WEG stellt weitere Baugröße und neue Features des Softstarters SSW900 vor
Startseite » Elektromotoren »

WEG stellt weitere Baugröße und neue Features des Softstarters SSW900 vor

Gerät mit neuen Schutzfunktionen
WEG stellt weitere Baugröße und neue Features des Softstarters SSW900 vor

Softstarter SSW900 WEG
Der Softstarter SSW900 ist nun auch in Baugröße E mit einem Strombereich von 480 bis 670 A erhältlich. Das leistungsstarke High-End-Gerät mit integrierter SPS bietet vollständig programmierbare Verfahren zur Regelung von Asynchronmotoren und komplett flexible Drehmoment-Steuerung Bild: WEG
Anzeige

Die WEG Germany GmbH, Kerpen-Türnich, hat die Reihe seiner Softstarter SSW900 erweitert. Bislang deckte die Reihe in vier Baugrößen A bis D Ausgangsströme von 10 A bis 412 A in einem Spannungsbereich von 220 – 575 V 3AC ab. Nun ist auch die Baugröße E in einem Strombereich 480 bis 670 A erhältlich. Der kompakte Softstarter wurde für die industrielle und gewerbliche Nutzung entwickelt.

Inhaltsverzeichnis

1. Neue Baugröße, neue Features
2. Starke Leistung, hoher Bedienkomfort
3. Inbetriebnahme und Programmierung erleichtert

 

Das leistungsstarke High-End-Gerät mit integrierter SPS bietet vollständig programmierbare Verfahren zur Regelung von Asynchronmotoren und komplett flexible Drehmoment-Steuerung. Durch den sanften Anlauf und die integrierten Schutzfunktionen gewährleistet der Softstarter einen energieeffizienten, zuverlässigen Betrieb von Elektromotoren. Er eignet sich für eine große Bandbreite an Anwendungen, darunter Lüfter/Entlüftungsventilatoren, Axial-, Kreisel-, Zentrifugal- und Dosierpumpen, Rührmaschinen und Mischer, Förderbänder, Extruder, Trockner und Industrieöfen, Drehtische sowie Kugel- und Hammermühlen. Somit ist das Gerät für Bereiche wie Petrochemie, Bergbau, Textil, Holz-, Plastik- und Metallverarbeitung, Wasser/Abwasserwirtschaft sowie Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie geeignet.

Neue Baugröße, neue Features

Johannes Schwenger, Leiter Produktmanagement Antriebssysteme Niederspannung und Mittelspannung Europa bei WEG, kommentiert: „Die neue Baugröße bis 670 A Ausgangstrom ergänzt die Softstarter-Reihe SSW900 in den Motorleistungen nach oben hin. Darüber hinaus stehen für die gesamte Baureihe neue Features, wie CANopen, zur Verfügung. Komfortabel in der Bedienung, sorgt das Gerät mit integrierter SPS dafür, dass das erzeugte Drehmoment an die Last angepasst wird und das Anlaufen mit dem niedrigst möglichen Strom erfolgt. Außerdem sind zahlreiche Schutz-und Überwachungsfunktionen integriert, die einen zuverlässigen Betrieb von Elektromotoren gewährleisten.“

Starke Leistung, hoher Bedienkomfort

Der Softstarter erlaubt sowohl einen Direktanschluss von Motoren in Stern- oder Dreieckschaltung als auch eine Strangeinschaltung (Wurzeldreischaltung mit sechs angeschlossenen Leitern). Dies macht es möglich, unmittelbar die drei Motorstränge in die drei Thyristorpaare des Softstarters zu schalten. Das führt dazu, dass er nur noch 58% des Motornennstromes (entspricht dem Strangstrom) führen muss und sich für die gleiche Leistung kleinere Geräte einsetzen lassen. Die integrierten Bypass-Relais sorgen für eine Erweiterung der Lebensdauer bei den Geräten. Eine Echtzeituhr sowie Diagnose- und Statusabfragen erhöhen ferner den Bedienkomfort. Drei verschiedene Stopp-Methoden und eine Kickstart-Funktion sorgen für eine zusätzliche Applikationserweiterung.

Im „Fire Mode“ oder Notfallbetrieb werden Fehler- und Warnmeldungen vom Gerät und Motorschutz gezielt ausgeblendet, um das Antriebssystem möglichst lange in Betrieb zu halten. Diese Funktion kommt beim Antrieb von Hydraulikpumpen für Feuerlöschanlagen zum Einsatz. Darüber hinaus ist der Softstarter mit lackierten Leiterplatten ausgestattet (IEC 60721-3-3, Kategorie 3C2), das zu einer erhöhten Korrosionsbeständigkeit der Leiterplatten führt und damit zu einer verlängerten Lebensdauer sowie zur Ausweitung der Anwendungsmöglichkeiten beiträgt.

Inbetriebnahme und Programmierung erleichtert

Das LCD-Display und eine HMI-Benutzeroberfläche erleichtern die Bedienung und erlauben es dem Anwender, einfach und schnell Programmanpassungen vorzunehmen. Inbetriebnahme und Programmierung werden durch geführte Parametrierung unterstützt. Über die HMI-integrierte USB-Schnittstelle kann die Softstarterparametrierung mit der kostenlosen, Windows basierten Software WPS und die Programmierung der internen Soft PLC mit der ebenfalls kostenfrei erhältlichen WLP-Software durchgeführt werden. Die Sprachauswahl umfasst neben Deutsch auch Englisch, Spanisch oder Portugiesisch. Modbus RTU, Profibus-DP, DeviceNet, Ethernet/IP, Modbus-TCP, Profinet I/O und nun auch CANopen stehen als Feldbus beziehungsweise Kommunikationsbaugruppen in Plug-in-Technologie zur Verfügung. jg

Kontakt:
WEG Germany GmbH
Geigerstraße 7
50169 Kerpen-Türnich
Tel.: +49 2237 9291–0
E-Mail: info-de@weg.net
Website: www.weg.net

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de