Baukastensystem für Handhabungslösungen senkt Energiekosten

Individuell von der Stange

Anzeige
Aktuelle Wertschöpfungsanalysen zeigen, dass beim Engineering sowie der Inbetriebnahme von Handlingsystemen Arbeitszeitkosten von mehreren tausend Euro entstehen. Hier setzt dieser Hersteller mit Efficient Handling Solutions an, drei in der Standardisierung abgestuften Baukastensystemen. Je nach Anwendung können Maschinenhersteller und Automatisierer durch komplett vorkonstruierte und vormontierte Systeme die Arbeitskosten um mehr als 80 Prozent senken.

So individuell wie nötig, so standardisiert wie möglich. Unter diesem Motto hat Rexroth die Lösungen für Handlingsysteme in die drei Baukästen „CMS“, „Camoline“ und „Efficient Handling Solutions“ zusammengefasst. Damit deckt der Hersteller aller Antriebs- und Steuerungstechnologien fein skalierbar verschiedene Standardisierungs- und Integrationsstufen für Handling- und Bearbeitungsaufgaben ab.

Das CMS bietet den höchsten Standardisierungsgrad und damit auch die höchsten Einspareffekte. In 17 bereits fertig konstruierten und physisch geprüften Varianten deckt das CMS Hübe bis zu 1000 mm in der X-Achse sowie 700 mm in den Y- und Z-Achsen ab und bewegt Lasten bis zu 45 kg. Dabei setzt Rexroth in diesem System ausschließlich elektrische Linearachsen mit Kugelgewindetrieb und Servoantrieb ein. Der Konstrukteur wählt innerhalb von Minuten die 1-, 2- oder 3-Achssysteme über das CMS-Auswahltool im Internet (www.boschrexroth.com/cms) anhand der maximalen Hübe und den zu bewegenden Lasten aus. Er fügt die CAD-Daten in seine Konstruktion ein und hat damit bereits die Detailkonstruktion abgeschlossen.
Fertig montiert und getestet
Rexroth liefert die ausgewählten Varianten fertig montiert und getestet, einschließlich der Energieführung und Kabel. Die bereits vorparametrierten Servoantriebe fügen sich über offene Kommunikationsschnittstellen zu Servcos, Profibus, CANopen und DeviceNet nahtlos in verschiedenste Automatisierungsarchitekturen ein. Die optionale, controller-basierte Steuerung Indramotion für CMS vereinfacht auf Basis der SPS nach IEC 61131-3 und Motion Bausteinen nach PLCopen die flexible Bewegungsprogrammierung und verkürzt damit die Inbetriebnahme weiter.
Bei Anwendungen, die das CMS nicht abdeckt, bietet CamoLINE, der Baukasten für Handlingsysteme, deutlich mehr Individualisierungsmöglichkeiten bei immer noch hoher Standardisierung. Er umfasst Linearsysteme mit Zahnriemen, elektromechanische Vorschubmodule sowie pneumatische Schlitten und deckt Anwendungen mit Hüben bis 1700 mm und zu bewegenden Lasten bis zu 75 kg ab. Die Konfiguration erfolgt lösungsorientiert über das Auswahltool „Camoselect“ (www.boschrexroth.com/dcl-camoselect-de) anhand weniger Daten. Standardisierte Module und klar definierte Raster verkürzen die Detailkonstruktion deutlich. Eine Besonderheit: Durch die formschlüssige Verbindungstechnik „Easy-2-Combine“ entfallen bis zu 75 % der bei individuell konstruierten Systemen notwendigen Fertigungsteile für die Verbindungstechnik. Das verringert den Zeitaufwand für Montage und Inbetriebnahme, zumal der Hersteller die Lösungen als Komponenten, Bausatz oder fertig montiert mit Servoantrieben und pneumatischen Aktoren liefert. Wie das CMS ist auch CamoLINE kompatibel zum Aluminium-Profilbaukasten von Rexroth.
Efficient Handling Solutions
Den höchsten Individualisierungsgrad bietet das Efficient Handling Solutions Portfolio, in dem Rexroth das gesamte Spektrum an Linearsystemen sowie pneumatischen und elektrischen Lösungen bündelt. Es eröffnet eine nahezu unbegrenzte Auswahl. Der flächendeckende Applikationssupport von Rexroth verringert dabei den Aufwand für die Lösungssuche und Detailkonstruktion. Aufeinander abgestimmte Elemente für die Führung und den Antrieb, einbaufertige Module und ein umfangreiches Zubehör für die Verbindungstechnik reduzieren die Zahl der Fertigungsteile und beschleunigen die Montage. Darüber hinaus erschließen Efficient Handling Solutions auch erhebliche Potenziale für eine höhere Energieeffizienz. Rückspeisefähige Versorgungsmodule für die Servoantriebe, bedarfsgerechter Luftverbrauch durch die elektropneumatischen Druckregelventile oder Leichtlaufdichtungen reduzieren den Energieverbrauch ohne Kompromisse bei der Leistung
Online-Info
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de