Startseite » Mobile Maschinen »

Akasol eröffnet Fabrik für Nutzfahrzeug-Batteriesysteme

Nutzfahrzeug-Batteriesysteme
Akasol eröffnet Gigafactory 1

Akasol-Gigafactory_1-Produktion-AKARack
Die Akasol AG hat ihre Gigafactory 1, Produktionsstätte für Nutzfahrzeug-Batteriesysteme, eröffnet. In der ersten Ausbaustufe verfügt die Fabrik über eine Produktionskapazität von bis zu 1 GWh. Bild: Akasol

Das Unternehmen Akasol, dessen Aktienmehrheit BorgWarner innehat, hat mit der Gigafactory 1 die nach eigenen Angaben größte Fabrik für Nutzfahrzeug-Batteriesysteme in Europa eröffnet.

Produktionskapazitäten der neuen Gigafactory 1

Der Campus der Gigafactory 1 umfasst ein über 20.000 m2 großes Areal im Südwesten Darmstadts in verkehrsgünstiger Lage zur Bundesautobahn A5 und dem Drehkreuz Frankfurt am Main. Er verfügt über eine zweistöckige Produktions-, Montage- und Logistikhalle mit einem Test- und Validierungszentrum für die Prüfung von Zellen, Modulen und Systemen. Eine 600 kWp-Solaranlage versorgt die Produktion und die Büros sowie den größten hessischen Ladesäulenpark für Elektrofahrzeuge mit mehr als 60 Ladestationen.

Die Produktion in der neuen Fabrik umfasst Li-Ionen-Batteriesysteme für Nutzfahrzeuge auf hochautomatisierten und vollvernetzten Fertigungslinien mit einer jährlichen Produktionskapazität von 1 GWh in der ersten Ausbaustufe. Mit der Inbetriebnahme weiterer Produktionslinien wird die Produktionskapazität im kommenden Jahr auf bis zu 2,5 GWh erhöht und kann je nach Kundenbedarf auf bis zu 5 GWh erweitert werden. Damit sei die neue Gigafactory 1 mit Abstand der größte Produktionsstandort für Li-Ionen-Batteriesysteme in Nutzfahrzeuganwendungen in Europa und könne in der vollen Ausbaustufe pro Jahr mehr als 10.000 Nutzfahrzeuge mit Batteriesystemen ausstatten, heißt es von Akasol. Das Unternehmen investiert an diesem Standort mehr als 100 Mio. Euro.

In den neuen Büroräumen des 7.500 m2 großen Headquarters neben der Produktionshalle finden bis zu 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Vertrieb, Produkt- und Projektmanagement sowie Einkauf und Verwaltung eine hochmoderne Arbeitsumgebung.

CMM im November wieder live

Zu BorgWarner und Akasol

Im Februar 2021 gab BorgWarner eine Vereinbarung zur Übernahme der Akasol AG bekannt, um sein Elektrifizierungsportfolio zu erweitern. Das Übernahmeangebot wurde am 4. Juni 2021 abgeschlossen. BorgWarners aktueller Aktienanteil beträgt rund 93 %, und das Unternehmen plant, bis Mitte 2022 eine 100%ige Beteiligung zu erreichen.

Im März 2021 stellte BorgWarner auf seinem virtuellen Investor Relations Day das Projekt Charging Forward vor, welches darauf abzielt, die Elektrifizierungsstrategie des Unternehmens zu beschleunigen und den Umsatz mit Elektrofahrzeugen bis 2030 auf rund 45 % des Gesamtumsatzes zu steigern. Dieser Plan umfasst drei Hauptpfeiler:

  • Organisches und anorganisches Wachstum im Bereich elektrischer Pkw
  • Organische und anorganische Ausweitung des Geschäfts mit elektrischen Nutzfahrzeugen
  • Optimierung des Verbrennungsportfolios des Unternehmens

Akasol macht rund 20 % bis 25 % des anorganischen Umsatzes aus und ist ein wichtiger Baustein für die Unternehmensziele im Bereich der elektrischen Nutzfahrzeuge. (eve)

Kontakt:
Akasol AG
Kleyerstraße 20
64295 Darmstadt
Tel: +49 6151 800 500
Mail: info@akasol.com
www.akasol.com

BorgWarner Inc.
3850 Hamlin Road, Auburn Hills
MI 48326
USA
Phone: +1 248 754 9200
Website: www.borgwarner.com


Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de