Ermöglichen individuelle Bedienkonzepte

Geräteträgersysteme von Rose Systemtechnik

Anzeige
Digitale Endgeräte werden immer kompakter und leichter. Dieser Trend macht auch vor industriellen HMI-Lösungen wie Steuergehäusen und Panel-PCs nicht Halt. Rose Systemtechnik hat dieser Entwicklung bereits Rechnung getragen und sein erfolgreiches und flexibles Höhenverstellsystem GTV um die Version GTV light für Lasten bis 25 kg ergänzt. Jetzt setzt die Drehneigekupplung weitere Akzente für zeitgemäße Bedienkonzepte.

Katharina Lange, Marketingleitung, Rose Systemtechnik GmbH, Porta Westfalica

Inhaltsverzeichnis

1. Die Anbindung erfolgt über Standardkomponenten
2. Tragarmsysteme aus Edelstahl
3. Gehäusesystem in zusätzlichen Ausführungen
4. Drehneigekupplung integriert drei Funktionen

Das GTV light ist ein wahres Leichtgewicht und punktet mit einer gut zu handhabenden Größe, einem flexiblen und modularen Aufbau sowie einem günstigen Preis. Es ermöglicht die ergonomische Anpassung der HMI-Geräte (Human Machine Interface) an jeden Bediener. Anders als Tragarmsysteme, die meist nur horizontal beweglich sind und dadurch die Bewegungsfreiheit oft einschränken, lassen sich mit dem Höhenverstellsystem Steuergehäuse und gekapselte Panel-PCs nach oben hin wegschwenken. Durch das vertikale Herausschwenken aus dem Arbeitsbereich erhält der Bediener uneingeschränkte Sicht auf den Arbeitsbereich seiner Maschine und kann so die Prozesse ungehindert überwachen. Auch beim Be- und Entladen ist es von Vorteil, wenn die Steuerung nicht im Weg ist. GTV light verfügt über drei einstellbare Lastbereiche und deckt damit den Bereich von 5 bis 25 kg ab. Außerdem hat es die Schutzart IP54 und ist in mehreren Längen und Hüben bis 800 mm verfügbar.

Die Anbindung erfolgt über Standardkomponenten

Die Anbindung an die Maschine sowie das Steuergehäuse erfolgt über Standardkomponenten. Dadurch lässt sich das GTV light auch bei bestehenden Maschinen ohne großen konstruktiven Aufwand einbinden. Standard ist die Anbindung mit dem Geräteträgersystem GTN II – sowohl maschinenseitig als auch für den Panel-PC oder das Steuergehäuse. GTV light und GTN II sind perfekt aufeinander abgestimmt. Für die Anbindung kleinerer und flacherer Panel-PC und Steuergehäuse stehen neben dem GTN-II-System die Tragarmsysteme GTKe und GTS zur Verfügung, die sich mit Adaptern mit dem GTV light verbinden lassen. Für Steuerungen, die über einen Rohranschluss mit 48 mm Durchmesser verfügen, steht ebenfalls ein Adapter und das GT48/2-Rundrohrsystem zur Verfügung.

Die Tragarmsysteme für die Aufhängung von Kompakt-PCs sind sehr flexibel und sorgen für eine ergonomische Befestigung des Bedien- und Informationspanels. So kann das Personal auch über längere Zeit hinweg ermüdungsfrei und gesundheitsschonend arbeiten.

Tragarmsysteme aus Edelstahl

Mit GTH 48 easy und GTH 60 easy hat Rose außerdem ein Tragarmsystem aus Edelstahl im Programm, das sich durch seinen niedrigen Preis und eine hohe Stabilität auszeichnet. Anwendung findet das System vor allem in Bereichen in denen ein hoher Korrosionsschutz gefordert wird und somit Systeme aus Stahl und Aluminium nicht zum Einsatz kommen können, beispielsweise in der Verpackungsmaschinenindustrie. Eine Erweiterung des GTH-easy-Systems eignet sich vor allem für Umgebungen mit hohen Hygieneanforderungen, beispielsweise für Maschinen und Anlagen in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie.

Gegenüber den etablierten Systemen GTH 48 und GTH 60 bieten beide Varianten einen erhöhten Lastbereich. Auch der Montageaufwand wurde deutlich reduziert. Toträume, Kanten und Spalten wurden bei der hygienegerechten Studie weitestgehend eliminiert, sodass die Geräteträgersysteme besonders leicht zu reinigen sind und sich keine Schmutznester bilden. Das System verfügt dazu über durchgehend glatte Oberflächen und Abdichtungen zwischen Rohr, Aufsatzgelenk, Kupplung und Gehäuse. GTH 48 easy und GTH 60 easy entsprechen der Schutzart IP69 und stellen eine stabile, sichere und günstige Alternative zu herkömmlichen Einbaulösungen dar.

Gehäusesystem in zusätzlichen Ausführungen

Für die Aufnahme von Einbausteuerungen aller bekannten Hersteller hat Rose auch sein erfolgreiches Steuergehäusesystem SL 4000 weiter ausgebaut, das mit den Tragarmsystemen kombiniert werden kann. Für die Aluminiumprofilgehäuse für Steuerungs- und Anzeigegeräte sind zwei zusätzliche Profile erhältlich, wodurch sich vier weitere Profilkombinationen ergeben. Das Gehäusesystem der Serie SL 4000 ist eines der modularsten Steuergehäuse auf dem Markt und eignet sich dank seiner Variantenvielfalt für praktisch alle gängigen Steuerungs- und Anzeigeeinbauten. Ergänzt wurden die beiden Profile 5 und 6. Profil 5 verfügt über eine Einbautiefe von 55 mm und ist einzeln oder in Kombination mit den Profilen 4 und 6 verwendbar. Das ebenfalls neue Rückwandprofil 6 weist eine Einbautiefe von 80 mm auf und ist mit den Profilen 1, 2 und 5 kombinierbar. Dank der neuen Basisprofile und Profilkombinationen deckt Rose Systemtechnik mit jetzt insgesamt 18 Varianten Einbautiefen von 55 bis 270 mm ab. Die Profilkombinationen können mit Scharnieren oder fest verschraubt ausgeführt werden, die Gehäusetüren lassen sich nach vorne oder nach hinten öffnend realisieren. Die Aluminiumgehäuse entsprechen der Schutzart IP 65 nach EN 60529 und sind auf einen Temperaturbereich von -30 bis +80 °C ausgelegt.

Drehneigekupplung integriert drei Funktionen

Mit einer schlanken Lösung, die mit den Geräteträgersystemen GTH 48 easy und GTS sowie dem Höhenverstellsystem GTV light kombiniert werden kann, vereint Rose drei Einzelfunktionen in einer Komponente. Die Drehneigekupplung für Lasten bis maximal 25 kg integriert eine Drehkupplung, einen Neigungsadapter und einen Flachsteuerungsadapter in einem kompakten Bauteil. Die Neigung kann in einem Bereich von ±20° frei eingestellt werden. Die Drehneigekupplung lässt sich sowohl stehend als auch hängend montieren und dient der Anbindung schlanker Steuergehäuse sowie Panel-PC aller gängigen Hersteller. Die Anbindung erfolgt jeweils standardisiert über Vesa 50, 75 und 100. Eine große Abdeckkappe ermöglicht dabei größtmöglichen Zugang zum Installationsraum und als Verschluss können alle gängigen Antriebe für Vorreiber wie Doppelbart, Dreikant, Vierkant oder VW E1 verwendet werden. Die Klappe wird einfach einseitig eingehakt und auf der anderen Seite verschlossen. Die Seiten des Anschlussraumes lassen sich für jedes HMI-Projekt individuell bearbeiten, z. B. mit Bohrungen zur Aufnahme von Handscannern oder für Kabelverschraubungen sowie Bearbeitungen für Kabeleinführungen.

Mit der Schutzart IP54 ist die Drehneigekupplung für alle gängigen Betriebssituationen vorbereitet. Die robusten und vielseitigen Systeme von Rose eignen sich besonders für den Einsatz an Werkzeug-, Verpackungs- oder Druckereimaschinen sowie in der Montageautomation, in der Automobilproduktion und in der Prozessüberwachung. bec

www.rose-systemtechnik.com
Detaillierte Informationen zu den Geräteträgersystemen aus Aluminium, Stahl und Edelstahl:
hier.pro/DW9Lm

Rose Systemtechnik GmbH
Erbeweg 13–15
D-32457 Porta Westfalica
Tel.: +49 571 5041–0
Fax: +49 571 5041–6
E-Mail: rose@rose-pw.de

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de