Startseite » Produktentwicklung »

Eplan ermöglicht aktuelle Schaltpläne für alle Beteiligten

Engineering aus der Cloud
Eplan ermöglicht aktuelle Schaltpläne für alle Beteiligten

Anzeige
Elektrokonstrukteuren bietet Eplan mit eBuild die Möglichkeit, von den Vorteilen der cloudbasierten Konstruktion zu profitieren. Dazu gehört, dass alle Beteiligten immer mit der neuesten Version des Schaltplans arbeiten. Gleichzeitig wird aber auch die Kommunikation mit dem Shopfloor und den Kollegen vereinfacht, die weltweit Anlagen installieren. Pixargus, Spezialist von Anlagen für die optische Inline-Qualitätskontrolle, war einer der ersten Nutzer und ist von den Vorteilen überzeugt.

Holger Jansen, Business Owner Cloud Software Automated Engineering, Eplan Software & Service

Inhaltsverzeichnis
1. Modulare Elektrokonstruktion mit konsequenter Nutzung von Makros
2. Cloudbasierte Elektrokonstruktion als logischer Folgeschritt
3. Feedback aus dem Feld kann direkt eingearbeitet werden
4. Cloud-basiertes ECAD senkt den Aufwand
5. Fazit
6. Data Portal profitiert von der Cloud
7. Zum Anwender

Die Ansprüche an die Elektrokonstruktion bei der Pixargus GmbH in Würselen sind hoch, denn deren Anlagen für die optische Inline-Qualitätskontrolle werden bei Bedarf kundenspezifisch angepasst oder auch als Sondermaschine projektiert. Dabei greifen die Konstrukteure auch auf Systembausteine aus dem Serienprogramm zurück.

Elektrotechnik-Entwickler Daniel Reinhardt führte deshalb vor zwei Jahren die Software Cogineer der Eplan Software & Service GmbH & Co. KG aus Monheim am Rhein ein. „Ich bin kein Freund von Copy & Paste und von Vorlageprojekten, bei denen das Risiko besteht, dass man die Fehler immer mitschleppt“, bringt er die Entscheidung für das Tool auf den Punkt, mit dem sich Engineering-Abläufe über Makros automatisieren lassen. Auch René Beaujean, Geschäftsführer von Pixargus, weiß aus langjähriger Erfahrung, dass Copy & Paste eine der Hauptfehlerquellen bei der Erstellung von Elektroplänen ist und verfolgt das Ziel konfigurierbarer Schaltpläne seit vielen Jahren.

Modulare Elektrokonstruktion mit konsequenter Nutzung von Makros

Daniel Reinhardt und sein Kollege haben inzwischen die Anlagen in elektrotechnischen Modulen hinterlegt, die jeweils als Makro in der ECAD-Software verfügbar sind. Das gilt auch für die Optionen, die der Kunde wählen kann. „Auf diese Weise können wir rund 90 Prozent jedes Schaltplans mit Makros generieren“, betont Reinhardt.

Als Makro angelegt sind zum Beispiel die unterschiedlichen Arten der Spannungsversorgung (110 oder 220 V oder US-Spezifikationen), die Anzahl der Kameras, die Lichtquelle (Laser, LED etc.) und weitere Zusatzoptionen. Die entsprechenden Makros klicken die beiden Elektrokonstrukteure im selbst erstellten Formular an – und der Schaltplan wird selbsttätig erstellt.

Cloudbasierte Elektrokonstruktion als logischer Folgeschritt

Ähnlich schnell entschlossen handelten die Elektrokonstrukteure – natürlich mit Rückendeckung der Geschäftsführung – beim nächsten Schritt. Als Eplan die Entwicklung der cloudbasierten Elektrokonstruktion vorantrieb, gehörte Pixargus zu den Testanwendern von ePulse. Damit haben die Monheimer Software-Spezialisten die Eplan Plattform um Cloud-Services erweitert, so dass sich Daten und Projekte, Disziplinen sowie Ingenieure weltweit zusammenbringen lassen. Pixargus konnte den Entwicklern hier ein wertvolles Feedback liefern.

Dass das Konzept und seine Umsetzung gut angekommen sind, sieht man daran, dass Pixargus heute überzeugter Nutzer von ePulse ist. „Die Cloud-Umgebung ist wirklich gut“, erläutert Daniel Reinhardt. „Zu den Lösungen, die wir intensiv nutzen, gehören eBuild – für cloudbasiertes, automatisiertes Konstruieren – und eView. Letzteres verbindet uns mit der Werkstatt und den Monteuren, die weltweit unsere Anlagen installieren.“

Eplan will mehr Speed per Cloud

Feedback aus dem Feld kann direkt eingearbeitet werden

Hat nun die Werkstatt einen Änderungswunsch oder nehmen die Monteure eine Änderung vor, melden sie das per Redlining und über die Kommentarfunktion statt mit der PDF-Kommentierung. Noch besser aber: Nimmt der verantwortliche Konstrukteur die Änderung an, steht der aktualisierte Schaltplan allen Beteiligten überall sofort zur Verfügung.

„Die Monteure können zum Beispiel auch vor Ort die kundenspezifische Belegung der I/Os eingeben, dann ist die Dokumentation sofort komplett“, so Reinhardt weiter. Das spare Zeit und verbessere die Qualität der Dokumente. „Auch ganz einfache Hinweise etwa zur Anpassung der Kabellänge werden jetzt kommuniziert: Der Werker markiert das Kabel am PC oder Laptop und schreibt einen kurzen Kommentar – wir bekommen den Hinweis und bestätigen die Änderung.“ Das funktioniert auch deshalb gut, weil die ECAD-Dokumente in eView über einen Webbrowser zugänglich sind – und das eben immer in der aktuellen Version. Somit sind alle Beteiligten stets auf dem neuesten Stand.

Cloud-basiertes ECAD senkt den Aufwand

Auch die IT-affine Geschäftsführung sieht Vorteile der Cloud-Lösungen, insbesondere auch von eBuild. „Wir sparen IT-Ressourcen und den Administrationsaufwand für Updates – dennoch sind alle Beteiligten immer auf dem neuesten Stand der Software“, betont René Beaujean. „Außerdem ist die Verfügbarkeit des cloudbasierten Systems besser – weltweit und auch auf mobilen Endgeräten.“

Cloudpower im Schaltschrankbau

Pixargus hat dabei auch den Aspekt der Sicherheit genau geprüft. „Wir haben selbst auch Backups und eigene Apps in der Cloud und haben uns überzeugt: eBuild ist sicher, zumal ja nicht die CAD-Daten in der Cloud liegen, sondern nur die Software. Die Projekte verbleiben in unserer IT-Infrastruktur. Die Vorteile überwiegen also eindeutig und die Security ist gewährleistet.“ Auch aus kaufmännischer Sicht geht die Rechnung auf: Das Bezahlmodell ist transparent, und am Anfang steht den Anwendern ein kostenloser Zugang zum Testen zur Verfügung.

Fazit

Pixargus, wie einst bei der Bildverarbeitung nun auch bei der Nutzung von Cloud-Services ein Pionier, zieht nach mehreren Monaten eBuild-Nutzung folgendes Fazit: „Wir sind sehr zufrieden mit der Cloud-Lösung von Eplan und arbeiten gern damit“, so Daniel Reinhardt abschließend. „Man kann mit der Lösung schnell arbeiten und muss nichts installieren – für uns ist die cloudbasierte Elektrokonstruktion der Weg in die Zukunft.“ (co)

Weitere Informationen zu eBuild:
hier.pro/HVX1e

Kontakt:
Eplan Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
40789 Monheim am Rhein
Tel. +49 2173/3964-0
info@eplan.de
www.eplan.de

Data Portal profitiert von der Cloud

Mit der Einführung von Eplan ePulse ist auch das Eplan Data Portal in die Cloud ‚umgezogen‘. Neu sind unter anderem ein verbessertes Nutzer-Interface mit intelligenten Suchfunktionen und nochmals reichhaltigere Datensätze, angelehnt an den Data Standard. Bei Pixargus wird das Portal intensiv genutzt und geschätzt. „Wir verwenden fast immer die Komponenten aus dem Portal“, berichtet Elektrokonstrukteur Daniel Reinhardt. „Die Qualität der Datensätze ist sehr hoch und wir können die Daten direkt in unsere Pläne übernehmen. Wenn ich mich zwischen zwei Komponentenlieferanten entscheiden kann, bei denen Preis und Performance ähnlich sind, nehme ich denjenigen, der im Data Portal bessere Daten zur Verfügung stellt.“


Zum Anwender

In der griechischen Sagenwelt hat der Riese Argus hundert Augen, von denen jeweils nur zwei schlafen. Damit ist er ein guter Namensgeber für die Pixargus GmbH in Würselen bei Aachen. Das 1999 aus dem Institut für Kunststoffverarbeitung der RWTH Aachen heraus gegründete Unternehmen ist Spezialist für anspruchsvolle Aufgaben der Bildverarbeitung – und das seit einer Zeit, in der ‚Machine Vision‘ noch Neuland und Pixargus Pionier war.

Das Unternehmen entwickelt und fertigt Anlagen für die Inline-Inspektion von Endlos- und Rundmaterial wie extrudierten Profilen, Schläuchen, Kabeln und Bahnwaren aus unterschiedlichsten Materialien. „Unsere Anlagen erfassen zumeist die Oberflächenqualität oder die Dimension des Prüfgutes – und das mit sehr hoher Auflösung und Geschwindigkeit“, sagt René Beaujean, Mitgründer und Geschäftsführer. Mit dieser Kernkompetenz ist Pixargus als Hidden Champion der optischen Inline-Qualitätskontrolle weltweit erfolgreich. Jede einzelne Anlage aus dem breiten Serienprogramm wird bei Bedarf kundenspezifisch angepasst. Darüber hinaus projektiert Pixargus auch Sondermaschinen, bei deren Konstruktion Systembausteine aus dem Serienprogramm genutzt werden.

www.pixargus.de

Pixargus kombiniert bewährte Prüftechnologien zur Oberflächeninspektion und Geometrievermessung in iProfilControl, einem platzsparenden Prüfsystem für den Einsatz an der Linie, das sich einfach ins Maschinenlayout integrieren lässt
Bild: Pixargus



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de