Korrosionsgeschützte Rohrleitungsschelle Ausgezeichnet - KEM

Korrosionsgeschützte Rohrleitungsschelle

Ausgezeichnet

Die preisgekrönte ACT-Clamp verhindert die Bildung von Spaltkorrosion unter Rohrschellen
Anzeige
Stauff freut sich bekannt zu geben, dass ihre ACT-Schelle (Anti-Corrosion Technology) kürzlich mit einem der renommierten Corrosion Innovation of the Year Awards 2012 des US-amerikanischen Fachverbands NACE International ausgezeichnet wurde. Die jährliche Auszeichnung prämiert die wichtigsten Neuheiten auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes und wurde dem Unternehmen für „bahnbrechende technologische Fortschritte in der Vermeidung von Korrosion“ verliehen.

Bei der Stauff-ACT-Schelle handelt es sich um eine innovativ entwickelte Lösung zur Befestigung von Rohrleitungen in Bereichen, in denen ein effizienter Schutz vor Korrosion unerlässlich ist. Die Schellen werden aus flammhemmenden Kunststoffen gefertigt und sind V0-gelistet entsprechend UL 94. Ihre Bauweise entspricht den Vorgaben des Norwegischen Offshore-Standards Norsok Z-CR-010 zur Befestigung von Instrumentationsleitungen.
Dank der integrierten Elastomereinsätze und speziell ausgeprägter Ablaufkanäle wird eine Ansammlung von Seewasser zwischen dem Schellenkörper und der Edelstahl-Rohrleitung verhindert. Das Entstehen von Spaltkorrosion – ein seit Jahren beobachtetes und dokumentiertes Problem in der Öl- und Gasindustrie – kann so nachhaltig verhindert werden. Die Bauweise der ACT-Schelle, basierend auf der Stauff-Schelle nach DIN 3015, eröffnet deutliche Zeitvorteile bei der Montage und bietet langfristig enorme Einsparpotenziale dank verlängerter Wartungs- und Austauschintervalle.
Die von einem unabhängigen Institut, dem Centre for Corrosion Technology der Sheffield Hallam University, begleiteten Prüfungen unter Labor- und Offshore-Bedingungen zeigen positive Ergebnisse und bestätigen die Leistungsfähigkeit dieser Schelle.
Die zehn Preisträger wurden per Online-Abstimmung durch die Leser der Fachzeitschrift Materials Performance (MP) ermittelt. Insgesamt standen 64 Innovationen aus 17 Ländern zur Wahl. Im Rahmen der feierlichen Eröffnungsveranstaltung der von NACE ausgerichteten Fachmesse Corrosion 2012 wurden die Gewinner offiziell durch Oliver Moghissi, den Vorsitzenden des Fachverbandes, bekanntgegeben.
Stauffenberg; Telefon: 02392 916-0; E-Mail: sales@stauff.com
National Association of Corrosion Engineers
NACE International (National Association of Corrosion Engineers), 1943 gegründet, ist weltweit als Fachverband auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes anerkannt. Er hat 27000 Mitglieder in mehr als 100 Ländern und widmet sich dem Ziel Menschen, Wirtschaftsgüter und die Umwelt vor Korrosionsschäden zu schützen.
Es werden technische Schulungs- und Zertifizierungsprogramme, Berichte, Publikationen und Software zur Vermeidung und Minderung von Korrosion angeboten. Die monatlich von NACE veröffentlichte Zeitschrift Materials Performance (MP) ist weltweit verbreitet und beschäftigt sich speziell mit Korrosionsvermeidung und -bekämpfung.
Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S1
Ausgabe
S1.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de