Den Aufbau von Holzverarbeitungsmaschinen vereinfachen

Applikationsspezifische Reihenklemmen

Applikationsspezifische Reihenklemmen
Applikationsspezifische Reihenklemmen
Anzeige
Mit den applikationsspezifischen Klippon-Connect-Reihenklemmen bietet Weidmüller Lösungen, die in den Schaltschränken des Pressenbauers Wemhöner zum Einsatz kommen. Das Unternehmen nutzt die applikationsspezifischen Potenzialverteilerklemmen für die Versorgung der Verbraucher im Schaltschrank.

Die Firma Wemhöner Surface Technologies in Herford ist Spezialist für Maschinen und Anlagen für die Veredelung von Holzwerkstoffen. Das Produktportfolio reicht von Kurztakt- bis zu 3D-Membran- und Vakuumpressen. Darüber hinaus umfasst das Programm Digital- und Direktdruck-Anlagen, Lackieranlagen, Leichtbauplatten-Anlagen, Durchlaufpressen-Anlagen, Sonderanlagen und Spezialpressen. Als Marktführer liefert Wemhöner seine Maschinen in die ganze Welt. Automatisiert werden die Anlagen vom Partner Controller Steuerungstechnik, der seine Schaltanlagen und Schaltschränke in den Maschinen- und Anlagenbau sowie in die Gebäudetechnik liefert. Damit die Anlagen der Anwender zuverlässig arbeiten, müssen meterlange Schrankkombinationen geplant und installiert werden. Da der Platz für Schaltschränke oft reduziert wird, müssen die eingesetzten Komponenten immer leistungsfähiger und kompakter werden. Zum Einsatz kommen applikationsspezifische Reihenklemmen von Weidmüller.

Innovative Technologie

Bereits vor acht Jahren sind die Ingenieure bei Weidmüller der Frage nachgegangen, welche Effizienzpotenziale sich von der Planung bis zum Betrieb eines Schaltschranks gewinnen lassen. Dazu wurden alle Prozesse und der Einsatz der Schränke bei Endkunden analysiert und dokumentiert. Als Ergebnis haben sich in allen Phasen des Schaltschrankbaus Wertschöpfungspotenziale herauskristallisiert. Ein Ergebnis ist die optimale Versorgung der Verbraucher im Schaltschrank. Bisher hat in diesem Bereich jeder Schaltschrankbauer seine eigene Lösung entwickelt, wobei es in fast allen Industrien bestimmte Anwendungen gibt, die wiederkehrende Bestandteile im Schaltschrank erforderlich machen. Dafür hat Weidmüller entsprechende Applikationsprodukte entwickelt.

Platzsparend und übersichtlich

Mit den maßgeschneiderten Klippon-Connect-Potentialverteilerreihenklemmen kommt ein solches Applikationsprodukt in den Schaltschränken für die Wemhöner-Pressen zum Einsatz. Speziell für enge Platzverhältnisse entwickelt ermöglichen die innovativen Reihenklemmen einen besonders kompakten und übersichtlichen Aufbau der Steuerstromverteilung. Eine weitere Eigenschaft des Konzeptes ist die zentrale Potentialverteilung mit direkter Verdrahtung aller Plus- und Minuspotentiale. Die übersichtlichen Blocklösungen der Reihenklemmen der A-Reihe lassen sich mittels Push-In-Technologie und farbigen Pushern einfach und schnell verdrahten.

Gewappnet für zukünftige Anforderungen

Durch die Weiterentwicklung der Maschinen und Anlagen mit immer mehr Funktionen werden ehemals getrennte Produktionsprozesse weiter zusammengeführt, sodass sowohl die Größe der Maschinen und letztendlich auch der Schaltschränke zunimmt. Für Wemhöner bedeutet dies auch erhöhte Anforderungen an die Steuerungskomponenten. Mit den applikationsspezifischen Reihenklemmen von Weidmüller hat das Unternehmen eine verlässliche und flexible Lösung im Einsatz. Die innovativen Reihenklemmen von Weidmüller haben ihre Feuertaufe bestanden. Von diesem Erstprojekt an geben die beiden Partner Wemhöner und Controller grünes Licht für den weiteren Einsatz.

Die Eigenschaften der A-Reihe

Mit der Markteinführung der Push In-Reihenklemmenfamilie A-
Reihe wurde auch die Struktur des gesamten Reihenklemmenportfolios angepasst, unter der Marke Klippon-Connect zusammengefasst und in ein Universal- und Applikationsprogramm aufgeteilt. Welches Programm die geeignete Wahl ist, entscheiden die jeweiligen Anforderungen. Oft lässt sich durch Standardisierung mit dem funktionsorientiert ausgelegten Universalprogramm die passende Lösung finden und realisieren. Mit ihm setzen Anwender auf praxisnahe Produkteigenschaften. Die Wahl der passenden Komponente richtet sichnach der Anschlusstechnologie und der jeweils benötigten Funktion. Für häufig wiederkehrende Anwendungen wie Steuerstromverteilung oder Signalverdrahtung bietet Weidmüller mit dem Applikationsprogramm bereits optimal abgestimmte Lösungen an.

Applikationsprodukte für häufige Anwendungen

Schaltschränke werden individuell konfiguriert und gefertigt. Es gibt jedoch in fast allen Industrien bestimmte Anwendungen, die wiederkehrende Bestandteile im Schaltschrank erforderlich machen. Für diese Applikationsfelder hat Weidmüller maßgeschneiderte Lösungen entwickelt. Zu den wiederkehrenden Anwendungen gehört unter anderem die Steuerstromverteilung.

Steuerstromkreise verteilen die vom Netzteil ausgehende elektrische Energie an viele nachgelagerte Verbraucher. Dazu muss eine sehr große Anzahl von Leitern auf engstem Raum verdrahtet werden. Die Applikationslösung AAP von Weidmüller ermöglicht besonders übersichtliche und kompakte Aufbauten zur Steuerstromverteilung. Zwei mögliche Aufbauten – alternierend und gruppiert – erhöhen die Flexibilität. Beim alternierenden Aufbau liegen zwei unterschiedliche Potenziale auf einer Klemme. Die strukturierte Blocklösung lässt sich mit konturengleichen Reihenklemmen und standardisiertem Zubehör schnell und übersichtlich kombinieren. Aufgrund des modularen Systems lässt sich eine weitere Reihenklemme problemlos anfügen. Die Erweiterung erfolgt über eine zusätzliche Querverbindung im zweiten Querverbindungskanal. Die verschiedenen Potenziale lassen sich anhand der Farben leicht unterscheiden. Die Potenzialverteilerreihenklemmen sind als Sicherungs- oder Trennklemmen erhältlich. ge

Weitere Informationen zum Reihenklemmenprogramm

www.klippon-connect.com



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de