Modulare Pneumatik-Ventilpanels für Bandbehandlungsanlagen der SMS group

Standardisierte Baugruppen

Anzeige
Im Anlagenbau setzt sich immer stärker der Trend zur Modularisierung auf Basis standardisierter Baugruppen durch. Dadurch verkürzt SMS die Durchlaufzeiten für die Konstruktion, Montage und Inbetriebnahme individuell konfigurierter Anlagen für die Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen. Ein wichtiger Beitrag: Nach SMS-Spezifikationen konfektionierte und komplett von Aventics vormontierte Pneumatik-Ventilpanels, die mehrere hundert Funktionen innerhalb von Bandanlagen steuern.

Die Autorin: Sarah Ognibeni, Referentin Kommunikation, Aventics, Laatzen

In den SMS-Bandbehandlungsanlagen werden tonnenschwere, hochfeste und zu Coils aufgewickelte Stahlbänder abgewickelt, über zahlreiche Rollen durch verschiedene Prozesse geführt und wieder aufgewickelt. Solche Anlagen zur Metallveredelung benötigen hunderte steuerbare pneumatische Funktionen. So ermöglicht die intelligente Pneumatik von Aventics die Druckluftaufbereitung sowie die Überwachung und Ansteuerung von Zylindern, Motoren und Linearantrieben. Zudem steuert die Pneumatik das Bremsen und Abblasen von überschüssigen Medien innerhalb des prozesstechnischen Verfahrens. Ein Großteil der Pneumatikfunktionen kommt darüber hinaus im verfahrenstechnischen Bereich der Bandanlagen zum Einsatz, etwa zur Steuerung von Klappensystemen oder bei der Regeneration von Beizflüssigkeiten.
Wenige Varianten für alle Aufgaben
Für eine neue Bandanlage, die SMS in China errichtet, hat Aventics, vormals Rexroth Pneumatics, nach Vorgaben von SMS komplette Ventilpanels konfektioniert, vormontiert und die Funktion überprüft. Neben Pneumatikkomponenten liefert Aventics an zahlreiche Kunden auch anschlussfertige Systeme und hält die entsprechenden Kapazitäten von der Konstruktion bis zur Montage und Dokumentation vor.
Die robusten Steuertafeln für die Bandanlage bestehen aus einem Grundgerüst aus L-Profilen, die mit ISO-Ventilen der Baureihe 581, Wartungseinheiten vom Typ NL sowie mit Druckschaltern und bei Bedarf auch Proportionalventilen bestückt sind. Sie decken in wenigen Varianten sämtliche Pneumatik-Funktionen der Bandanlage ab.
Mit vereinheitlichten Panel-Größen für verschiedene Anwendungen verringern sie den Konstruktionsaufwand. Die Position der Ein- und Ausgänge ist bei allen Ventilpanels gleich. So können die SMS-Mitarbeiter bei der Inbetriebnahme einbaufertige Pneumatik-Schalttafeln vor Ort schnell und einfach montieren. Zusätzlich reduzieren SMS und Aventics mit den standardisierten Panels die Zahl unterschiedlicher Komponenten pro Bandanlage. Das vereinfacht die Wartung und beschleunigt die Reparatur der kontinuierlich produzierenden Anlagen. Das Ergebnis: eine verbesserte Verfügbarkeit und damit ein geringerer Total Cost of Ownership.
Anwendungs-Know-how entscheidend
Die SMS group und Aventics verbindet eine jahrzehntelange Zusammenarbeit. Der Pneumatikspezialist ist seit vielen Jahren international in der Metallurgie vertreten und kennt die besonderen Anforderungen der Branche. Das gilt besonders für die zuverlässige Funktion aller Komponenten auch unter den extremen Umgebungsbedingungen der Metallherstellung und -veredelung.
Die SMS group bietet Hütten- und Walzwerktechnik aus einer Hand. Die Anlagen, Maschinen, Services sowie das Verfahrens-Know-how kommen weltweit in der Stahl-, Aluminium- und NE-Metall-Industrie zum Einsatz. Die Bandbehandlungsanlagen von SMS decken nahezu das komplette Spektrum an Veredelung, Weiterverarbeitung und Qualitätssicherung ab. Sie beizen, glühen, richten, beschichten, verzinken, verzinnen, besäumen, schneiden, wickeln auf und inspizieren. I

Info & Kontakt

Aventics GmbH
Christian Broich
Mitarbeiter Sales Deutschland
Tel.: 02102 30598-0
Detaillierte Informationen zu anwenderspezifischen Pneumatiklösungen

Robuste Pneumatik steigert Verfügbarkeit
Aus dem Anwendungs-Know-how für die Metallurgie heraus hat Aventics zahlreiche anwenderspezifische Lösungen für weitere Anlagenhersteller und Betreiber entwickelt, beispielsweise Ceram-Ventile für die Aluminiumherstellung. Während des Schmelzvorgangs bildet sich an der Oberfläche der Schmelze innerhalb der Elektrolysezellen eine harte Kruste. Zum Austausch der Anoden muss diese Kruste in regelmäßigen Abständen aufgebrochen werden. Dazu dienen pneumatische Presslufthämmer, bei denen sich sehr robuste Keramikventile von Aventics bewähren. Sie widerstehen zuverlässig auch mit Aluminiumpartikeln verunreinigter Luft, großer Hitze und Feuchtigkeit. Ein amerikanisches Aluminiumwerk reduzierte damit die Ventilausfälle an den mobilen Presslufthämmern von bislang etwa 180 pro Quartal auf Null in den ersten drei Monaten. Ceram-Ventile sind auf 150 Millionen Lastwechsel getestet, in der Praxis werden bis zu 400 Millionen Lastwechsel erreicht.
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de