Mit dem Fraunhofer CCIT auf dem Weg zu einem industriellen Internet

Datensouveränität im Zeitalter der Datenökonomie

industriellen Internet
Die Trackchain: Blockchain-Technologie zur lückenlosen, vertrauenswürdigen Warenverfolgung Bild: Fraunhofer Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT
Anzeige
Um den Weg der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung beschreiten und im internationalen Vergleich bestehen zu können, benötigt die Industrie ein Internet mit kognitiven Fähigkeiten und sicheren vernetzten Datenräumen. Ein Jahr nach seiner Gründung hat der Fraunhofer Cluster Cognitive Internet Technologies CCIT Technologien für dieses industrielle Internet auf der Hannover Messe 2019 präsentiert.

„Wir glauben, dass es ein kognitives Internet ist, das dem Bedarf der Industrie gerecht wird“, sagt Prof. Claudia Eckert, Direktorin des Clusters. „Die kognitiven Fähigkeiten des Menschen – die Sinneswahrnehmung, Vorstellungskraft und Erinnerung, sowie das Planen, Orientieren und Lernen – müssen in heutige Internettechnologien überführt werden. Das kognitive Internet bildet unternehmensübergreifend Plattformen, um Daten aus den verschiedensten Quellen zusammenzuführen und kontrolliert verfügbar zu machen.“ An der Umsetzung des kognitiven Internets für die Industrie arbeiten insgesamt dreizehn Fraunhofer-Institute in den folgenden drei Forschungszentren: IoT-Comms, Machine Learning sowie Data Spaces. Unterstützt werden sie von Anwendungszentren und Testlaboren zum Transfer der Forschungsergebnisse. In systematischer interdisziplinärer Zusammenarbeit entsteht so eine Infrastruktur, die Unternehmen dabei unterstützt, ihre Produkte, Prozesse und Dienstleistungen zu verbessern und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Im Zuge der Hannover Messe 2019 wurden nun einige Meilensteine der Forschungsarbeit präsentiert, darunter das Exponat „Sichere Produktverfolgung mit vertrauenswürdigen Technologien“, das eine sichere Lokalisierung mit Machine Learning und Blockchain-Technologie kombiniert. Durch das Ablegen der erhobenen Daten in dieser „Trackchain“, einer sicheren, den Datenschutz bewahrenden Blockchain, können Liefer- und Produktionsketten über Länder- und Firmengrenzen nachverfolgt und in einer nachvollziehbaren Historie festgehalten werden.

Das Rückgrat der deutschen und europäischen Wirtschaft bildet nicht die sogenannte Plattformökonomie, sondern die Mobilitäts- und produzierende Industrie. Mit der voranschreitenden Digitalisierung und Vernetzung steigt jedoch der Druck, Daten stärker in industrielle Wertschöpfungsketten zu integrieren. Bei der smarten Datengenerierung, beim Teilen von Daten über Unternehmensgrenzen hinweg sowie bei der datenbasierten Ableitung von Entscheidungen herrscht immer mehr Zugzwang – in Europa allerdings unter der Prämisse der Datensouveränität. Damit stehen Unternehmen vor komplexen Umwälzungen, für die sie Partner brauchen, die nicht nur Expertenwissen aus nur einer dieser Forschungsrichtungen mitbringen. Auf diesen Bedarf der Industrie reagiert die Fraunhofer-Gesellschaft mit der Bildung von Exzellenzclustern. Der Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT hat 2018 seine Arbeit aufgenommen, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen zu wahren, ihre Innovationskraft zu stärken und die digitale Souveränität zu sichern – mit einem neuen kognitiven Internet für die Industrie. ik

www.cit.fraunhofer.de


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de