie unter Extrembedingungen funktionieren müssen: vom Erdinnern bis zum Mars.

Was im Dezember 1961 als Produktionsstätte des Elektrokonzerns Braun GmbH aus Frankfurt geplant war, ist heute ein Unternehmen mit Weltruf. In den 50 Jahren ihres Bestehens hat die Maxon Motor AG aus CH-Sachseln Innovationen geprägt und ein neues Verständnis von hochpräzisen Antriebssystemen geschaffen. Das Unternehmen ist mit fast 1900 Angestellten – davon arbeiten allein über 1000 am Standort Sachseln – der grösste Arbeitgeber im Kanton Obwalden. Maxon hat vor allem ein Auftrag zu Weltruhm verholfen: Als am 4. Juli 1997 der Rover „Sojourner“ der Nasa, ausgerüstet mit elf Maxon DC-Motoren, auf dem Mars landete, wurde das Unternehmen schlagartig ins Bewusstsein der Öffentlichkeit katapultiert.
Innovation und Qualität: Die Schlüssel zum Erfolg
Neben den prestigeträchtigen Aufträgen für die Nasa sorgten vor allem zwei Faktoren für anhaltenden Erfolg: Innovation und herausragende Qualität. Mit einem Typenprogramm von hochpräzisen DC-Motoren sowie dem patentierten Herstellungsverfahren für einen eisenlosen Rotor mit rautenförmiger Wicklung, welches den Wirkungsgrad um fast das Doppelte gegenüber herkömmlichen DC-Motoren erhöhte, legte der Antriebsspezialist den Grundstein für alle späteren Innovationen.
Die Maxon-Motoren werden neben der Raumfahrt in zahlreichen weiteren Gebieten eingesetzt: So beispielsweise in der Medizintechnik, Industrieautomation, in Automobilen und Flugzeugen, in der Mess- und Sicherheitstechnik und in der Robotik.
Maxon Motor; Telefon: +4141 666 1500; E-Mail: anita.odermatt@ maxonmotor.com
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de