Hybrid aufgebauter Dreh-Spann-Verschluss von Emka
Startseite » Maschinenelemente »

Hybrid aufgebauter Dreh-Spann-Verschluss von Emka

Edelstahlverschluss mit Aluminiumgehäuse
Hybrid aufgebauter Dreh-Spann-Verschluss von Emka

Dreh-Spann-Verschluss_mit_Aluminiumgehäuse
Hybride Konstruktion: Das Gehäuse dieses Dreh-Spann-Verschlusses besteht aus 100 % Aluminium, der Rest aus Edelstahl Bild: Emka Beschlagteile
Anzeige

(bec) Die Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG, Velbert, hat einen hybriden Dreh-Spann-Verschluss entwickelt. Dabei handelt es sich im einen Edelstahlverschluss mit Aluminiumgehäuse, der aufgrund seiner hohen Witterungsbeständigkeit branchenunabhängig einsetzbar ist.

Hybrid ist nicht nur im Automobilbereich gefragt, wie diese Entwicklung zeigt. Der hybride Dreh-Spann-Verschluss unterscheidet sich zur herkömmlichen Version insbesondere durch das Gehäuse, das aus Aluminium besteht. Alle anderen Bauteile sind identisch und aus Edelstahl, daher die Bezeichnung „hybrid“.

Hybrider Dreh-Spann-Verschluss in vielen Bereichen einsetzbar

Aufgrund seiner kompakten Bauform und der hohen Witterungsbeständigkeit ist die Verschlusslösung in vielen Bereichen einsetzbar, z. B. in Windkraftanlagen, im Tunnelbau, in Verkehrsanlagen und im Bahnbereich. Der Dreh-Spann-Verschluss mit dem Lochbild aus dem 1000’er-Programm ist korrosionsresistent und überzeugt mit seiner Rüttel- und Vibrationssicherheit. Nicht zuletzt ist er brandschutzzertifiziert nach DIN EN 45545-3 E20.

Hybride Konstruktion spart Kosten und Gewicht

Der hybride Dreh-Spann-Verschluss ist gegenüber einem Voll-Edelstahl-Produkt eine preiswerte Alternative – auch für Bereiche mit Brandschutzanforderungen nach Klasse E20 bzw. E15 (DIN EN 45545-2). Die aus der hybriden Konstruktion resultierende Gewichtseinsparung von bis zu 30 % kann bei Anwendungen im Transportbereich besonders von Vorteil sein.

Flachaufbauender Schwenkgriff von Emka mit Wechselbausteinen

Die Einsatzgebiete des hybriden Dreh-Spann-Verschlusses und vergleichbarer Edelstahlvarianten sind identisch. Dort, wo die Schwerpunkte auf Rüttel- und Vibrationssicherheit mit einhergehender Kompression am Verschlusspunkt liegen, kann der Hybrid-Dreh-Spann-Verschluss ohne Einschränkungen zum Einsatz kommen.

Der hybride Dreh-Spann-Verschlusses im Überblick:

  • Material Gehäuse: Aluminium harteloxiert
  • Gehäusefarbe: technisches Eloxal Natur
  • Material Innenleben, Sechskantschraube und Mutter aus AISI 316
  • Gewichtseinsparung etwa 30 %
  • Brandschutzprüfung gemäß DIN EN 45545-3 E20
  • erfolgreich über 10.000 Zyklen getestet (etwa 120 N Last)
  • erfüllt IP 66
  • getestet Salzsprühnebelprüfung 720 h (2000 h werden noch abgeprüft)
  • Standard-Lochbild, 1000er-Programm
  • das GH-Maß beträgt 31 mm

Detaillierte Informationen zum Dreh-Spann-Verschluss mit Aluminiumgehäuse:
hier.pro/c7tmW

Kontakt:
Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG
Langenberger Straße 32
42551 Velbert
Tel.: 02051 273–0
E-Mail: info@emka.com
Website: www.emka.com

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de