TE Connectivity: Mehrheitsbeteiligung an der First Sensor AG
Startseite » Sensoren »

TE Connectivity: Mehrheitsbeteiligung an der First Sensor AG

Umfangreiche Produktpalette
TE Connectivity: Mehrheitsbeteiligung an der First Sensor AG

Sensorlösungen TE Connectivity First-Sensor übernahmeangebot
Dr. Dirk Rothweiler, der die Geschäfte der First Sensor AG auch nach der Übernahme durch TE Connectivity als Vorstandsvorsitzender weiter verantwortet Bild: First Sensor
Anzeige

Die TE Connectivity Ltd., ein global tätiges Technologieunternehmen im Bereich Verbindungs- und Sensorlösungen, hat ihr öffentliches Übernahmeangebot für die First Sensor AG vollzogen. TE damit hält nun 71,87 % der Aktien an First Sensor.

First Sensor, in den frühen 1990er-Jahren als Technologie-Start-up gegründet, ist ein weltweit tätiges Sensorikunternehmen. Mit seinen Kompetenzen im Chip Design und im Production sowie Microelectronic Packaging, entwickelt und produziert das Unternehmen Standardsensoren und kundenspezifische Sensorlösungen in den Bereichen Photonics, Pressure sowie Advanced Electronics für Anwendungen in den Märkten Industrial, Medical und Transportation. Das Unternehmen verfügt über sechs Standorte in Deutschland sowie weitere Standorte für Entwicklung, Produktion und Vertrieb in den USA, Kanada, China, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Dänemark sowie ein weltweites Netz an Partnern.

TE kann somit aufgrund der Kombination des Portfolios von First Sensor und TE eine noch umfangreichere Produktpalette anbieten, mit innovativen Sensoren, Verbindungslösungen und Systemen sowie Kompetenzen, die die Wachstumsstrategie des Sensorgeschäfts des Unternehmens insgesamt weiter unterstützen. First Sensor bietet mit seinen Anwendungen im Bereich der optischen Sensorik für Industrie-, Lkw- und Pkw-Anwendungen Möglichkeiten der Marktexpansion.

„Der Unternehmenszusammenschluss mit First Sensor stellt für TE Connectivity einen weiteren Meilenstein dabei dar, auch künftig eine führende Position im Bereich der Sensorik einzunehmen und unseren Kunden weiterhin erstklassige Produkte und Leistungen zu bieten“, so John Mitchell, Senior Vice President und General Manager des Sensorgeschäfts von TE. „Die Kompetenzen der Mitarbeiter von First Sensor sowie ihre Produkte passen sehr gut zu unsern Märkten und bieten uns noch bessere Möglichkeiten, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen.“ Dr. Dirk Rothweiler, der die Geschäfte der First Sensor AG als Vorstandsvorsitzender weiter verantwortet, ergänzt: „Ich freue mich, dass wir nun Klarheit haben und der Weg frei ist für den im Juni 2019 vereinbarten Zusammenschluss. Er wird es uns ermöglichen, unser Wachstum in einem weltweit zunehmend umkämpften Marktumfeld zu beschleunigen. Dabei können wir von der Technologie- und Produktführerschaft sowie von der globalen Reichweite von TE profitieren, um unseren Kunden ein umfassenderes Angebot zu machen. Gleichzeitig bringen wir innovative, marktführende Technologien, Sensoren und Sensorsysteme, die weitgehend komplementär zum bestehenden Produktportfolio von TE Connectivity sind, sowie ein tiefgreifendes Applikationsverständnis in das gemeinsame Geschäft ein.“ ik

Kontakt
TE Connectivity Corporation
1050 Westlakes Drive,
Berwyn, Pennsylvania, 19312
USA
Website: www.te.com

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de