Antriebs- und Fluidtechnik

VDMA organisiert Sonderschau auf der Hannover Messe 2019

Anzeige
Mit einem Umsatzvolumen von insgesamt mehr als 26 Milliarden Euro bilden die deutsche Antriebstechnik mit 18,2 Millarden Euro und Fluidtechnik mit 8,2 Milliarden Euro zusammen das größte Branchensegment innerhalb des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Mit der Sonderschau „Smart Power Transmission and Fluid Power Solutions“ der Hannover Messe 2019 tragen der VDMA und die Deutsche Messe AG der Bedeutung beider Branchen Rechnung.

Die Premiere der Sonderschau „Smart Power Transmission and Fluid Power Solutions“ auf der Hannover Messe 2018 hat bereits viele Besucher erstaunt und verblüfft. Im April 2019 startet nun die zweite Ausgabe der Sonderschau, die das Motto der diesjährigen Hannover Messe „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ aufgreift. Unter dem Leitmotiv zeigen sieben Hersteller, wie die beiden Branchen das Thema praxisnah angehen.

Ebenso wie die Antriebstechnik konnte die Fluidtechnik im Jahr 2018 wachsende Umsatzzahlen verzeichnen. Laut VDMA wuchs der Umsatz der Fluidtechnik-Branche um insgesamt 7 % gegenüber dem Vorjahr. Trotz weiterhin bestehender Unwägbarkeiten, wie den Folgen des Brexit und der internationaler Handelskonflikte blickt die Branche verhalten optimistisch auf das Jahr 2019 und erwartet ein Wachstum von rund 3 %.

Pneumatische und hydraulische Komponenten und Systeme der Fluidtechnik zählen zu den Kernbausteinen im stationären wie mobilen Maschinenbau. „Für Industrie-4.0-Anwendungen und Prozesse sind intelligente Komponenten und Systeme der Fluidtechnik wichtige Enabler für smarte und effiziente Produktionsprozesse, vernetzte Services und neue Geschäftsmodelle wie beispielsweise Predictive Maintenance“, sagt Christian H. Kienzle, Vorsitzender des Vorstands des VDMA Fachverbandes Fluidtechnik und CEO der Argo-Hytos GmbH. „Für unsere Branche ist die digitale Dimension und die damit verbundenen kürzeren Innovationszyklen ein wichtiger Grund für die jährliche Beteiligung an der Hannover Messe.“

OPC UA ist auch hier als ein wesentlicher Baustein für neue Industrie-4.0-Geschäftsmodelle zu sehen. Um die Kompatibilität mit unterschiedlichen Systemen und OPC UA zu erreichen, werden für die Fluidtechnik bei eCl@ss und ISO Produkte mit ihren Merkmalen klassifiziert und mit einheitlicher Semantik genormt. Die Merkmale dienen als Basis für OPC UA-Specifications. Durch die standardisierte Beschreibung der Komponenten und Systeme in der Fluidtechnik wird eine Kompatibilität auf allen Ebenen der industriellen Automation ermöglicht.

Auch im Jahr 2019 organisiert der VDMA mit entsprechender Unterstützung der Deutsche Messe AG wieder die Sonderschau „Smart Power Transmission and Fluid Power Solutions“, deren Intention es ist, anhand von Exponaten namhafter Hersteller dem Besucher zu zeigen, dass durch eine konsequente Weiterentwicklung vorhandener Systeme intelligente Lösungen im Sinne von Digitalisierung, Vernetzung und Kommunikation realisiert werden. Die gezeigten Exponate folgen der Philosophie „designed and developed for the largest customer benefit“. An der Sonderschau beteiligen sich die Unternehmen Argo-Hytos, Aventics, Balluff, Bosch Rexroth, Bucher Hydraulics, Fluitronics und Moog mit entsprechenden Exponaten bzw. mit Demonstratoren. eve

www.fluid.vdma.org

Die Beschreibung der Exponate der Sonderschau:

hier.pro/3vneq

Hannover Messe 2019: Halle 23, Stand A19

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de