Startseite » Hydraulik »

SMC: Neue Elektromagnetventile für Analysegeräte

Hydraulik
SMC: Neue Elektromagnetventile für Analysegeräte

SMC_LVM_Serie.jpg
Zwei Flanschversionen und eine Rohrversion (im Bild)erweitern die Serie LVM. Bild: SMC Deutschland

Die 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventile der Serie LVM von SMC kommen in Analyse- oder Diagnosegeräten zum Einsatz, in denen einerseits aggressive Medien verwendet und andererseits Verunreinigungen des Mediums verhindert werden müssen. Die Serie wurde nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert. Neben den bekannten Eigenschaften wie isolierte Bauweise, geringer Leistungsaufnahme und geringes Totvolumens überzeugen laut Anbieter unter anderem die visuelle Anzeige des Schaltzustandes und die neu verfügbaren Versionen mit elektrischem Steckeranschluss.

Isolierte Konstruktion

Um das Anheften des Ankers oder Korrosion beim Ventil zu verhindern und Verunreinigungen des Mediums zu vermeiden, wird das Antriebsgehäuse der Spule bei allen Varianten der Serie LVM durch eine Membran vom Medienbereich getrennt. Bei dieser isolierten Konstruktion bestehen sowohl die Membran als auch die Flanschdichtung bzw. der O-Ring aus EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuke), FKM (Fluorkautschuk) oder Kalrez (Fluorelastomere) und sind daher chemisch inert. Der untere Gehäuseteil bzw. die Gehäuseplatte besteht aus PEEK (Polyetheretherketon), das über eine hohe chemische Beständigkeit verfügt.

Ventilzustand visuell prüfen

Dank des Rückgriffs auf ein Kipphebelventil besteht kaum eine Volumenänderung (0,01 ml oder weniger) zwischen On-/Off-Status, wodurch kein Medium an der Ausgangsseite des Ventils beim Schalten verdrängt wird. Das reduziert den Reagenzienverbrauch und damit die Kosten. Zudem verfügen auch die beiden neuen Varianten LVM09 als Rohr- und LVM13 als Flanschversion über eine Betriebsanzeige bzw. Schutzbeschaltung, was eine sofortige visuelle Prüfung des Ventilzustands ermöglicht und so für zusätzliche Prozesssicherheit sorgt.

Platzsparend und schnell zu montieren

Durch die kompakte Bauweise der Elektromagnetventile können Konstrukteure besonders bei der Verwendung einer Mehrfachanschlussplatte Platz in ihren Anlagen sparen. Hier sticht besonders die neue Flansch-Variante LVM07 hervor: Mit einer Breite von nur 7 mm, einer Höhe von 31 mm konnte der Platzbedarf nochmals erheblich verringert werden. Auch das um 70 % reduzierte Gewicht von nun 7 g führt zu weiteren Vorteilen bei Geräteentwicklungen in der POC Diagnostik. Der optional erhältliche Steckverbinder bei den neu hinzugekommenen Varianten LVM09 und LVM13 macht außerdem ihre Verkabelung und De-/Montage besonders einfach und schnell. Zugleich verhindert der ebenfalls optionale umgekehrte Montagestift bei allen drei neuen Flanschversionen (nicht bei LVM09 in Rohrversion) Fehler bei der Montage.

Geringer Energieverbrauch

Alle drei neuen Elektromagnetventile sind mit einem Energiesparschaltkreis ausstattbar. Dadurch wird die Halteleistungsaufnahme erheblich verringert: von 0,8 W (LVM07) über 0,9 W (LVM09) bis 1 W (LVM13). Die Ventile können dadurch über einen längeren Zeitraum angesteuert werden und verbrauchen dabei trotzdem nur wenig Energie. Das schont nicht nur das Portemonnaie, sondern dank geringem Energieverbrauch auch das Klima. Außerdem ist der Wärmeeintrag auf das Betriebsmedium minimiert. (kf)

Kontakt:
SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Tel.: +49 6103 402-0
Mail: info@smc.de
www.smc.de



Hier finden Sie mehr über:
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de