Startseite » Produktentwicklung »

PTCs CAD Software Creo 9 ist da

Produktentwicklung
PTCs CAD-Software Creo 9 ist da

PTC-Creo9.png
Bessere Entwürfe in kürzerer Zeit verspricht Creo 9. Bild: PTC

Die neunte Version der CAD-Sofware Creo ist ab sofort erhältlich. Anbieter PTC hat nach eigenen Angaben in die Weiterentwicklung der gesamten Modellierungsumgebung investiert, um eine höhere Benutzerfreundlichkeit und Produktivität zu ermöglichen. Unter den Neuerungen finden sich Aktualisierungen des Modellbaums, um die Strukturierung, die Dokumentation und das Verständnis der Konstruktionsabsicht zu beschleunigen sowie eine neue Funktion zur Aufteilung von Flächen, um die Analyse und Produktdefinition zu verbessern.

Leistungsfähigere Funktionen für Simulation und generative Konstruktion

In das Creo-Simulationsportfolio wurden komplexere Multiphysikfunktionen von Ansys integriert. Die branchenführende generative Entwurfstechnologie von PTC bietet darüber hinaus wichtige neue Funktionen, die es Ingenieuren ermöglichen, Optimierungsstudien mit eingebauten Sicherheitsfaktoren und Eigenfrequenzgrenzen zu definieren.

Verbesserungen bei der modellbasierten Definition (MBD) und Detaillierung

Im Bereich der modellbasierten Produktentwicklung wurde das System kontinuierlich weiterentwickelt. Anwender können spezielle nachgelagerte Fertigungsinformationen direkt in das Modell einfügen, insbesondere für Oberflächenbearbeitung und Schweißnähte. Das verbessert Effizienz und Kommunikation.

Ergonomisches Design und Sichtverhältnisse

Erweiterte ergonomische Werkzeuge helfen den Konstrukteuren, die Einzigartigkeit der Benutzer zu berücksichtigen und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Produkte den Sicherheits-, Gesundheits- und Arbeitsplatzstandards entsprechen. Mit der neuen Funktion zur Analyse des Sichtfelds simulieren und visualisieren Ingenieure die Sichtlinie und das Sichtfeld des Benutzers beim Fahren oder bei der Verwendung von Geräten.

Fortschritte bei der additiven und subtraktiven Fertigung

Creo 9 bietet eine verbesserte Kontrolle über stochastische und formelbasierte Gitter sowie benutzerdefinierte Stützstrukturen für fortschrittliche Anwendungsfälle der additiven Fertigung. Die kontinuierlichen Verbesserungen in der subtraktiven Fertigung konzentrieren sich auf 5-Achsen-Schlicht-Werkzeugwege, Drehen, Formenbau und adaptive Vorschubraten beim Fräsen. 

Kontakt:
Parametric Technology GmbH
Edisonstr. 8
85716 Unterschleißheim
Tel. 089/32106–0
Mail: information@ptc.com
Website: www.ptc.com




Hier finden Sie mehr über:
Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de