Startseite » Maschinenelemente »

Fallenverschlüsse von Ganter in kompaktem Design

Elegant gestaltet, hoch funktional, manipulationssicher
Fallenverschlüsse von Ganter in kompaktem Design

Fallenverschlüsse
Bild: Ganter

Sie sind kompakt, universell nutzbar und manipulationssicher: Die Fallenverschlüsse GN 936 von Ganter dienen als aufgesetzte Verriegelung, vornehmlich im Anlagenbau. Weil sie Türen, Klappen oder andere Zugänge zu Arbeitsräumen, Automatisierungszonen und Maschineneinhausungen beim Einschnappen selbstständig verriegeln, sind Fallenverschlüsse immer dann die erste Wahl, wenn es schnell und einfach gehen soll.

Die Fallenverschlüsse werden aufgesetzt angebracht und lassen sich variabel von der Bedienseite her auf Profilsystemen unterschiedlicher Querschnitte und natürlich auch auf glatten Anbauflächen befestigen. Für letztere besteht zusätzlich die Möglichkeit der Anbindung von der Rückseite. Zur Befestigung können Zylinderschrauben, Sechskantschrauben sowie Sechskantmuttern jeweils in der Gewindegröße M6 verwendet werden. Dank der Langloch-Auslegung sind unterschiedliche Spaltmaße zwischen Rahmen und Tür leicht justierbar.

Das Gehäuse besteht, ebenso wie die Schlossmechanik, aus robustem Zink-Druckguss, erhältlich mit schwarzer oder silberfar- bener Beschichtung. Falle und Abdeckungen wiederum werden aus farblich angepasstem und subtil strukturiertem Kunststoff produziert. Eine breite, umlaufende Fase lässt den Fallenverschluss elegant und leicht erscheinen, ebenso der formal akzentuierte Auslösegriff. Das kompakte Normelement ist in drei Versionen verfügbar: als nicht abschließbare Variante ganz ohne Schloss, als Variante mit einheitlichem, gleichschließendem Schloss bzw. mit unterschiedlicher Schlüsselauslegung.

Neben der Robustheit spielte bei der Entwicklung auch die Manipulationssicherheit eine zentrale Rolle: Falle und Klinke greifen versetzt und so positioniert ineinander, dass unberechtigtes Öffnen von vornherein verhindert wird. Auch die von vorne oder hinten durchführbare Montage folgt Sicherheitsaspekten. Im geschlossenen Zustand ist der Fallenverschluss nicht demontierbar, die Befestigungspunkte bleiben unter Kunststoffabdeckungen verborgen, die sich allein bei geöffnetem Fallenverschluss abnehmen lassen. Erst dann ist der Zugang zu den Verschraubungen frei. bec

www.ganter-griff.de
Hannover Messe: Halle 3, Stand N28

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de