Spezialisten für den Not-Stopp

Viskoelastische Stoßdämpfer von ACE

Anzeige
Mit der Aufnahme von neuen viskoelastischen Stoßdämpfern in ihr Angebot baut die ACE Stoßdämpfer GmbH aus Langenfeld den Bereich der Sicherheitsprodukte aus. Einfach und kompakt im Aufbau, langlebig und wartungsfrei im Betrieb, stellen die Neuheiten für Konstrukteure wirkungsvolle Alternativen zu bestehenden Sicherheitslösungen dar, insbesondere für unterschiedliche Not-Stopp-Einsatzfälle.

Robert Timmerberg M. A., Fachjournalist (DFJV), Düsseldorf, i. A. der ACE Stoßdämpfer GmbH, Langenfeld

In der Schwerindustrie, wie z. B. im Kranbau und in Stahlwerken, aber auch im Schienenverkehr, an Schleusen oder an Windkrafträdern: Die Einsatzbereiche der neuen VS-Serie von ACE sind so groß wie ihre Leistungen stark sind. Mit 0,1 bis 1000 kJ/Hub verfügen die viskoelastischen Stoßdämpfer über eine sehr große Bandbreite an Energieaufnahme und besitzen gerade im oberen Bereich gegenüber anderen Lösungen für den Not-Stopp deutliche Vorteile dank ihres vergleichsweise einfachen, kompakten Aufbaus. Denn trotz enormer Verzögerungsleistungen kommen diese Maschinenelemente mit vergleichsweise kleinen Hüben von 12 bis 1300 mm aus.

Damit reihen sie sich bei ACE nahtlos in das Angebot moderner Komponenten ein, die nicht nur hochwertig und funktional, sondern auch effektiv sowie kompakt in ihrer Bauweise sind. „Die Neuheiten helfen Anwendern in mehrfacher Hinsicht dabei, Kosten zu sparen. Erstens schützen die VS-Dämpfer besonders große Konstruktionen in ihrer Gesamtheit vor Schäden, zweitens lassen sie sich bestehenden Konstruktionen leicht anpassen, da die kompakte Bauweise zu einer einfachen Integration führt, und drittens ist die Serie absolut wartungsfrei. Einmal installiert, hat man Ruhe und perfekten Schutz“, so fasst Dieter Wohlschlegel, Engineering Manager von ACE, die Hauptnutzen zusammen. Damit erfüllen die Einzeltypen aus den drei Familien der viskoelastischen Stoßdämpfer von ACE viele Anforderungen, die man heute an Sicherheitslösungen gerade in großen Anwendungen der Schwerindustrie stellt.

Einfaches Design, hohe Zuverlässigkeit

Um Anwendern eine möglichst große Auswahl zu bieten, hat ACE die viskoelastischen Stoßdämpfer in drei Familien unterteilt. Sind die Vertreter der Modelle VS-BA1 ideale Dämpfer für geringere Energien von 0,1 bis 14 kJ/Hub, so decken die VS-BA5 einen mittleren Energiebereich von 25 bis 150 kJ/Hub ab. Für noch größere Aufgaben konzipiert, sind die VS-BALR und VS-BXLR mit großen Hüben ausgestattet und können Energien von 6 bis 1000 kJ/Hub aufnehmen.

Gemein ist allen diesen selbsteinstellenden Dämpfern von ACE, dass sie nach dem Prinzip der hydrostatischen Kompression von Elastomeren arbeiten. Viskosität wie Kompressibilität der Silikonelastomere machen mechanische Vorrichtungen wie Rückhol- oder Vorspannsysteme unnötig, da sich die Rückstellung des Kolbens einfach durch das Entspannen des komprimierten Elastomers vollzieht. Durch diese Arbeitsweise vereinen sie die Funktionen eines Stoßdämpfers mit denen einer Rückstellfeder. Die Vorteile dieser Baureihe sind hohe Dämpfungskoeffizienten, geringe Empfindlichkeiten gegenüber Temperaturschwankungen sowie erhöhte Sicherheiten durch die integrierte statische Vorspannung. Bei einer beliebigen Einbaulage arbeiten sie im Standardfall mit einer Auffahrgeschwindigkeit von 0,5 bis 5 m/s und sind für Temperaturen von -20 bis +50 °C ausgelegt. Diese Bereiche können auf Anfrage nach oben und nach unten erweitert werden.

Dies gilt auch für das verwendete Material. Denn die Möglichkeit, neben Stahl auch in Edelstahl zu liefern, macht die viskoelastischen Stoßdämpfer auch in Bereichen verwendbar, in denen sie z. B. stärkeren Umwelteinflüssen oder Salzwasser ausgesetzt sind bzw. spezielle Anforderungen an den Korpus erfüllen müssen. Es ist zudem von Vorteil, dass ACE einerseits aufgrund der großen Erfahrungen als Dämpfungsspezialist, andererseits dank des kompakten Aufbaus speziell dieser Dämpferserie auch anwenderspezifische Einzellösungen anbieten kann. Dabei wird empfohlen, aufgrund der Komplexität der Auslegung diese durch die firmeneigenen Spezialisten durchführen oder möglicherweise schon bestehende Auslegungen durch ACE überprüfen zu lassen. bec

www.ace-ace.de
Messe Motek 2019: Halle 5, Stand 5223


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de