Lütze Transportation entwickelt Logikmodul für Bahnanwendungen
Startseite » Mobile Maschinen »

Lütze Transportation entwickelt Logikmodul für Bahnanwendungen

Dezentrale Logiken aufbauen
Lütze Transportation entwickelt Logikmodul für Bahnanwendungen

Logikmodul-Lion_microPLC-Lütze_Transportation
Das Logikmodul Lion microPLC von Lütze Transportation eignet sich für dezentrale Applikationen auf Schienenfahrzeugen Bild: Lütze Transportation
Anzeige

(eve) Das Logikmodul Lion microPLC der Lütze Transportation GmbH, Weinstadt, eignet sich zum flexiblen und kostengünstigen Aufbau dezentraler Logiken und kann beispielsweise für die Überwachung von Türen, Licht, oder Durchsagesystemen auf Schienenfahrzeugen genutzt werden. Hierfür können gezielte Anweisungen unabhängig von der Gesamtsteuerung programmiert werden. So muss bei Änderungen nicht die ganze Steuerung umprogrammiert werden. Zudem können komplette Anwendungen von Bahntechnikanbietern „Plug and Play“ inklusive microPLC-Steuerung realisiert und ausgeliefert werden.

Das Logikmodul bietet leistungsfähige Feldbusschnittstellen via CAN2.0, Ethernet TCP/IP, UDP und RS232. Das Input/Output-Modul verfügt über insgesamt 16 digitale und zwei analoge Eingänge sowie acht digitale und einen analogen Ausgang. Die Stromversorgung erfolgt über das bordeigene 24V-Stromnetz. Intern werden alle Prozesse des Moduls über die Echtzeit-Betriebssysteme Soft-SPS und ProCon OS gesteuert. Zur Programmierung ist mit dem Kauf der Baugruppe die nach IEC-61131–3 konforme Entwicklungsumgebung Multiprog Express bereits enthalten. Programmierungen können in Form von Anweisungslisten (AWL), als strukturierter Text (ST), Kontaktplan (KOP) oder Funktionsbausteinsprache (FBS) hinterlegt werden.

Logikmodul Lion microPLC erfüllt EN-Normen

Das Lion microPLC erfüllt alle Normen hinsichtlich Schwing- und Schockbelastungen, EMV-Sicherheit sowie Brandverhalten gemäß:

  • EN 50155
  • EN 50121–3–2
  • EN 50124–1
  • EN 61373
  • EN 45545–2
  • EMV06

Der Dauerbetrieb des IP20 geprüften Logikmoduls ist in einem Temperaturbereich von – 40 °C bis + 70 °C möglich. Der Einbau erfolgt auf der Hutschiene.

Kontakt:
Lütze Transportation GmbH
Bruckwiesenstrasse 17–19
D-71384 Weinstadt
Phone: +49 7151 6053–545
E-Mail: sales.transportation@luetze.de
www.luetze-transportation.com


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de