Framos ist dem NVIDIA-Partnernetzwerk beigetreten
Startseite » Messtechnik »

Framos ist dem NVIDIA-Partnernetzwerk beigetreten

KI-Edge-Computing
Framos ist dem NVIDIA-Partnernetzwerk beigetreten

Framos NVIDIA-Partnernetzwerk Edge-Computing
Framos ist dem NVIDIA-Partnernetzwerk beigetreten. Dadurch kann das Unternehmen nun Kunden, die die NVIDIA-Jetson-Plattform für KI-Edge-Computing verwenden, Kameralösungen anbieten. Dazu beispielhaft abgebildet ist eine Kombination aus einem NVIDIA AGX Xavier Development Board sowie einem Processing Adapter von Framos
Bild: Framos
Anzeige

(ik) Die Framos GmbH, Taufkirchen, gibt bekannt, dass das Unternehmen dem NVIDIA-Partnernetzwerk (Preferred Partnership Programm) beigetreten ist. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit kann Framos nun Kunden, die die NVIDIA-Jetson-Plattform für KI-Edge-Computing verwenden, Kameralösungen anbieten, und somit die Entwicklung von Vision-Anwendungen in der Robotik, Automatisierung, in der IoT-vernetzten Produktion sowie anderen Bereichen vorantreiben.

Die Teilnahme am Programm des NVIDIA-Partnernetzwerks erfordert erhebliche Anstrengungen bei der Produktentwicklung und die fortwährende Verpflichtung, die allgemeine GPU-Community zu stärken. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden Framos-Ingenieure die fundierte Entwicklung von Grafikpipelines anbieten und Kunden, die KI-fähige Vision-Anwendungen auf der Jetson-Plattform entwickeln möchten, mit weiterführendem NVIDIA-Fachwissen unterstützen.

KI-Plattform für Edge-Computing

NVIDIA Jetson ist mit fast einer halben Million Entwicklern eine der führenden KI-Plattformen für Edge-Computing. Durch die Unterstützung cloudbasierter Technologien, die es jetzt für die gesamte Jetson-Produktpalette gibt, können Hersteller von „intelligenten“ Maschinen und Entwickler von KI-Applikationen softwarebasierte Funktionen für Embedded- und Edge-Geräte in vielen Anwendungen spezifisch erstellen und nutzen.

„Wir haben eine hervorragende Partnerschaft, die eine Kombination aus unserem Embedded-Vision-Fachwissen mit der NVIDIA-Hochleistungs-Computing-Plattform ermöglicht, wodurch wir das Service-Angebot für unsere Kunden erweitern können. Kunden, die Produkte aus unserem Sensormodul-Ecosystem nutzen und diese an eine hochmoderne KI-Plattform wie dem Jetson anschließen möchten, müssen nicht mehr länger unbedarft vor sich her entwickeln“, sagt Chris Barrett, Chief Product Officer bei Framos. „Im Zusammenspiel mit der Marktführerschaft von NVIDIA im Bereich Edge Computing können wir unser Labor für die Bildverarbeitung und unsere jahrelange Bildverarbeitungserfahrung nutzen, um die Leistung von KI-fähigen Vision-Systemen in Embedded-Anwendungen zu maximieren.“

Entwicklung von KI-fähigen Vision-Anwendungen

Framos plant, als Teilnehmer im Partnerprogramm, seine Angebote auf Veranstaltungen von NVIDIA beziehungsweise Drittanbietern vorzustellen, und kann nun aufgrund des frühzeitigen Zugangs zu der vielfältigen NVIDIA-Hardware sowie SDKs die Entwicklungszeit von KI-fähigen Vision-Anwendungen weiter verkürzen und die Leistung steigern. Mit der Zusammenarbeit erhöht sich zudem auch die Verpflichtung von Framos, KI-fähige Vision-Anwendungen für alle bereitzustellen und Anwender zu unterstützen, indem die Bildverarbeitungsprodukte in weiteren Märkten angeboten werden.

Zu den weiteren Vorteilen für Anwender zählt nun auch der Zugang zu umfangreichen und erweiterten Möglichkeiten im Bildverarbeitungslabor der Framos-Niederlassung in Kroatien. Diese Einrichtung bietet Dienstleistungen zur Bildoptimierung an sowie weitere Möglichkeiten, um die Performance von Sensoren zu maximieren und die besten Ergebnisse des Vision-Systems beim Kunden zu erzielen. Mit der Partnerschaft wird die Nachfrage nach Dienstleistungen gedeckt, die bislang für einige Kunden im Markt nur schwer zugänglich waren.


Kontakt:
Framos GmbH
Mehlbeerenstr. 2
82024 Taufkirchen
Tel.: +49.89.710667-0
E-Mail: info@framos.com
Website: www.framos.com

Ebenfalls interessant

Framos vertreibt Mini-Lidar-Tiefenkamera von Intel

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de