Maschinensicherheit

Entlüftungsventil von Aventics bietet normgerechten Schutz

Entlüftungsventil
Bild: Aventics
Anzeige

Durch den redundanten Aufbau und die zweikanalige Signalverarbeitung mit Selbstüberwachung können Anwender mit dem Entlüftungsventil AS3-SV von Aventics sicherheitsrelevante Steuerungen der Kategorie 4 sowie den höchsten Performance Level „e“ (PLe) nach ISO 13849–1 erreichen. Das Ventil eignet sich beispielsweise für den Einsatz an Türschaltern, Lichtschranken, als sicherer Ausgang einer Steuerung oder als Sicherheitsbaustein für Not-Aus-Anwendungen. Es übernimmt die Sicherheitsfunktionen redundantes Entlüften sowie den Schutz vor unerwartetem Belüften. Es schaltet die Druckluftversorgung nur ein, wenn alle Bedingungen zum sicheren Anlauf der Maschine erfüllt sind. Der Schutz vor unerwartetem Belüften verhindert einen ungewollten Anlauf der Zylinder und damit potenzielle Unfälle. Im Fehlerfall oder bei einer Not-Ausschaltung der Maschine entlüftet das Ventil die Arbeitsleitungen und stellt so einen energielosen und damit sicheren Zustand her. Zusätzlich bietet das Entlüftungsventil mit dem sogenannten Soft-Start eine weitere Funktion, die die Aktuatoren sanft in ihre Ausgangsposition bringt und erst anschließend den vollen Arbeitsdruck durchschaltet. Bei diesem sanften Anlauf stellt der Techniker mit Hilfe einer Einstellschraube die Zeit bis zum Durchschalten des vollen Drucks ein. Bei einem Wert von rund 50 % des Eingangsdrucks wird der volle Druck durchgeschaltet. Der Bediener kann die langsame Belüftung aber auch außer Kraft setzen. Sichere Ein- und Ausgänge sowie eine sichere Steuerung sind bereits in das neue Produkt integriert. So haben Maschinenhersteller und Systemintegratoren keinen Zusatzaufwand zur Implementierung der Sicherheitselektronik in Hardware und Software. eve

www.aventics.com


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de