Multiphysikalische Simulationsumgebung mit zusätzlichen Modulen

Anwendungsmöglichkeiten erweitet

Die Grafik zeigt eine Particle-Tracing-Simulation mit Trajektorien von Argon-Ionen in einem Quadrupol-Massenspektrometer (links); der Graph rechts zeigt die Ionen-Energieverteilungsfunktion am Kollektor des Spektrometers
Anzeige
Auf der kommenden Hannover Messe wird Comsol Multiphysics die Version 4.2a seiner multiphysikalischen Simulationsumgebung „Comsol Multiphysics“ zeigen. Mit dieser Version sind zwei weitere Produkte erschienen, das „Particle-Tracing“-Modul und der „Livelink“ für „Creo Parametric“, sowie zahlreiche andere zusätzliche Funktionen, die den Anwendern eine leistungsfähigere Modellierung bieten.

„Wir freuen uns darauf, den Besuchern der Hannover Messe die neue Version von Comsol Multiphysics vorzustellen“, sagt Dr. Bernhard Fluche, Geschäftsführer der Comsol Multiphysics GmbH, Göttingen. „Die Version 4.2a unserer Simulationsumgebung bietet neben neuen Modulen, wie dem Particle Tracing Modul, eine umfangreiche Erweiterung hilfreicher Funktionen, die unseren Kunden ein effektiveres Arbeiten ermöglichen. So bietet die neue Join-Data-Set-Funktion im Bereich der Ergebnisdarstellung nun die Möglichkeit, Ergebnisse zu verschiedenen Zeitschritten oder Parameterwerten sowie aus Simulationen mit unterschiedlichen Netzen zu vergleichen. Diese und weitere anwendungsabhängige neue Funktionen kommen allen Anwendern von Comsol Multiphysics zugute.“

Die wichtigsten Neuerungen der Version 4.2a im Überblick
  • schnelles Particle Tracing mit Teilchen-Feld-Interaktion für CFD, Elektromagnetik, Akustik und andere Anwendungen in dem neuen Particle-Tracing-Modul
  • Livelink für Creo Parametric bietet eine bidirektionale Schnittstelle mit der neuesten Design-Software von PTC
  • effiziente Simulation mit Bild-zu-Material-Konvertierung, basierend auf fotografischen oder gescannten Daten; unterstützte Datenformate sind JPG, JPEG, BMP, PNG und GIF
  • Import digitaler Höhenmodelle (DHM) von topografischen Oberflächendaten für Anwendungen wie Flüssigkeitsströmung, Strukturmechanik oder Elektromagnetik
  • schnelles Postprocessing der Simulationsergebnisse mithilfe interaktiver Schnitt- und Flächenplots mit Schieberegler
  • neue Benutzeroberfläche für große parametrische Sweeps und schnellere Visualisierung von Response Surface Plots
  • Überprüfung von Simulationsergebnissen durch den Vergleich von Lösungen zu verschiedenen Zeitschritten oder Parameterwerten sowie Ergebnissen aus Simulationen mit verschiedenen Netzen
  • Interpolationskurven können aus x,y- oder x,y,z-Datentabellen in 2D und 3D erzeugt werden, um neue geometrische Objekte zu erstellen
  • Externe Strahlungsquellen können nun im Heat-Transfer-Modul als unendlich entfernte Quellen oder als Punktquellen in einer endlichen Entfernung definiert werden – üblicherweise für einfallende Sonnenstrahlung angewendet
  • Ein neuer Elektromechanik-Modus im Mems-Modul verbindet die Festkörpermechanik und Elektrostatik mit einem beweglichen Netz, um die Verformung von elektrostatisch gesteuerten Strukturen zu modellieren. Zu den Anwendungen zählen Simulationen vorgespannter Resonatoren mit Modal- und Frequenzantwortanalyse sowie die Berechnung von Ansprechspannungen.
Comsol auf der Hannover Messe: Halle 7, Stand E03
Comsol; Telefon: 0551 99721-0; E-mail: info@comsol.de
Comsol Multiphysics
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de