Startseite » Sensoren »

Clever in allen Bereichen

Vom Smart Light bis zur frontbündigen Drucksensor-Familie
Clever in allen Bereichen

Anzeige
Der Sensorikspezialist und Connectivity-Anbieter Balluff präsentiert in Hannover zahlreiche Neuheiten seines deutlich erweiterten Produktportfolios. Egal, ob es sich um Wegmessung, Objekterkennung, Identifikation, Fluid oder den Bereich Industrial Networking handelt, es gibt überall clevere Lösungen zu entdecken.

Der Autor: Dr. Detlef Zienert, Business Development and Strategic Marketing, Balluff GmbH, Neuhausen a.d.F.

Jeder Maschinenbauer kennt die Situation: Zur fertigen Applikation gehört in den meisten Fällen auch immer eine Signalanzeige, die dem Anlagenführer bestimmte Betriebszustände, Bedienereingriffe oder auch Gefahrenzustände anzeigen soll. Dies wird sehr häufig mithilfe von Signalleuchten realisiert, die mehr oder weniger über ihre Hardware konfiguriert werden. Dass dies auch grundlegend anders geht, zeigt der Sensorspezialist und Connectivity- Anbieter Balluff.
Viel mehr als nur drei Farben
Die neue IO-Link Smart Light kann sehr viel mehr, als nur mit drei Farben bestimmte Betriebszustände zu signalisieren. Es lassen sich sogar Tendenzen, Verläufe und Trends von physikalischen Größen darstellen. Temperaturzustände, Füllstände von Anlagen oder auch die Position eines Schlittens über ein Wegmesssystem können auf der bis zu 20 LED-Leuchten hohen Säule visualisiert werden.
Zum Anschluss und zur Installation muss statt Unmengen an Einzelteilen und mehrpoligen, unflexiblen Kabeln lediglich ein dreiadriges Sensorkabel verschraubt werden – schon bietet die LED-Signalsäule mit den drei Betriebsarten Stacklight, Level und Run maximale Funktionalität und bislang ungeahnte Möglichkeiten.
Supershorty in zwei Ausführungen
Mit dem induktiven Supershorty M12 hat das schwäbische Unternehmen ab sofort den wohl kürzesten induktiven M12-Sensor der Welt im Programm. In sein Gehäuse ist die komplette Elektronik integriert – ein externer Verstärker ist überflüssig.
Den Supershorty in der Schutzart IP 67 gibt es in zwei Ausführungen: Die 12 mm lange Version ist bündig einbaubar und bietet einen Schaltabstand von 4 mm. Die 17 mm lange Ausführung wird nicht bündig integriert und hat einen Schaltabstand von 6 mm. Kabelvarianten mit M12-Stecker sind ebenfalls verfügbar.
Dank dieser extrem kurzen Bauform kann der komplette Sensor auch in platzkritische Anwendungen integriert werden, etwa auch in so kompakten Baugruppen wie Lineareinheiten, Ventile und Aktoren.
Darüber hinaus prädestiniert ihn sein sehr geringes Gewicht für den Einsatz in hochdynamischen Applikationen mit hohen Beschleunigungen, beispielsweise in Pick-and-Place-Anwendungen. Der Sensor basiert auf Dreidraht-Technologie und bietet je nach Variante eine Schaltfrequenz von bis zu 3 kHz.
Positionsabfrage in rauer Umgebung
Ebenfalls in Hannover präsentiert Balluff eine komplett neu entwickelte Serie von Drucksensoren mit frontbündiger Membran. Sie runden das bereits bestehende Produktprogramm an Drucksensoren BSP perfekt ab. Die neuen Drucksensoren sind überall dort richtig eingesetzt, wo Standard-Sensoren regelmäßig an ihr Limit kommen.
Dank ihrer frontbündig verschweißten Edelstahlmembran haben die Sensoren keine Toträume und lassen sich besonders gut reinigen. Dadurch sind sie für die Druckmessung in viskosen, pastösen, kristallisierenden oder feststoffhaltigen Medien bestens geeignet.
Die robusten Geräte verfügen über eine hochwertige, langzeitstabile Edelstahl-Messzelle und bestechen durch eine einfache Installation, hohen Bedienkomfort und hohe Präzision. Für den richtigen Überblick sorgt ein großes, helles und damit gut sichtbares Display. Es zeigt nicht nur den aktuellen Systemdruck wahlweise in bar, mbar, PSI und MPa an, sondern überzeugt auch bei der schnellen und einfachen Parametrierung der Sensoren nach VDMA-Standard über zwei Tasten durch seine intuitive Menüführung.
Kompakte Bauform – flexibel und platzsparend
Mit ihren elf Druckbereichsvarianten decken die frontbündigen Sensoren BSP alle wichtigen Bereiche von – 1…2 bar bis zu 0…600 bar bei der Überwachung von Prozessmedien in der Fabrikautomation lückenlos ab. Erhältlich sind die neuen Balluff-Drucksensoren wahlweise mit zwei Schaltpunkten oder mit einem Schaltausgang mit Analogausgang (0…10 V oder 4…20 mA).
Die Sensoren lassen sich dank ihrer sehr kompakten Bauform flexibel und platzsparend im Schaltschrank platzieren. Das Display mit Bedienfeld und der elektrische Anschluss können unabhängig voneinander um 320 ° zum Flansch gedreht werden. Der Anschluss an den Prozess erfolgt über ein G-½“-Außengewinde nach EN 3852.
Halle 9, Stand F53 Balluff, Tel.: 07158 173-0, E-Mail: balluff@balluff.de
Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de