Hannover Messe

Drei Nominierungen für den Hermes Award 2019

Hermes Award 2019
Bundesforschungsministerin Anja Karliczek wird die Laudatio halten und den Preis im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier übergeben Bild: Deutsche Messe
Anzeige

Die drei für den Hermes Award 2019 nominierten Unternehmen stehen fest. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, fiel die Entscheidung der unabhängigen Jury auf ABB Automation Products, Arkite NV sowie NanoWired. Die Verkündung und Auszeichnung des Gewinners erfolgt am Sonntag, 31. März, im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2019.

Juryvorsitzender und Fraunhofer-Präsident Prof. Neugebauer begründet die Auswahl der diesjährigen Nominierten: „Hauptkriterien für die Auswahl der Nominierten waren insbesondere der zukunftsweisende Innovationscharakter, der möglichst zielgruppengerechte Produktlösungsansatz und die nachgewiesene industrielle Einsetzbarkeit der Produkte. Als Vorsitzender der Jury aus deutschen und internationalen Markt- und Technologieexperten bin ich von der Innovationskraft der nominierten Kandidaten nachhaltig überzeugt.“

  • ABB Automation Products GmbH, Ladenburg:

Bei dem nominierten Produkt „NiTemp“ von ABB handelt es sich um ein innovatives Temperaturmessgerät mit nicht-invasiver Sensorik. In der Prozessindustrie werden Temperaturen innerhalb von Rohleitungen in der Regel invasiv mithilfe von eingebauten Thermometern durchgeführt, wobei die Rohrleitungen an der Messstelle durchbohrt und zusätzlich ein Schutzrohr eingebaut werden muss. Im Gegensatz zu bestehenden Messverfahren misst NiTemp die Temperatur an der Oberfläche und macht somit Schutzrohre sowie ein direktes Eingreifen in den Prozess überflüssig. Neben der erhöhten Sicherheit besticht das System ferner in puncto Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Einfachheit, Temperaturbereich und Reaktionszeiten. Da für die Installation und den Service kein Herunterfahren erforderlich ist, werden die Systemkosten gesenkt und Investitionsausgaben reduziert. Die bereits erfolgreich in der Anwendung befindliche NiTemp-Temperaturmessmethode findet ihren Haupteinsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, aber auch in der Gas- und Ölindustrie sowie der chemischen Industrie.

  • Arkite NV, Genk – Belgien:

Nominiert wurde das „Human Interface Mate“ (HIM) von Arkite – ein neuartiges Bedienerführungssystem, welches dem Mitarbeiter über eine Projektion in Echtzeit Montageanweisungen und Orientierungshilfen gibt und im Falle eines Fehlers vorausschauend warnt. Die innovative 3D-Objekterkennungstechnologie führt den Mitarbeiter fehlerfrei durch seinen Arbeitsprozess und trägt damit nicht nur zur Effizienzsteigerung bei, sondern verbessert auch die Flexibilität und Qualität von Montageprozessen. Handbücher, Prüflisten oder handschriftliche Protokolle gehören damit der Vergangenheit an. Aufgrund des modularen, assistentenähnlichen Charakters der HIM-Software können Projektingenieure ein Montageprojekt damit sogar ohne Programmierkenntnisse erstellen. Darüber hinaus wird der Schulungsaufwand für neue Mitarbeiter beziehungsweise bei neuen Produkten oder Varianten reduziert. Inbetriebnahmen von neuen Arbeitsplätzen können schneller durchgeführt werden. HIM kann in allen Branchen mit manuellen Handhabungsplätzen eingesetzt werden.

  • NanoWired GmbH, Gernsheim:

Bei der nominierten Lösung „KlettWelding Tape“ von NanoWired handelt es sich um ein weltweit einzigartiges Verfahren, mit dem sich zuvor speziell behandelte Elektronikbauteile schnell, präzise und umweltfreundlich bei Raumtemperatur verbinden lassen. KlettWelding basiert auf Nanodrähten, die wie ein metallischer Rasen auf eine beliebige Oberfläche aufgebracht werden. Durch einfaches Zusammendrücken der auf diese Weise vorbereiteten Teile, verhaken sich die Drähte wie bei einem Klettverschluss – mit dem Unterschied, dass die Verbindung dauerhaft stabil sowie elektrisch und thermisch extrem leitfähig ist. bt

www.messe.de

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de