Flexible Pneumatik als Qualitätsmerkmal

Twin Loader für die Baureihe AC microline 1250 präsentiert

AC microline 1250
Die Peter Wolters Baureihe AC microline 1250 wird aufgrund ihres modularen Aufbaus zum hochpräzisen Feinschleifen und Honen von Werkstückoberflächen in der Serienfertigung eingesetzt. Abgestimmt auf diese Doppelseiten-Batchbearbeitungsmaschine bietet der neue Twin Loader kürzere Be- und Endladezeiten Bild: Lapmaster Wolters
Anzeige

Die Weiterentwicklung der AC microLine-Baureihe verbessert die Oberflächenbearbeitung deutlich. Kombiniert mit einem eigens dafür konzipierten Rundtakttisch setzt das ausgeklügelte Konzept samt Pneumatik von Emerson neue Maßstäbe in Bezug auf kurze Be- und Entladezeiten. Auf der IMTS in Chicago/USA präsentierte das Rendsburger Unternehmen den flexibel anpassbaren Twin Loader erstmals für die Baureihe AC microline 1250. Parallel ist der Twin Loader für weitere Maschinengrößen verfügbar.

Stetige Weiterentwicklung und Optimierung der Oberflächenqualität ist Kernkompetenz der Lapmaster Wolters, die als Premiumhersteller von Werkzeugmaschinen in den Bereichen Feinschleifen, Läppen, Polieren, Honen und Entgraten weltweit bekannt ist. Der Fertigungsspezialist bietet mit seinen doppelseitigen Batchbearbeitungsmaschinen AC microLine eine extrem präzise Bearbeitung von Werkstücken. Die modulare Baureihe mit Roboterzelle und der Rundtakttisch des Twin Loaders überzeugen durch hohe Flexibilität bezogen auf Werkstücke und Durchsatz sowie kürzere Be- und Entladezeiten.

Wichtige Grundlage dieser Kundenvorteile ist die Aventics-Pneumatik, die in allen Maschinen der Peter Wolters AC-Baureihe und dem Twin Loader von Emerson stammt. „Die erfolgreiche Umsetzung und Markteinführung des Rundtakttisches mit unserer AC microLine 1000 gab den Ausschlag, das neue Be- und Entladesystem sowohl für größere als auch kleinere Feinschleifmaschinen anzupassen“, sagt Alexander Unger, projektverantwortlicher Ingenieur bei Lapmaster Wolters im Werk Rendsburg.

Der Rundtakttisch übernimmt den vollautomatischen Austausch der Läuferscheiben in die Maschine, was die Prozessdauer erheblich verkürzt. Das Läuferscheibenhandling basiert auf Führungs- und Normzylindern sowie einem Aventics-Wegmesssensor von Emerson. Die innovative Konstruktion erlaubt es Anwendern, Stufen und Geschwindigkeiten der Taktung sicher einzustellen und die Läuferscheibe schneller auszutauschen.

Bewährtes Konzept auch für zukünftige Aufgaben

Wie Unger betont, erhält Lapmaster Wolters eine kundenspezifische und sofort einsatzbereite Plug-and-play-Lösung von Emerson: „Das Pneumatikkonzept mit einer Montageplatte als Basis hat sich in unseren AC-Maschinen bestens bewährt. Aus diesem Grund haben wir es jetzt auf die Twin Loader für kleinere und größere Maschinen übertragen.“ Hierfür erstellt das Team von Emerson das komplette Layout und die Dokumentation nach Kundenwunsch, sodass unterschiedliche und teils sehr komplexe Abläufe flexibel auf der Systemplatte abgebildet werden können.

Zur Vorbereitung auf zukünftige Anwendungen und um den durchgängigen Einsatz dieser Systemplatten sowohl in der Fertigungsmaschine als auch in deren Zuführung zu ermöglichen, wurde der mechanische Druckregler durch leistungsstärkere Proportional-Druckregelventile der Baureihe ED ersetzt. „Damit können Anwender via Steuerung auf unterschiedlichste Arbeitsdrücke reagieren, die sich aus den jeweiligen Werkstückgrößen und den hierfür erforderlichen Kräften ergeben, und diese anhand der SPS exakt steuern“, sagt Jens Westphal, Sales Engineer bei Emerson.

Die Ventile der Baureihe ED zeichnen sich insbesondere bei kritischen Druckschwankungen durch ihre hohe Dynamik aus. Sie passen den Druck unmittelbar an und sichern somit stabile Prozesse und Abläufe. Unger bestätigt die Vorzüge dieser Ventiltechnik: „Der präzise einstellbare Druck sowie das dynamische Nachregeln steigern die Regelgüte, sodass wir die Prozesse weiter optimieren konnten.“


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de