Startseite » Produktentwicklung »

Burckhardt Compression setzt auf AR-Software Vuforia von PTC für Remote-Service-Lösungen

Für Remote-Service-Lösungen
Burckhardt Compression setzt auf die AR-Software Vuforia von PTC

Burckhardt_Compression_setzt_auf_die_AR-Software_Vuforia_von_PTC_,Anwender__mit_Tablet
Mithilfe digitaler Lösungen Kompressoren in Echtzeit überwachen und aus der Ferne warten.
Bild: PTC

Die Burckhardt Compression AG, ein weltweiter Marktführer im Bereich von Kolbenkompressor-Systemen, setzt auf die AR-Software Vuforia (Augmented Reality) von PTC, um Remote-Service-Lösungen zu entwickeln. Zudem arbeiten beide Unternehmen bei der Weiterentwicklung einer Art Metaverse-AR-Lösung zusammen.

Burckhardt-Kompressoren werden in der Industrie eingesetzt, um Gase zu verdichten, zu transportieren und zu lagern. Ihre sehr lange Lebensdauer von 40 bis 60 Jahren macht die Kundenbeziehung und den Service zu entscheidenden Faktoren für den Unternehmenserfolg.

Digitale Lösungen überwachen Kompressoren in Echtzeit

Unter dem Namen UP! Solutions bietet Burckhardt Compression digitale Lösungen, mit denen sich die Kompressoren in Echtzeit überwachen und aus der Ferne in Zusammenarbeit mit dem Anwender warten lassen. Die Anlagen werden mit Sensoren versehen, die ständig Daten wie Schwingungen oder Temperatur sammeln.

Diese Daten werden dann ausgewertet und beispielsweise zur Erkennung von Anomalien oder zur Terminierung von Servicearbeiten genutzt. Die Experten müssen zur Wartung nicht mehr zum Anwender reisen, stattdessen schauen sie dem Mitarbeiter des Kunden mittels Tablet oder Hololens-Brille virtuell über die Schulter und können ihm Anweisungen, Erklärungen und Tipps geben.

PTC und Schaeffler kündigen strategische Allianz an

Burckhardt Compression setzt dabei zu einem großen Teil auf Vuforia, die Augmented-Reality-Lösung von PTC. Diese schaut einem Experten bei einem Ablauf zu, stellt Anweisungen für das „Anlernen“ weniger erfahrenen Kollegen zusammen und überwacht die Lernphase.

Das System erkennt etwaige Abweichungen vom Normprozess und gibt dem Techniker Hinweise dazu. Bei der Entwicklung dieses Prozesses arbeitet PTC eng mit Burckhardt Compression zusammen, die als „Early Adopter“ wertvollen Input aus der Praxis liefern können.

AR-Lösung, die das gesamte Arbeitsumfeld abbilden kann

Zudem arbeiten beide Unternehmen an einer AR-Lösung, die das gesamte Arbeitsumfeld des Kunden in der virtuellen Darstellung abbilden kann, sodass der Remote-Servicetechniker von Burckhardt Compression nicht nur das Sichtfeld des Kollegen vor Ort sieht, sondern die gesamte Umgebung.

„Wir versetzen beide Techniker in ein gemeinsames Metaverse und eliminieren so den Faktor Distanz nahezu komplett“, beschreibt Helmut Draxler, Chief Digital and Information Officer (CDIO) bei Burckhardt Compression. „Zudem wird Burckhardt die ersten Kompressoren mit der PTC-IIoT-Plattform Thingworx in diesem Jahr integrieren.“

Creo verbindet Modellierung und Simulation

„Bei Burckhardt verfügen wir nicht nur über ausgezeichnetes Kompressoren-Know-how, sondern haben auch moderne digitale Lösungen entwickelt, um unsere Kunden noch besser zu unterstützen. Dieses Wissen bringen wir in die Zusammenarbeit mit PTC ein. Dies ist ein großer Schritt nach vorn und wir sind sehr daran interessiert, mit der Vuforia-AR-Lösung gemeinsam mit PTC Mehrwerte bei unseren Kunden zu generieren“, so Marcel Pawlicek, CEO bei Burckhardt Compression. (bec)

Mehr dazu in diesem Video-Statement von Marcel Pawlicek und Jim Heppelmann, President und CEO bei PTC.


Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de