Startseite » Mobile Maschinen »

Schaeffler und Mobileye industrialisieren selbstfahrende Shuttles

Autonome Transportlösungen
Schaeffler und Mobileye industrialisieren selbstfahrende Shuttles

Das_Rolling_Chassis:_eine_flexible,_skalierbare_Plattform_für_neue,_fahrerlose_Mobilitätslösungen
Das Rolling Chassis von Schaeffler ist eine flexible, skalierbare Plattform für neue, fahrerlose Mobilitätslösungen. Bild: Schaeffler

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler und Mobileye, ein Tochterunternehmen des Intel-Konzerns und führender Anbieter von Systemen für automatisiertes Fahren, haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart.

„Der rasante regulatorische und technologische Wandel, die zunehmende Urbanisierung sowie das wachsende gesellschaftliche Bewusstsein für Mobilität steigern den Bedarf an alternativen, neuartigen Konzepten wie autonome People- oder Logistik-Mover“, sagt Matthias Zink, Vorstand Automotive Technologies der Schaeffler AG. „Sie spielen für eine nachhaltige Mobilität eine entscheidende Rolle und sind ein Zukunftsfeld in unserer Roadmap 2025. Mit der Partnerschaft mit Mobileye wollen wir autonome Shuttles bis zur Serienreife entwickeln.“

Flexible Plattform für selbstfahrende Shuttles

Das Rolling Chassis von Schaeffler, eine modulare Plattform für neue Mobilitätskonzepte wird hierbei mit dem Self-Driving-System Mobileye Drive kombiniert. Das Ziel: eine neue, flexible Plattform für selbstfahrende Shuttles und andere Fahrzeugprodukte auf Level-4-Vollautomatisierungs-Ebene zu entwickeln und den Nutzern weltweit Lösungen für Mobility-as-a-Service (MaaS) sowie Transportation-as-a-Service (TaaS) anzubieten.

Viktor Molnar neuer Leiter Fahrwerksysteme bei Schaeffler

„Mobileye Drive ist eine vielseitige, skalierbare Selbstfahr-Lösung, mit der jeder Fahrzeugtyp vollautomatisiert werden kann. Die neue und innovative Fahrzeugplattform von Schaeffler, ausgestattet mit unserem Mobileye-Drive-System, ermöglicht den breiten Einsatz von selbstfahrenden Shuttles und anderen fahrerlosen Transportlösungen, beginnend in den nächsten zwei Jahren“, sagt Johann Jungwirth, Vice President of Mobility-as-a-Service bei Mobileye.

Autonome, hochflexible und anpassbare Fahrzeugplattform ab 2023

Durch die Kombination der Technologie von Mobileye mit dem Rolling Chassis von Schaeffler sind beide Unternehmen in der Lage, eine autonome, hochflexible und anpassbare Fahrzeugplattform anzubieten, die automobile Sicherheitsstandards mit den erforderlichen Redundanzen erfüllt und so eine schnelle Skalierung von autonomen Transportlösungen ab dem Jahr 2023 ermöglicht. Mobilitätsdienstleister und Gütertransportunternehmen wird damit der Weg zur wirtschaftlichen Einführung autonomer Shuttles geebnet, da Betriebszeiten und Effizienz deutlich gesteigert werden können.

Schaeffler stärkt sein Servicegeschäft mit dem Zukauf von Bega

Das Rolling Chassis von Schaeffler ist eine flexible, skalierbare Plattform für neue, fahrerlose Mobilitätslösungen für den Personen- oder Güter-Transport oder für Sonderanwendungen, wie etwa mobile Ladelösungen oder Pop-up-Stores.

Die modulare Plattform bietet eine flexible Architektur

Die modulare Plattform zeigt die große Bandbreite an Technologien von Schaeffler und bietet eine flexible Architektur: Bezüglich Lenkung und Antrieb sind je nach Anwenderanforderungen verschiedene Varianten umsetzbar – vom einfachen Antrieb über eine E-Achse und einer zentralen Lenkung bis zum Einsatz von vier Schaeffler-Corner-Modules.

Die Corner Modules, die jeweils einen Randeinschlag von bis zu 90° ermöglichen, wurden weiter in Richtung Serienreife und Skalierbarkeit entwickelt. Sie umfassen den Radnabenmotor, die Radaufhängung inklusive Luft-Federung, die es ermöglicht, das Fahrzeug für den Einstieg abzusenken, den Aktor für die elektromechanische Lenkung und eine Bremse.

Claus Bauer Finanzvorstand der Schaeffler AG

Schlüsselfertige Lösung für autonomes Fahren

Das selbstfahrende System Mobileye Drive ist eine schlüsselfertige Lösung für autonomes Fahren, die Sicherheit durch zwei Kernkonzepte bietet: Responsibility-Sensitive Safety (RSS), verantwortungsbewusste Sicherheit als formales Modell für Sicherheit der Entscheidungslogik und die Umgebungserfassung durch True Redundancy, die zwei unabhängige Subsysteme (Kameras und Radar+Lidar) kombiniert, um eine robuste Wahrnehmung zu garantieren.

Mobileye bietet ein Self-Drive-System für Serienfahrzeuge

Zudem kann das autonome System dank der Mobileye-Road-Experience-Management-Mapping-Technologie auch ohne geografische Begrenzung eingesetzt werden. Mit ihrer Hilfe wird eine proprietäre Karte des globalen Straßennetzes erstellt. Diese wird kontinuierlich und automatisch anhand der Daten aktualisiert, die von modernen Fahrerassistenzsystemen für den Massenmarkt gesammelt werden. (bec)

Kontakt:
Schaeffler AG
Industriestraße 1–3
91074 Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 82–0
E-Mail: info.de@schaeffler.com
Website: www.schaeffler.de

Mobileye Germany GmbH
Lütticher Straße 132
40547 Düsseldorf
Tel.: +49 211 1576054–4
E-Mail: germany@mobileye.com
Website: www.mobileye.com


Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de