Startseite » Systems Engineering »

Workshop 2020 und ein neuer Vorsitzender bei der GfSE

Vielfältige Systems-Engineering-Projekte
Workshop 2020 und ein neuer Vorsitzender bei der GfSE

GfSE-Workshop 2020 Dr. Walter Koch Schaeffler
Dr. Walter Koch, Bereichsleiter Advanced R&D Engineering bei der Schaeffler AG, wurde Anfang November 2019 zum neuen Vorsitzenden der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. gewählt Bild: Schaeffler
Anzeige

Gemeinsam ist man schneller, besser und bekommt mehr Informationen und konkrete Inhalte zum Themenfeld Systems Engineering – das ist das Ziel des GfSE-Workshops 2020, der vom 27. bis zum 28. Februar 2020 in Hannover im Hanns-Lilje-Haus stattfindet.

Inhaltsverzeichnis

1. Fünf Workshop-Projektgruppen
2. Verstärkung für den Vorstand der GfSE

 

Im Rahmen der Veranstaltung der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. mit Sitz in Bremen bringen sich die Teilnehmer an diesen beiden Tagen in einem Projekt selbst kontinuierlich ein. Zwischendurch sowie im Abschlussplenum können die Ergebnisse direkt auf- und mitgenommen werden, sodass sie am Montag bereits im eigenen Unternehmen anwendbar sind. Die Pausen und die Abendveranstaltung am Donnerstag bieten sich zudem für individuelle Diskussionen an.

Fünf Workshop-Projektgruppen

Die Themenvielfalt beruht auch in diesem Jahr wieder auf aktuellen Vorschlägen von Mitgliedern sowie der GfSE-Arbeitsgruppen. Somit stellen sich die fünf offiziellen Projektgruppen des GfSE-Workshops 2020 folgenden Aufgaben:

  • Das Projekt „Systems Engineering sicherheitskritischer Systeme“ wird die OMG Safety and Reliability Spezifikation vorstellen und diskutieren. Darüber hinaus ist ein kurzer Exkurs in die Absicherung hochadaptiver lernender Systeme vorgesehen.
  • Im Projekt „Agilität im Systems Engineering“ wird das Verhältnis von Agilität und Systems Engineering diskutiert und erarbeitet: Wo gibt es Ergänzungen, Überschneidungen, Widersprüche? Ist Skalierung eine Hauptproblematik? Wie spielt Organisationsstruktur und -kultur eine Rolle, festgetretene Pfade und Prozesse.
  • Das Projekt „MBSE Kollaboration und SysML Modellaustausch“ untersucht disziplinübergreifende MBSE-Kollaborationsprozesse auf der Basis von SysML. Anhand von Use-Cases sollen Probleme identifiziert und Vorgehensweisen im Workflow einer modellbasierten Kollaboration in der Produktentwicklung erarbeitet werden.
  • „Terminologie im Systems Engineering“ steht ebenfalls als Projekt zur Auswahl: Neue Definitionen, zum Beispiel die neue INCOSE-Definition (International Council on Systems Engineering) von Systems Engineering, bilden den Inhalt der Projektarbeit. Die Terminologie ist neben einer Phraseologie und Grammatik ein charakteristisches Merkmal eines Fachgebiets. Die neuen INCOSE-Definitionen werden diskutiert, übersetzt und für den deutschsprachigen Raum adaptiert.
  • Aus der System-Architecture-Framework-Arbeitsgruppe (SAF) kommt die Aufgabenstellung „Ausarbeitung von Konzept- und Profilmodell“. SysML und Modellierungstools sind zu generisch, um effektiv Systemarchitekturen zu erarbeiten. In Anlehnung an Enterprise Architecture Frameworks hat es sich die SAF-Arbeitsgruppe zur Aufgabe gemacht, ein domänenübergreifendes Framework für Systemarchitekturen zu definieren.

Verstärkung für den Vorstand der GfSE

Darüber hinaus wurde Dr. Walter Koch, Bereichsleiter Advanced R&D Engineering bei der Schaeffler AG, Anfang November 2019 zum neuen Vorsitzenden der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. gewählt. Die Mitgliederversammlung der Systems-Engineering-Fachorganisation wählte den promovierten Maschinenbauingenieur einstimmig in den Vorstand.

„Mit Dr. Koch wird das Vorstandsteam um einen erfahrenen Automotive-Manager bereichert, der wie kein zweiter für die Themen Digitalisierung von Prozessen, Model-Based Systems Engineering und Kooperationsexzellenz im Dreieck Industrie-Forschung-Beratung steht“, sagte Sven-Olaf Schulze (Unity AG), der zuvor elf Jahre lang den Vorsitz innehatte und nun in den Beirat wechselt. Dort widmet er sich seit dem Jahreswechsel komplett dem Thema Zertifizierung, während Dr. Walter Koch seitdem in der GfSE die Digitalisierung vorantreibt und das Dienstleistungsangebot weiterentwickelt.

Dr. Koch dazu: „Die Fähigkeit, Prozesse und Methoden des Systems Engineering einzusetzen, entscheidet zukünftig über den Erfolg eines Unternehmens. Ich freue mich darauf, mit dem starken Team die Vorteile von Systems Engineering in vielen Wirtschaftszweigen aufzuzeigen und mit dem herausragenden Netzwerk der GfSE den Nutzen zur vollen Entfaltung zu bringen.“

Mit der Wahl von Dr. Koch setzt sich der aktuelle Vorstand der GfSE wie folgt zusammen: Dr. Walter Koch (Vorsitzender, Schaeffler AG), Dr. Christian Tschirner (Stv. Vorsitzender, Two Pillars GmbH), Rüdiger Kaffenberger (Kassenwart, Softwareinmotion GmbH), Sascha Ackva (Schriftführer, Continental AG). ik

Kontakt:
Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
Hermann-Köhl-Straße 7
28199 Bremen
Tel.: +49 (0) 421 9601-495
Fax: +49 (0) 421 9601-150
E-Mail: office@gfse.de
Website: www.gfse.de


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de