Fluorsilikonschläuche jetzt im Sortiment der RCT Reichelt Chemietechnik
Startseite » Maschinenelemente »

Fluorsilikonschläuche jetzt im Sortiment der RCT Reichelt Chemietechnik

Fluorsilikonkautschuk für die Schlauchtechnik
Fluorsilikonschläuche jetzt im Sortiment der RCT Reichelt Chemietechnik

Fluorsilikonschläuche_für_Treibstoffe_und_Öle
Fluorsilikonschläuche für Kraftstoffe und Mineralöle Bild: RCT Reichelt Chemietechnik
Anzeige

(bec) Fluorsilikonkautschuk, kurz FVMQ oder Fluorsilikon, vereint die chemische Beständigkeit und Quellbeständigkeit von Fluorkautschuk mit der Elastizität und Tieftemperaturbeständigkeit von Silikonen. Der neuartige Werkstoff unterscheidet sich im molekularen Aufbau von reinem Silikonkautschuk dadurch, dass ein Teil der Methylgruppen des Silikongerüsts durch Trifluorpropyl-Gruppen ersetzt wurde.

Die physikalischen Eigenschaften von Fluorsilikonkautschuk sind mit denen von reinem Silikon-Kautschuk vergleichbar. Hinsichtlich der chemischen Beständigkeit bietet Fluorsilikon jedoch eine zusätzlich Verträglichkeit gegenüber diversen aromatischen Mineralölen, Treibstoffen und aliphatischen sowie niedermolekularen aromatischen Kohlenwasserstoffen.

Vorteile und Anwendungsbereiche von Fluorsilikon

Die Vorteile von Fluorsilikon gegenüber anderen elastischen Schlauchmaterialien sind vielfältig. Der Werkstoff ist mit einem zulässigen Anwendungsbereich von -60 bis +230 °C äußerst temperaturbeständig und bleibt selbst bei niedrigeren Temperaturen gummielastisch. Im Gegensatz zu herkömmlichen Gummischläuchen zeigen Fluorsilikonschläuche außerdem eine hervorragende Witterungs-, Ozon- und Alterungsbeständigkeit. Besonders hervorzuheben ist die Chemikalienbeständigkeit, insbesondere die Resistenz gegenüber Mineralölen sowie aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen.

RCT Reichelt Chemietechnik: Möglichkeiten der Kunststoffverarbeitung

Dank dieser Eigenschaften eignet sich Fluorsilikonkautschuk besonders gut für die Verwendung in der Dichtungstechnik und Schlauchtechnik. Neben Rundschnüren, Profilen, O-Ringen und anderen Dichtungen werden insbesondere Schläuche und Schlauchinnenlagen daraus gefertigt. Einsatz finden die Fluorsilikon-Materialien als Förderschläuche und Dichtungen in der Automobilindustrie, in der Motorentechnik, der Erdöl- und Erdgasindustrie sowie in der Luft- und Raumfahrttechnik.

Fluorsilikonschläuche in Nennweiten von 2 bis 12 mm

Die qualitativ hochwertigen Fluorsilikonschläuche sind ab sofort bei der der RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co., Heidelberg, erhältlich. Das Schlauchmaterial steht in Nennweiten von 2 bis 12 mm zur Verfügung und kann bereits ab 1 m Länge bestellt werden – ohne Mindermengenzuschlag. Selbstverständlich gibt es auch auch kompatibles Zubehör im Produktportfolio wie chemisch beständige Schlauchverbinder und Kugelhähne.

Detaillierte Informationen zu den Fluorsilikonschläuchen

Kontakt:
RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Englerstraße 18
69126 Heidelberg
Tel.: 06221 3125–0
E-Mail: vertrieb@rct-online.de
Website: www.rct-online.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de