Startseite » Elektromotoren »

Nord: Antriebskonzepte für die Intralogistik

Elektromotoren
Nord: Antriebskonzepte für die Intralogistik

NORD_Antriebskonzepte_Warehouse.jpg
Skalierbare Antriebslösungen für die Intralogistik. Bild: Nord Drivesystems

Der E-Commerce boomt und mit ihm auch die Warehouse-Automation. Für die Intralogistik bietet Nord Drivesystems verschiedene Antriebslösungen. Die Antriebseinheiten mit Motoreffizienzklasse IE4 und Systemeffizienzklasse IES2 erreichen speziell im Teillast- und Teildrehzahlbereich sehr gute Wirkungsgrade, so der Anbieter. Mit dem IE5+ Permanentmagnet-Synchronmotor der neuesten Generation könne sogar eine noch höhere Energieeffizienz erreicht und der Energieverbrauch erheblich gesenkt werden. Das konstante Drehmoment über einen weiten Drehzahlbereich ermögliche zudem eine gezielte Variantenreduzierung. So ließen sich administrative Aufwände minimieren und Herstellungs-, Logistik-, Lager- und Serviceprozesse schlanker gestalten.

Dezentraler Frequenzumrichter für kleinere Leistungsbereiche

Für das Zusammenspiel mit dem neuen IE5+ Synchronmotor wurde der dezentrale, kompakt gebaute Frequenzumrichter Nordac ON+ entwickelt. Er zeichnet sich laut Anbieter durch ein integriertes Ethernet-Interface aus und bietet eine wirtschaftliche Plug-and-Play-Lösung für IIoT-Umgebungen. Der wartungsfreundliche Frequenzumrichter kann direkt auf den Getriebemotor montiert werden und deckt kleinere Leistungsbereiche bis 2,2 kW ab.

Dezentraler Frequenzumrichter für größere Leistungsbereiche

Auch die Baureihe Nordac FLEX SK 205E eignet sich für Anwendungen in der Lagerlogistik. Dieser dezentrale Frequenzumrichter bietet einen großen Leistungsbereich bis 22 kW und ermöglicht Energieeinsparungen über den gesamten Lastbereich. Mit dem Umrichter lassen sich Standard-Asynchronmotoren, hocheffiziente Synchronmotoren sowie Bremsmotoren ansteuern. Er lässt sich antriebsnah im Feld oder motormontiert installieren. Der Anschluss von Leistungs- und Datenleitungen lässt sich steckbar ausführen. Das dezentrale System ermöglicht kurze Motor- und Geberleitungen sowie kurze Zuleitungen zu Sensoren. Geberrückführungen lassen sich z. B. für positionsgesteuerte Transportsysteme realisieren. Da der Nordac Flex SK 205E eine hohe Überlastfähigkeit bietet, sind auch dynamische Bewegungen mit kurzen Start- und Stoppzeiten bzw. Taktbetrieb möglich. Die integrierte Posicon-Steuerung ermöglicht eine hohe Genauigkeit in Gleichlauf- und Positionieranwendungen. (kf)

Kontakt:
Getriebebau Nord GmbH & Co. KG
Member of the Nord Drivesystems Group
Getriebebau-Nord-Straße 1
22941 Bargteheide
Tel.: +49 4532 289-0
Mail: info@nord.com
Website: www.nord.com



Hier finden Sie mehr über:
Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de