Startseite » Maschinenelemente »

Stephan Klein und Dr. Jakob Hartig sind neue Geschäftsführer

Neue Geschäftsführung der Hartig GmbH & Co KG
Franz Hartig reicht das Zepter weiter

Franz Hartig reicht das Zepter weiter
Der langjährige Geschäftsführer Franz Hartig (re.) legt die Geschicke des Unternehmens in die Hände von Dr. Jakob Hartig (li.) und Stephan Klein Bild: Hartig

Die Hartig GmbH & Co KG, Spezialist für Gleitgewindespindeln, Feineinstellschrauben, Anbaumessschrauben sowie Messwerkzeuge, gibt einen Wechsel in der Geschäftsführung bekannt: Seit 1. Januar 2023 leiten Dr. Jakob Hartig und Stephan Klein das Aschaffenburger Unternehmen gemeinsam in der vierten Generation. Der langjährige Geschäftsführer Franz Hartig verabschiedet sich nach fast vier Jahrzehnten in den Ruhestand.

Die neuen Geschäftsführer wollen auch künftig hochwertige Lösungen rund um geschliffene Gleitgewindespindeln in Aschaffenburg produzieren. Präzisions-Gewindespindeln sind insbesondere für Anwendungen in der Mess-, Laser- und Medizintechnik gefragt, da mit ihnen Positioniergenauigkeiten im Bereich von bis zu 100 nm erreicht werden können.

Urenkel des Firmengründers führen Unternehmen in vierter Generation

Dr. Jakob Hartig und Stephan Klein sind Urenkel des Firmengründers Franz Hartig. Stephan Klein hat nach seinem Studium an der RWTH Aachen als Projektingenieur und Projektmanager bei Bosch und Elopak gearbeitet. Er ist seit fünf Jahren bei Hartig tätig, vier davon als Geschäftsführer, und für die Bereiche Vertrieb, Einkauf und Personalwesen zuständig.

Jakob Hartig war nach seinem Studium an der Technischen Universität Darmstadt dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und promovierte 2021 mit einem interdisziplinären Forschungsthema. Er ist seit September 2021 in dem Familienunternehmen tätig und für die Bereiche Konstruktion, Produktion sowie Qualitätsmanagement zuständig.

Mehr als 100 Jahre Tradition

Gegründet wurde die Hartig GmbH & Co KG 1920 von den Brüdern Adolf und Franz Hartig, um Bügelmessschrauben zu produzieren. 1958 hatte Ernst Hartig, Sohn des Gründers Franz Hartig, die Firma übernommen. Ab 1994 leitete dessen Sohn Franz Hartig das Unternehmen.

Seit der Gründung wurden sowohl das Produktportfolio als auch die Zahl der Mitarbeiter stetig erweitert. Fortlaufende Investitionen in Gebäudeerweiterungen, Fertigungsmaschinen sowie die Ausbildung eigener Mitarbeiter sicherten die mit Hartig verbundene Qualität, Präzision und Innovation. Heute produziert das Unternehmen weiterhin Messwerkzeuge, aber auch kundenspezifische Gleitgewindespindeln, Feineinstellschrauben, Anbaumessschrauben sowie Präzisionsbaugruppen. (jk)

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de