Innovative Bürstensysteme für die Metallbearbeitung von Kullen-Koti

Multitalente zum Fördern, Dichten und Fertigen

Bürstensysteme für die Metallbearbeitung von Kullen-Koti

Anzeige
Sowohl im Werkzeugmaschinenbau als auch in der praktizierten Metallbearbeitung erweisen sich die Bürstensysteme von Kullen-Koti als vielgestaltige Problemlöser. Auf seinem diesjährigen AMB-Messestand präsentiert der renommierte Hersteller zahlreiche Beispiele dafür: Bürstenplatten für den sanften Transport empfindlicher Blechtafeln, Abdichtbürsten für die Lärmdämmung von Maschinen, Tellerbüsten für verschiedene Aufgaben der Oberflächentechnik und vieles andere mehr.

Alexander Eck, freier Fachjournalist, Darmstadt, i. A. der Kullen-Koti GmbH, Reutlingen

Inhaltsverzeichnis

1. Abdichten, abstreifen, andrücken …
2. Flexibilität in Reinform
3. Auf der Platte und als Teller

 

Die Abdicht- und Streifenbürsten zählen zu den echten Universalisten im Portfolio von Kullen-Koti. Sowohl im Maschinenbau als auch in der Metallbearbeitung erweisen sie sich in vielen Disziplinen als überaus vielseitige und zuverlässige Konstruktionselemente. Insbesondere wenn beispielsweise dauerhaft belastbare und flexible Lösungen zum Fördern, Führen, Dichten, Abstreifen, Abbremsen oder Andrücken benötigt werden, lässt das aktuelle Abdicht- und Streifenbürsten-Sortiment des Herstellers kaum Wünsche offen. Davon können sich jetzt die Besucher der AMB überzeugen. Hier zeigt das Unternehmen u. a. eine repräsentative Auswahl dieser Bürstensysteme, die in vielen Varianten mit unterschiedlichen Profilen und Besatzmaterialen sowie als vorkonfigurierte und einbaufertige Zulieferteile angeboten werden.

Abdichten, abstreifen, andrücken …

Je nach Konfiguration und Einsatzfall verfügen die Abdicht- und Streifenbürsten von Kullen-Koti über Profile aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff, die dann bedarfsgerecht mit Besätzen aus Rosshaar, Kunststoffborsten, Pflanzenfasern oder auch Draht bestückt werden können. Serienmäßig lieferbar sind sie sowohl als starre oder biegsame Bänder wie auch in Bogen- oder Ringform. Überdies gehört auch die Umsetzung anwenderorientierter Spezialformen zum Portfolio von Kullen-Koti. Vor allem dank der mechanischen Flexibilität ihrer verschiedenen Besätze punkten die Abdicht- und Streifenbürsten mit einer enormen Anpassungsfähigkeit an die Beschaffenheit der Kontaktoberfläche. Sie eignen sich daher sehr gut zum Reinigen von Gewinden, strukturierten Oberflächen und bewegten Komponenten. Außerdem bietet der Hersteller diese Bürsten in hitzefesten Ausführungen an, sodass ihnen selbst Fertigungsumgebungen mit höheren Temperaturen nichts anhaben können.

Im klassischen Maschinen- und Anlagenbau kommen diesen Bürstentypen vielfach zum Abdichten von Gehäusen, zum Andrücken von Bauteilen, zum Abstreifen von Spänen oder zum Abdichten von Wellen zum Einsatz. Auf dem Messestand können sich die Besucher konkret zeigen lassen, wie sich diese Bürsten als Schutz vor Feuchtigkeit, Schmutz, Staub, Zugluft, Licht, Hitze und Lärm nützlich machen oder wie sie als Abstreifer wichtige Aufgaben in den Bereichen technische Sauberkeit und Qualitätssicherung übernehmen.

Flexibilität in Reinform

Als Sonderform seiner Abdichtbürsten zeigt Kullen-Koti auf der AMB einige Exponate der Quick-Seal-Serie. Hierbei handelt es sich um sehr flexible Bürstenstreifen aus Kunststoff, die als 25-m-Spirale in flachen Wellpappekartons ausgeliefert werden. Der Nutzer zieht den Streifen aus einem Schlitz im Karton und kann sich passgenau ablängen, wie viel er für seine Anwendung benötigt. Da die Quick-Seal-Bürstenstreifen höchstens 3,0 mm dick sind, ist das Trennen einfach mit einer Werkzeugschere oder einem Seitenschneider zu bewerkstelligen. Alle Quick-Seal-Bürsten sind Ozon-, UV- und chemikalienbeständig. Sie eignen sich für Einsatztemperaturen von -40 bis +125 °C.

Auf der Platte und als Teller

Für Anwendungsfälle in der Metall- oder Oberflächenbearbeitung, bei denen große und empfindliche Blechtafeln, Halbzeuge oder sogenannte Tailored Blanks gehalten, gestützt oder gefördert werden müssen, bietet Kullen-Koti seine Bürstenplatten an. Sie werden als einbaufertige Komponenten geliefert, z. B. an die Hersteller von Stanz- und Schneidmaschinen für deren Auflagetische. Standardmäßig weisen sie Tragkräfte von 500, 1250 und 2000 kg/m² sowie Maximalgrößen von 2500 mm × 1200 mm auf. Die genaue Formgebung richtet sich meist nach den konkreten Wünschen des Anwenders. Auf der AMB wird zu sehen sein, dass Kullen-Koti seine Bürstenplatten mit Besätzen aus Kunststofffasern (hitzefest bis +210 °C) oder auch Messingdraht bestückt. Über die Wahl der richtigen Materialien und die variable Dichte der Bürstenbestückung wird der sichere, geräuscharme Transport der aufliegenden Werkstücke gewährleistet. Die Bürstenplatten sind insbesondere eine Ideallösung für besonders lange Förderstrecken.

Ein fertigungstechnisches Highlight der diesjährigen AMB-Präsenz von Kullen-Koti sind zudem die Tellerbürsten, die in der Metallbearbeitung u. a. zum Entgraten und Schleifen eingesetzt werden. Über die Faktoren Besatzmaterial, Filamentdicke und Besatzdichte lassen sich auch diese Bürstensysteme optimal auf ihre verschiedenen Anwendungsbereiche auslegen. Soll etwa eine stark abrasive Wirkung zum Aufrauen oder Entgraten erzielt werden, lassen sich die Tellerbürsten mit Polyamidborsten ausstatten, die mit verschiedenen Schleifmitteln (Siliziumcarbid, Aluminiumoxid, Diamant u. a.) durchsetzt sind. Für das Schleifen und Glätten werden die Tellerbürsten hingegen mit weicheren Besatzmaterialen bestückt. Dazu lohnt sich ein fachlich fundiertes Gespräch mit den Spezialisten des Unternehmens – wozu sich auf der AMB ebenfalls Gelegenheit bietet. bec

www.kullen.de
www.koti-eu.com

Detaillierte Informationen zu den technischen Bürsten für die metallverarbeitende Industrie:
hier.pro/jyyL1

Messe AMB 2018: Halle 5, Stand 5A43

Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de