Startseite » Pneumatik »

Parker Hannifin entwickelt P2H IO-Link-Knoten für ISO-Magnetventile

Predictive Maintenance bei Magnetventilen
Parker Hannifin entwickelt P2H IO-Link-Knoten

Anzeige
Die Punkt-zu-Punkt Netzwerkverbindung IO-Link ist eine kostengünstige Möglichkeit, Ventilinseln an übergeordnete SPS-Steuerungen anzuschließen. Dabei können auch hilfreiche Diagnose- und Betriebsparameter übertragen werden. Mit Hilfe von IO-Link-Knoten, wie sie Parker Hannifin mit dem P2H für die ISO-Ventile H anbietet, lassen sich so pneumatische Systeme erstellen, die die Predictive-Maintenance-Prinzipien von Industrie 4.0-Konzepten unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

1. Stromversorgung des IO-Link-Knotens
2. Die ISO-Ventile der H-Serie

 

Die Parker Hannifin GmbH, Kaarst, hat einen IO-Link-Knoten entwickelt, mit dem H-ISO-Ventilinseln zuverlässig an einen IO-Link-Master angeschlossen werden können. Das P2H IO-Link-Netzwerkmodul wird als Endplatten-Kit für die ISO-Ventilbaureihe H mit Universalgrundplatte für vier Größen (HB, HA, H1 und H2) angeboten. Es eignet sich für die Verwendung von bis zu 24 Magnetventilausgängen. Der P2H IO-Link-Knoten ist in zwei Versionen erhältlich:

  • Das Modul der Klasse A verfügt über einen 3-poligen M12-Steckverbinder für die Kommunikation und die Spannungsversorgung von einem beliebigen IO-Link Master der Klasse A sowie 7/8-“-Steckverbinder für einen Hilfsventilstrom-Eingang und -Ausgang.
  • Das Modul der Klasse B verfügt über einen 5-poligen M12–Steckverbinder zum Anschluss an einen IO-Link-Master Klasse B. Dieser stellt eine zusätzliche 24V-Spannungsversorgung zur Verfügung.

Stromversorgung des IO-Link-Knotens

Der P2H IO-Link-Knoten ist sicherstromfähig, das heißt die Hilfsenergie des Ventils kann von einer sicherheitsgerichteten 24V-Spannungsversorgung zur Unterstützung der europäischen Maschinenrichtlinie bereitgestellt werden. Das bedeutet:

  • Das Modul ist für Testimpulsstrom (OSSD) ausgelegt und kann somit an einer fehlersicheren 24V-Spannungsversorgung betrieben werden, welche den Maschinenrichtlinien entspricht. Die sichere Spannungsversorgung ist sowohl bei Modulen der Klasse A als auch bei Modulen der Klasse B verfügbar. Module der Klasse A ermöglichen die Reihenverschaltung (Daisy-Chaining) der sicheren Spannungsversorgung über den 7/8“-Spannungsausgangsanschluss.
  • Ein Spannungsausgang ist bei einem Modul der Klasse A verfügbar und als industrieller 7/8“-Standardsteckverbinder ausgeführt. Dies sei, laut Hersteller, derzeit die einzige IO-Link Ventilinsel auf dem Markt, die eine Spannungsausgangsoption anbietet.

Der IO-Link-Knoten bietet mit seiner Diagnose über das Netzwerk einen einfachen Zugriff auf Parameter für Überwachungszwecke, wie Spannungs- und Temperaturwarnungen und Kommunikationsfehler. Diese Daten sind über das Netzwerk zur einfachen vorbeugenden Wartung sowohl für Module der Klasse A als auch für Module der Klasse B verfügbar. Darüber hinaus geben die visuellen Anzeigen mit vier LEDs am Modul für den IO-Link Kommunikationsstatus, Modulfehler, Ausgangsfehler und externe Spannungsversorgung den Zustand des P2H Moduls zur Überwachung permanent wieder.

Mit seinem robusten, industrietauglichen PBT-Gehäuse bietet der IO-Link-Knoten Schweißspritzerbeständigkeit, UV-Schutz und flammhemmende Eigenschaften. Damit ist er für Anwendungen wie Karosserieschweißen und Montageprozesse geeignet. Weitere typische Anwendungen sind Systeme zum Auftragen von Kleb- und Dichtstoffen, End-of-Arm-Tooling (EOAT) und Nieten. Darüber hinaus wird er in Blasformmaschinen und Kartonaufrichtern verwendet.

Die ISO-Ventile der H-Serie

Mit der Entwicklung des IO-Link-Knotens stehen für H-ISO-Ventilinseln noch folgende weitere Netzwerkknoten zur Verfügung: Ethernet/IP, Profinet IO, EtherCAT, POWERLINK, Modbus/TCP, DeviceNet, ControlNet, Profibus DP, CANopen, AS-I und InterBus-S. Die ISO-Ventile sind für Flanschmontage konzipiert und in fünf Größen (ISO 15407 und 5599 – Größen 01, 02, 1, 2 und 3) mit einem Nenndurchfluss Qn von 540 bis 5890 l/min erhältlich. Die Produktfamilie ist sowohl in Plugin- als auch in Non-Plugin-Ausführung erhältlich und wird als 5/2– und 5/3-Funktionen mit einer dualen 3/2-NC- oder NO-Funktion in Größe 02 angeboten. Das Ventil kann einzeln als Einzelflansch oder auf einem Verteilerblock montiert werden. In Verbindung mit einem H-Universalverteilerblock können mehrere Größen von 02 bis 2 angeschlossen werden. Ein Übergangskit entfällt und kein Platz wird verschwendet. Mit Zwischenversorgungsmodulen können mehrere Druckbereiche im Verteilerblock festgelegt werden, wobei der interne oder externe Steuerdruck entsprechend der jeweiligen Anwendung konfigurierbar ist. Die linke Anschlussplatte vereinfacht vielfältige Verdrahtungsoptionen. Die elektrischen Anschlüsse für die Plugin-Ausführung können über den Verteilerblock entweder per Festverdrahtung, Sammelschiene oder industrieller Netzwerktechnologie erfolgen.

Der P2H IO-Link-Knoten erweitert das IO-Link-Portfolio des Unternehmens um ein universelles Industrieventil und bietet dennoch weiterhin die Möglichkeit, Durchflussgrößen auf einer Universalverteilerbasis zu mischen. Er ergänzt damit die anderen IO-Link-Produkte von Parker, die darauf ausgerichtet sind, Komplexität und Kosten an der Maschine zu reduzieren und gleichzeitig die einfachen Diagnose-Prinzipien der Smart Factory und Industrie 4.0-Konzepte zu unterstützen. eve

Details zum IO-Link-Knoten:

hier.pro/mpQiz

Kontakt:

Parker Hannifin GmbH
Pat-Parker-Platz 1
41564 Kaarst
parker.germany@parker.com
www.parker.com

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de