Komplettsysteme mit Monitoring-Funktion

Verschlusslösungen von Emka für Schalt- und Steuerschränke

Verschlusslösungen
Bild: Emka Beschlagteile
Anzeige

Im Fokus der Hannover-Messe-Präsentation von Emka Beschlagteile steht u. a. das gesamte Portfolio an elektronischen Verschlusssystemen für verschiedene Anwendungsbereiche. Neben Weiterentwicklungen wie der eCam Safety oder dem Agent-E sowie bewährten Produkten aus dem Portfolio der Ein- und Mehrpunktverschlüsse thematisiert der Messeauftritt insbesondere das Angebot kompletter Verschlusssysteme inklusive Monitoring-Funktion für Schalt- und Serverschränke.

Der Hersteller demonstriert die Einsatzmöglichkeiten elektromechanischer Verschlüsse und kompletter Systemlösungen. Vor allem der Bedarf an Letzteren steigt zunehmend, wie Emka im vergangenen Jahr registrieren konnte – nochmals verstärkt seit dem Inkrafttreten der EU-DSGVO. Sinn und Zweck ist eine zuverlässige Schranküberwachung inklusive dokumentierter Zutrittskontrolle. Entscheidend ist dabei die lückenlose Dokumentation und Nachweisbarkeit. Für mehr und mehr Unternehmen ist es mittlerweile wichtig, zu erkennen bzw. zu kontrollieren, wer zu welchem Zeitpunkt Zugriff auf einen Schalt-, Server- oder Steuerschrank hatte. Die Komplettsysteme von Emka erkennen dies zuverlässig. Entsprechender Bedarf besteht aber auch im medizinischen Bereich, im Transportwesen (Straßen- und Schienenfahrzeuge) oder im Maschinenbau.

Vor allem für den Bereich Maschinenbau hat Emka seine bewährte Lösung eCam weiterentwickelt: zur eCam Safety. Die eCam sichert Türen und Klappen in gefährlichen Sicherheitszonen, beispielsweise an Schaltschränken oder Maschinen. Elektronisch ansteuerbar, verhindern der Vorreiber an der Vorderseite der Tür und der elektronische Zungenverschluss im Innern ein unbefugtes Öffnen. Die eCam Safety ist eine TÜV-zertifizierte Weiterentwicklung, bei der das integrierte Sensorelement redundant ausgeführt ist und damit das in der Maschinenrichtlinie vorgeschriebene Performance-Level erreicht. Die eCam Safety präsentiert das Unternehmen in einer Live-Demonstration am Messestand.

Insbesondere in sensiblen Bereichen wie Rechenzentren sind Systemlösungen inklusive Monitoring-Funktion gefragt. Zu den bewährten Dauerbrennern im Portfolio an elektronischen Verschlusslösungen gehört daher der Agent-E. Das Produkt wurde u. a. für den Schutz von Serverracks in Rechenzentren konzipiert. Der elektromechanische Griff mit Funktechnik ermöglicht in Kombination mit der Software einen kontrollierten Zugang für autorisierte Personen. Die Technologie überwacht und protokolliert jeden Öffnungs- und Schließvorgang. Den weiterentwickelten Agent-E hat Emka nun mit einem optischen Druckknopf ausgestattet und damit die Bedienerfreundlichkeit noch einmal deutlich optimiert. Darüber hinaus wurde das System um zwei neue optionale Lesermodule ergänzt, damit für die Autorisierung per ID-Card weitere Kartentypen verwendet werden können. bec

www.emka.com
Hannover Messe 2019: Halle 12, Stand D30

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de