Startseite » Hydraulik »

Bott Hydraulik liefert autarkes Hydraulikaggregat für Liebherr Mischtechnik

Hydraulik
Bott Hydraulik liefert autarkes Hydraulikaggregat für Liebherr Mischtechnik

______
Bis zu knapp vier Meter Durchmesser und drei Kubikmeter Füllmenge groß sind die aktuellen Liebherr-Ringtellermischer. Ihre Motoren sind sehr opulent dimensioniert und für schwerste Anforderungen ausgelegt. Bild: Liebherr

Ob Brücke, Staudamm oder Windrad: Beim Bau kommt es auf die richtige Betonmischung an. Betonmischer müssen daher zuverlässig und oftmals 24/7 arbeiten. Entscheidender Mechanismus: der Mischerverschluss. Der sollte niemals ausfallen. Für die opulent dimensionierten Ringtellermischer von Liebherr Mischtechnik hat Hydraulikexperte Wolfgang Bott eine kleine Hydrauliksteuerung entwickelt, die die Funktion der Ausgussklappen autark regelt. Sie widersteht nicht nur rauen Umgebungsbedingungen mit Hitze, Nässe, Staub und Schmutz, sondern lässt sich auch bei Stromausfall zuverlässig bedienen. Der 24V-Motor arbeitet gut geschützt im Ölbad und treibt über ein Getriebe die Zahnradpumpe an, die den Mischerverschluss öffnet und schließt. Im Notfall – also bei Stromausfall – kann der Bediener das Hydraulikaggregat mit einem Hebel bedienen und ein Notventil aktivieren, das die Klappe öffnet. Die Bott-Lösung ist kompakter als die frühere Eigenentwicklung von Liebherr und zudem günstiger herzustellen, da sie aus Standardbauteilen besteht.

Hydraulikaggregat erzeugt bis zu 150 bar Öldruck im System

Doch auch technisch bietet das autark funktionierende Aggregat Vorteile. Je nach Rezept und Betonmischung öffnet und schließt der Mischerverschluss beispielsweise alle 50 Sekunden. Und das muss dann schnell gehen. Früher war die Hydraulik mit den Drehzahlen der Wirbler gekoppelt, die so den Druck für die Zahnradpumpe aufbauten. Da bei manchen modernen Rezepturen oder bei Reinigungsvorgängen niedrige Drehzahlen gefordert werden, würde nicht genug Druck für den Klappenmechanismus aufgebaut und bereitgestellt. Die autarke Bott-Lösung schafft es jederzeit, bis zu 150 bar Öldruck im System zu erzeugen und die Klappe schnell und oft zu betätigen, unabhängig davon, wie schnell sich die Mischwerke drehen.

Über den Mischerverschluss können auch jederzeit Proben der aktuell gemischten Betonrezeptur entnommen werden. Das ist zunehmend wichtig als Qualitätsnachweis und zur Rückverfolgbarkeit. Für immer anspruchsvollere Bauwerke und Betonsorten wird das immer häufiger gefordert. Und weil das Aggregat so autark und kompakt ist, lassen sich die Ringtellermischer auch problemlos skalieren. So wie beispielsweise für einen Mischer im Institut für Werkstoffentwicklung, wo an den Rezepten der Zukunft geforscht wird.

Hydraulikaggregat überzeugt auch in weiteren Produkten

Schnelligkeit ist auch bei den Doppelwellenmischern gefordert, die Liebherr Mischtechnik im Programm hat. Diese Hochleistungsmischer kommen da zum Einsatz, wo schnell sehr viel Beton benötigt wird und die Korndurchmesser der Zuschläge größer sein dürfen. Sie werden beispielsweise beim Bau von Staumauern eingesetzt, wo auch zwei bis drei Mischer im Parallelbetrieb rund um die Uhr arbeiten und wo vor Ort schon mal Millionen Kubikmeter Beton erzeugt werden müssen. Auch bei den Doppelwellenmischern wird das Aggregat von Bott eingesetzt. (kf)

Kontakt:
Wolfgang Bott GmbH & Co. KG
Maybachstraße 4–8
72116 Mössingen
www.bott-hydraulik.de



Hier finden Sie mehr über:
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de