SMC entwickelt Drosselrückschlagventil für feuergefährdete Umgebungen
Startseite » Maschinenelemente »

SMC entwickelt Drosselrückschlagventil für feuergefährdete Umgebungen

Ventil aus schwer entflammbaren PBT
SMC entwickelt Drosselrückschlagventil für feuergefährdete Umgebungen

Drosselrückschlagventil SMC
Das neue Drosselrückschlagventil AS-X900 von SMC aus schwer entflammbarem Kunststoff
Bild: SMC Deutschland GmbH
Anzeige

(eve) Das Drosselrückschlagventil AS-X900 der SMC Deutschland GmbH, Egelsbach, besteht aus schwerentflammbaren Kunststoff PBT (Polybutylenterephthalat). Damit erfüllt es Voraussetzungen vergleichbar mit der Vorschrift UL94 V-0 zur Brennbarkeit von Kunststoffen für Teile in Geräten und Anwendungen.

 

Inhaltsverzeichnis

1. Tests nach der Vorschrift UL94 V-0
2. Bauform und Montage
3. Eigenschaften der Drosselrückschlagventile der Serie AS-X900
4. Anwendungsgebiete der Druckluft-Ventile

 

Tests nach der Vorschrift UL94 V-0

Nach diesem in den USA entwickelten und mittlerweile weltweit anerkannten Testverfahren muss ein Werkstück nach einer zeitlich begrenzten Flammeneinwirkung innerhalb von rund zehn Sekunden selbst erlöschen und nach höchstens 30 Sekunden aufhören zu glühen. Zudem dürfen während der gesamten Prüfdauer keine brennenden Teile vom Teststück herabtropfen.

Bauform und Montage

Das Drosselrückschlagventil erweitert die Produktfamilie von Drosselrückschlagventilen der Serie AS und setzt zugleich ganz auf ihre Vorteile: So liegt das neue schwerentflammbare Ventil in gerader Bauform vor und kann dadurch vielfältig montiert werden – von der Direkt- über die Block- bis hin zur DIN-Schienenmontage. Die Außenanschlüsse für die Schläuche sind beim Durchmesser in drei Varianten (6 / 8 / 10 Millimeter) erhältlich. Ein Typenschild, das der Kunde selbst anbringen kann, hilft nicht nur bei der individuellen Kennzeichnung: Denn durch dessen Position an der Drosseleingangsseite können Monteure die Durchflussrichtung von Ab- und Zuluft sofort erkennen.

Eigenschaften der Drosselrückschlagventile der Serie AS-X900

  • Medium: Druckluft
  • Prüfdruck: 1,05 MPa
  • Max. Betriebsdruck: 0,7 MPa
  • Min. Betriebsdruck: 0.1 MPa
  • Umgebungs- und Medientemperatur: -5 bis +60 °C (kein Gefrieren)
  • Verwendbare Schlauchmaterialien: schwer entflammbar; doppelwandig / Soft Polyamid

Anwendungsgebiete der Druckluft-Ventile

Das Drosselrückschlagventil AS-X900 erleichtert Kunden unter anderem im Maschinenbau oder in der Automobilindustrie die Arbeit mit Schweiß- oder Laseranlagen. In der Automobilindustrie kommen die Ventile zum Einsatz, um etwa Bleche in eine vorbestimmte Position zu bringen.


Kontakt:
SMC Deutschland GmbH
Boschring 13–15
D-63329 Egelsbach
Tel: +49 (0) 61 03 / 402 – 0
E-Mail: info@smc.de
Website: www.smc.de

Ebenfalls interessant

SMC entwickelt XLJ-Hochvakuum-Eckventil

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de