Startseite » Handling »

Robominds und Piab entwickeln Bin-Picking-System

Griff in die Kiste
Robominds und Piab entwickeln Bin-Picking-System

Anzeige
Das Bin-Picking hat eine hohe Relevanz für die Prozessautomatisierung in der Intralogistik. Um die Zusammenstellung der nötigen Komponenten zu vereinfachen, bietet Robominds vorkonfigurierte Pakete bestehend aus Software, Kamerasystem und Greifereinheit an. Letztere kommt von Piab, deren Mini-Cobot-Greifer sich für den Griff in die Kiste besonders eignen.

Bisher gilt das Bin-Picking, also der Griff in die Kiste, als Herausforderung bei der Automatisierung. Es erfordert komplexe Fähigkeiten, wie das Erkennen des aufzunehmenden Produkts, dessen Lage und Ausrichtung sowie das Handling unterschiedlicher Produkte mit einer möglichst geringen Anzahl an Greifern, um Umrüstzeiten zu vermeiden.

„Gerade für KMUs, die keine Spezialisten haben, um die richtige Kombination an Komponenten zusammenzustellen, übernehmen wir diese Aufgabe“, erläutert Tobias Rietzler, CEO und Gründer der Robominds GmbH das Konzept. „Wir bündeln unser, auf künstlicher Intelligenz beruhendes Softwareprogramm und Kamerasystem mit dem Mini-Cobot-Greifer (MCG) von Piab. Die Wahl fiel auf diesen Greifer, da er besonders leicht ist und so eine maximale Auslastung der Zuladungskapazitäten des eingesetzten Cobots erlaubt.“

Bernd Gries, Manager Global Strategic Accounts der Piab Vakuum GmbH ergänzt: „Mit nur 270 Gramm ist der MCG wahrscheinlich der leichteste Cobot-Greifer der Welt. Er hebt bis zu 5 Kilogramm und kann flexibel mit verschiedenen Saugeinheiten ausgestattet werden. Die Kombination aus Pumpeneinheit mit integrierter Coax-Vakuumejektor-Technologie und separaten Greifern erlaubt maximale Flexibilität. Diese wird durch den Quick-Click-Toolchanger noch erhöht. Er erlaubt sekundenschnelles Wechseln von Greifern ganz ohne Werkzeug.“

Doppelte Geschwindigkeit und dreifacher Volumenstrom

Die Coax-Vakuumtechnologie verringert laut Piab den Energieverbrauch und bietet aufgrund des hohen anfänglichen Vakuumflusses einen sicheren und schnellen Halt. Die Coax-Ejektoren sollen bis zu doppelt so schnell sein wie andere Ejektoren und dabei dreimal mehr Volumenstrom als herkömmliche Vakuum-Ejektoren mit identischem Luftverbrauch liefern. Des Weiteren sollen sie auch bei niedrigem oder schwankendem Versorgungsdruck eine hohe Leistung bieten.

Diese Eigenschaften wurde in unabhängigen Vergleichstests am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Dresden nachgewiesen. Dabei konnte aufgezeigt werden, dass die Ejektoren im Vergleich zu denen anderer Hersteller deutlich weniger Druckluft benötigen, um die gleiche Leistung zu erzielen, so der Greifer-Spezialist. Da sie keine beweglichen Teile beinhalten, sind sie nahezu wartungsfrei. Dementsprechend reduziert ihr Einsatz die Kosten für die Bereitstellung von Druckluft sowie Stillstandzeiten während der Wartung.

Greiferkomponenten für verschiedene Teilegeometrien

Ausgerüstet mit einer Verlängerung und wahlweise einem Piab-Saugnapf, einem technischen Schaum oder dem PiSoftgrip-Greifer, soll der MCG nahezu jedes Teil aufnehmen können – von Tablettenschachteln bis zu Zahnpastatuben – egal ob in Papier- oder Plastikschachteln, in Beuteln oder lose.

Der PiSoftgrip ist ein weiches Greifwerkzeug, das speziell für die Automatisierung in der Lebensmittelindustrie entwickelt wurde. Der vakuumbasierte Greifer eignet sich für empfindliche und leichte Objekte mit unregelmäßigen Formen oder ungewöhnlichen Oberflächen.

Mithilfe der von Robominds entwickelten Software und dem entsprechenden Kameramodul erkennt der Roboter das vor ihm befindliche Produkt und dessen genaue Position koordinatenunabhängig und ohne vorheriges Einlernen. So kann er es mit dem Mini-Cobot-Greifer von Piab in eine Sammelbox legen. (ys)

Kontakt:

Piab Vakuum GmbH
Otto-Hahn-Str. 14
35510 Butzbach
Tel.: +49 (6033) 7960 0
E-Mail: info-germany@piab.com
www.piab.com

Robominds GmbH
Südliche Auffahrtsallee 76
80639 München
Tel.: +49 89 200 657 99 0
Mail: info@robominds.de
www.robominds.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de