Startseite » Spannvorrichtungen »

Präzisionsspannfutter von Sauter mit hoher Haltekraft

Maschinenelemente/Einzelbauteile
Präzisionsspannfutter von Sauter mit hoher Haltekraft

Präzisionsspannfutter
Bild: Sauter Feinmechanik

Ein hohes Zeitspanvolumen bei maximaler Präzision – mit dem patentierten APC-Präzisionsspannfutter erweitert Sauter seine Produktpalette für angetriebene Werkzeuge. Der Hersteller von Werkzeugrevolvern und Systemausstatter von Werkzeugmaschinen bietet damit eine Werkzeugaufnahme, die im Vergleich zur Spannzange über deutlich höhere Haltekräfte verfügt. Diese Spannsicherheit besteht selbst bei hohen Drehzahlen und hohen Drehmomenten. Die Schnittstelle ist stabil und leistungsstark. Weitere Vorteile des APC-Präzisionsspannfutters sind ein präziser Rundlauf und ein geringer Verschleiß. Ein spezielles Dichtsystem sorgt darüber hinaus für eine sichere interne Kühlmittelübergabe.

Wo übliche Spannzangen bei Fräs- oder Bohrvorgängen an ihre Grenzen stoßen, bietet das APC-Präzisionsspannfutter eine ideale Lösung. Das gemeinsam mit der Albrecht Präzision entwickelte Produkt ermöglicht ein gesteigertes Zeitspanvolumen, da aufgrund der erhöhten Haltekraft ein größeres Spanvolumen vom Drehstück abgetragen werden kann. Das Präzisionsspannfutter verhindert, dass das Werkzeug während des Fräsvorgangs aus der Spannzange herausgezogen wird. Somit findet keine axiale Verschiebung statt. Die Schnittstelle ist ideal an angetriebene Werkzeuge für Drehmaschinen angepasst. Fräsen und Drehen erfolgt mit maximaler Sicherheit bis zu einem Drehmoment von 100 Nm und einer maximalen Drehzahl bis zu 14.000 min-1. Die Rundlaufgenauigkeit 5 µm auf 30 mm stellt eine hohe Oberflächengüte am Werkstück sicher. Vibrationen werden erheblich reduziert. Darüber hinaus wirkt die Konstruktion aus Schneckengetriebe und Spannzange schwingungsdämpfend. Anwender profitieren von maximaler Präzision sowie geringem Verschleiß. Das Ergebnis sind lange Standzeiten der angetriebenen Werkzeuge.

Um ein Eindringen des Kühlmittels in das Werkzeug zu verhindern, setzt Sauter ein eigens entwickeltes Dichtsystem ein. Der Vorteil: Während berührende Dichtungen in ihrer Umfangsgeschwindigkeit begrenzt sind, ist dieses Dichtsystem für wesentlich höhere Drehzahlen geeignet. Ein ausgeklügeltes System ermöglicht darüber hinaus eine sichere interne Kühlmittelübergabe. Das APC-Präzisionsspannfutter schafft eine ideale Verbindung zwischen Werkzeugrevolvern und angetriebenen Werkzeugen für hohe Drehzahlen und hohe Drehmomente. Zusammen mit seinem patentierten Schnellwechselsystem SolidPro schöpft der Spezialist für Werkzeugträgersysteme das volle Potenzial seiner Werkzeugrevolver Torque Drive und Speed Drive aus. bec

www.sauter-feinmechanik.com


Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de