Flexible Monitorhalterung von RK Rose+Krieger für industriellen Einsatz

Für den industriellen Einsatz

Monitorhalterung von RK Rose+Krieger

Anzeige
Industriell genutzte Touchpanels und Monitore benötigen Bildschirmhalterungen, die den rauen Einsatzbedingungen gewachsen sind und gleichzeitig für eine gute Arbeitsplatzergonomie sorgen. Mit seiner Monitorhalterung in zwei Varianten und einem optional erhältlichen Tragarmsystem inklusive Tastaturablage bietet RK Rose+Krieger belastbare und flexibel montierbare Lösungen, die diese Anforderungen erfüllen.

Bernd Klöpper, Leiter Marketing, RK Rose+Krieger GmbH, Minden

Inhaltsverzeichnis

1. Herkömmliche Monitorhalterungen
2. Anforderungen an industrielle Monitorhalterungen
3. Flexible, individuell anpassbare Monitorhalterung
4. Anschlussoptionen und Anbringungsmöglichkeiten
5. Tragarmsystem vergrößert Aktionsradius

 

Ohne Monitore geht es nicht. Überall sind sie im täglichen Einsatz – und das nicht nur im Büro. Maschinen in der metallverarbeitenden oder Verpackungsindustrie werden über moderne Touchpanels programmiert und ihre Leistungsdaten über diese abgerufen. In Nutzfahrzeugen für die Landwirtschaft oder das Bauwesen erleichtern Kamera-Monitor-Systeme das Rücksetzen und Navigationsgeräte die Ortsbestimmung. An Förderstrecken dienen die Bildschirme zur Überwachung und Visualisierung unterschiedlicher Funktionen und Abläufe. Selbst Montagearbeitsplätze kommen heute häufig nicht ohne Flachbildschirm aus. Im Gegenteil – mit Industrie 4.0 werden noch mehr Bildschirme Einzug in den industriellen Alltag halten.

Herkömmliche Monitorhalterungen

Eines haben alle genannten Anwendungen gemeinsam: Die Monitore/Bediengeräte benötigen eine Halterung. Vorhandene Systeme sind allerdings vorzugsweise für den Bürobereich ausgelegt. Diese Monitorhalterungen stoßen im rauen Industriealltag an ihre Grenzen. So verfügen sie in der Regel nur über eine geringe Belastbarkeit von 6 bis 12 kg und sind speziell für den Einsatz in Industrieanlagen, an Montagearbeitsplätzen oder Maschinen nicht robust genug. Oft besitzen sie zur Justierung lediglich ein Kugelgelenk, das bei Vibrationen und Erschütterungen nicht ausreichend Halt gegen ungewolltes Verstellen bietet.

Anforderungen an industrielle Monitorhalterungen

Bisher behelfen sich die Anwender wahlweise mit aufwendig gefertigten Eigenkonstruktionen, Behelfslösungen aus dem Office-Bereich oder überdimensionierten Tragarmsystemen. Diese Lösungen sind jedoch entweder deutlich zu teuer oder sie zeigen sich dem industriellen Einsatz nicht dauerhaft gewachsen.

Flexible, individuell anpassbare Monitorhalterung

Der Verbindungstechnikspezialist RK Rose+Krieger nahm sich dieser Probleme an und entwickelte zwei Varianten einer ergonomisch ausrichtbaren Monitorhalterung, die den Ansprüchen der Industrie gerecht wird:

  • In der vibrationssicher arretierbaren Version mit Neigungsverstellung in 15°-Rastschritten eignet sie sich für Bildschirme, Bediengehäuse und Touchpanels bis zu 25 kg (statisch) und bietet viele Einstellmöglichkeiten. Der Bildschirm lässt sich drehen, neigen und schwenken und – bei Anbringung an einem Rund- oder Vierkantrohrsystem – auch in der Höhe verstellen. Werkzeuge sind dafür nicht erforderlich. Sämtliche Freiheitsgrade können über Handbedienelemente getrennt voneinander justiert werden.
  • In der Variante mit Kugelgelenk bietet der Monitorhalter noch mehr Freiheitsgerade für die Ausrichtung industrieller Monitore. Das Gelenk ermöglicht einen Schwenkbereich von 60° bei einer Belastung von maximal 10 kg (statisch). Dank einer speziellen Beschichtung der Kugel und eines als Gebrauchsmuster angemeldeten Klemmmechanismus entsteht beim Anziehen des Klemmhebels eine prozesssichere Haftreibung.

Anschlussoptionen und Anbringungsmöglichkeiten

Ein wichtiger Aspekt bei der Konzeption der Monitorhalterung war eine möglichst umfassende Flexibilität hinsichtlich der Anschlussmaße für Endgeräte und der Montagemöglichkeiten. Die RK-Monitorhalterung verfügt über verschiedene Anschlussmaße für Endgeräte und unterschiedliche Montagemöglichkeiten. Damit ist eine größtmögliche Flexibilität gewährleistet. Der Anwender kann geräteseitig zwischen einer kreuzförmigen Anschlussplatte nach Vesa-Standard 75/100 – also mit einem 75 mm × 75 mm oder 100 mm × 100 mm großen Befestigungslochmuster – sowie einer runden Universalanschraubfläche aus Aluminium wählen. Die Monitorhalterung ist kompatibel mit der RK-Verbindungstechnik und mit dem Blocan-Alu-Profilsystem, kann aber auch an jedes andere Rohr, Profil oder eine beliebige Wand montiert werden. Die erforderlichen Montageelemente wie Schrauben und Nutensteine zur Befestigung am Profilsystem sind im Lieferumfang enthalten.

Tragarmsystem vergrößert Aktionsradius

Neben verschraubbaren Profil- oder Wandkonsolen mit einem kurzen Abstand zur Wand bzw. zum Rohrsystem kann der RK-Monitorhalter auch mit einem einfachen oder doppelten Tragarm montiert werden. Der Schwenkarm mit nur einem Tragrohr eignet sich für Monitore mit einem Gewicht bis 10 kg. Die Version mit zwei Tragrohren ist bis zu 25 kg belastbar und empfiehlt sich besonders, wenn der Monitor mit der neuen, passenden RK-Tastaturablage kombiniert wird. Durch das Tragarmsystem erweitert sich der Abstand zwischen Bildschirmhalter und Wand- bzw. Profilkonstruktion um etwa 400 mm. Damit lässt sich die Sicht auf den Monitor oder ein Bedienfeld zusätzlich optimieren, was beispielsweise Einrichtarbeiten an einer Maschine erleichtert.

Das Schwenkarmsystem ist auf die Standard-Rohrverbinder von RK Rose+Krieger abgestimmt und kann beliebig kombiniert werden. Daher lassen sich die Schwenkarme in abgewandelter Form auch zur ergonomischen Anordnung von Materialkästen sowie Werkzeug- bzw. Dokumentenhaltern verwenden.

Die RK-Monitorhalterung ist ein Materialmix: Wandhalterung, Anschlussplatten und die Rohre des Tragarmsystems sind aus Aluminium gefertigt, die Rohrverbinder aus hochfestem Kunststoff. Da sich die Konstruktion aus optimierten Standardprodukten zusammensetzt, ist die Monitorhalterung innerhalb kurzer Zeit inklusive aller Montageoptionen lieferbar und kostengünstig. Grundsätzlich sind jederzeit auch anwenderspezifische Anpassungen möglich. bec

www.rk-rose-krieger.com

Detaillierte Informationen zu den Monitorhalterungen für den industriellen Einsatz:
hier.pro/ap1s5

Messe Motek 2018: Halle 4, Stand 4410/4411


PLUS

Auf einen Blick

Die Vorteile der RK-Monitorhalterung:

  • Monitoranschluss wahlweise anwenderspezifisch oder über Vesa-Normmaße
  • Hochfeste Materialien garantieren prozesssichere, dauerhafte Belastung mit bis zu 25 kg
  • hohe Arbeitsergonomie durch Höhenverstellung gemäß Körpergröße und großen Aktionsradius
  • optimale Einstellung des Sichtfelds durch seitliche Drehbarkeit
  • vibrationssichere Arretierung in 15°-Rastschritten
  • Schwenkoption erlaubt Monitorbetrieb im Hoch- oder Querformat
  • Anbindung an Aluminiumprofil und damit an das Maschinengestell mittels Nutensteinen möglich
  • universelle Befestigungslöcher erlauben die einfache Wandmontage
Anzeige

Video aktuell

Michael Fraede, Senior Vice President System Technology der Zimmer Group, stellt den Kundennutzen durch durchgängige Mechatronisierung dar.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S8
Ausgabe
S8.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de