SD2B plus von Sieb & Meyer wird mit Servolink-4-Schnittstelle zum Servoverstärker
Startseite » Elektromotoren »

Frequenzumrichter SD2B plus von Sieb & Meyer wird mit Servolink-4-Schnittstelle zum Servoverstärker

Flexibler Einsatz für Frequenzumrichter
SD2B plus von Sieb & Meyer wird mit Servolink-4-Schnittstelle zum Servoverstärker

Servoverstärker Sieb-Meyer Frequenzumrichter SD2B plus
Dank einer neuen Servolink-4-Schnittstelle eignet sich der SD2B plus von Sieb & Meyer jetzt auch für den Einsatz als hochdynamischer Servoverstärker Bild: Sieb & Meyer
Anzeige

Ab dem zweiten Quartal 2020 ist der Frequenzumrichter SD2B plus der Sieb & Meyer AG, Lüneburg, auch mit NRTL-Zulassung sowie in einer Hochstromversion verfügbar. Durch die NRTL-Zulassung integriert der Anwender die Geräte ohne zusätzliche Abnahmen in Systeme für den US-amerikanischen Markt.




Inhaltsverzeichnis

1. Mehrere Motoren im Master-/Slave-Betrieb winkelsynchron betreiben
2. 5 digitale Ein-/Ausgänge sowie USB-Schnitstelle

Die jetzt zusätzlich verfügbare neue Hochstromvariante bietet im Vergleich zur Standardversion einen 30 Prozent höheren Nenn- und Spitzenstrom bei unverändertem Bauvolumen. Der höhere Ausgangsstrom erweitert das Einsatzfeld des Geräts nochmals. Der Frequenzumrichter eignet sich sowohl für den Einsatz als hochdynamischer Servoverstärker für den Betrieb von rotativen und linearen Niedervolt-Servomotoren als auch für einen optimierten Betrieb von hochdrehenden Niedervolt-Synchron- und Asynchronmotoren.

Mehrere Motoren im Master-/Slave-Betrieb winkelsynchron betreiben

Im Hochgeschwindigkeitsbereich erlaubt das Gerät als Frequenzumrichter eine sensorbehaftete Regelung auf Basis von TTL-Gebern. So lassen sich mehrere Hochgeschwindigkeitsmotoren bis zu einer Drehzahl von 120.000 min-1 im Master-/Slave-Betrieb winkelsynchron betreiben, was zum Beispiel im Bereich der optischen Systeme hilfreich ist. Die robuste Drehzahlregelung erlaubt dabei auch hohe Massenträgheitsverhältnisse zwischen Motor und Werkzeug von bis zu 1:100. Das Gerät hat ein IP20-Gehäuse und zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus: Dank der geringen Bauhöhe von 25 Millimetern benötigt es nur wenig Bauraum. Es hat die Sicherheitsfunktion STO und eine interne Logikspannungsversorgung.

5 digitale Ein-/Ausgänge sowie USB-Schnitstelle

Neben zwei TTL-Encoder-Ein- und Ausgängen hat der Anwendern jeweils fünf digitale Ein-/Ausgänge sowie eine USB-Schnittstelle für eine einfache Parametrierung zur Verfügung.

Die Seriengeräte des Herstellers dienen immer als Grundlage für mögliche kundenspezifische Entwicklungen. Im Fall des SD2B plus sind zum Beispiel Modifikationen bezüglich Leistungsstärke und Einbauvolumen denkbar. Das Gerät bietet für vielfältige Anwendungen eine Basis, die sich bau- und leistungsseitig anpassen lässt. (jg)


Kontakt:

Sieb & Meyer AG
Auf dem Schmaarkamp 21
21339 Lüneburg
Tel.: +49 4131 2030
E-Mail: info@sieb-meyer.de
Website: www.sieb-meyer.de

Ebenfalls interessant

Flüssigkeitsgekühlter Frequenzumrichter von Sieb & Meyer

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de