Startseite » Getriebe »

Leantechnik: Zahnstangengetriebe ermöglichen Warehouse-Anwendung

Getriebe
Leantechnik: Zahnstangengetriebe ermöglichen neuartige Warehouse-Anwendung

Leantechnik: Zahnstangengetriebe ermöglichen neuartige Warehouse-Anwendung
Das Zahnstangengetriebe eignet sich für den Einsatz in der Intralogistik. Bild: Leantechnik

Ein Hersteller von Regalbediensystemen setzt in seinen Geräten auf Zahnstangengetriebe von Leantechnik: Sie ermöglichen die genaue Positionierung von Transportboxen in einer Tragstruktur aus aufgestapelten Ladungsträgern. Der zentrale Bestandteil der Regalbediengeräte ist ein Hubtisch, der die Transportboxen in die Tragstruktur ein- und auslagert. Jeder Hubtisch verfügt über vier lifgo 5.1-Zahnstangengetriebe: Sie heben und senken den Tisch, sobald das Regalbediengerät unterhalb eines Lagerplatzes zum Stehen gekommen ist. In einer Tragstruktur können Waren mit einem Gesamtgewicht von bis zu 820 kg zu einer Säule von 8,95 m über dem Hallenboden übereinandergestapelt werden.

Warehouse-Anwendung wäre ohne Zahnstangengetriebe nicht möglich

Ohne die Zahnstangengetriebe von Leantechnik, so heißt es, hätte der Hersteller seine innovative Transportlösung nicht realisieren können. Erst sie ermöglichen die exakte Positionierung der Transportboxen vor dem Schließmechanismus des jeweils darüber liegenden Ladungsträgers. Nur so kann die Schnellverriegelung des Systems greifen. Ein weiterer Vorteil der Zahnstangengetriebe ist ihre Kompaktheit: So spart das Unternehmen wertvollen Bauraum und es steht mehr Ladefläche zur Verfügung.

Schwere Lasten präzise und synchron positionieren

Die lifgo-Getriebe wurden speziell für Anwendungsgebiete entwickelt, in denen schwere Lasten präzise und synchron positioniert werden müssen. Sie können Hubkräfte von 2.000 bis 15.900 N und Hubgeschwindigkeiten von bis zu 3 m/s erzielen. In der Version lifgo 5.4 verfügen die Getriebe sogar über Hubkräfte von bis zu 25.000 N. Für einfache synchrone Hubaufgaben ohne Querkraftaufnahme bietet Leantechnik zudem die lean SL-Getriebe an. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo eine Führung bereits vorhanden ist. Anwendungen mit langen Hub- und Verfahrwegen lassen sich ganz einfach mit den lifgo linear-Getrieben umsetzen, für Greif- und Zentrierbewegungen gibt es darüber hinaus das lifgo doppel. Alle Zahnstangengetriebe von LEANTECHNIK sind modular aufgebaut und lassen sich deshalb beliebig miteinander kombinieren. kf

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de