Startseite » Elektromotoren »

Moog zeigt Antriebslösungen für komplexe Bewegungsszenarien

Für komplexe Bewegungsszenarien
Moog präsentiert elektromechanische Antriebslösungen

Anzeige
Die Moog Industrial Group, Böblingen, wird auf der SPS ihre Entwicklungen im Bereich elektromechanischer Bewegungssteuerung vorstellen. Zu den elektromechanischen Antriebslösungen, die in Nürnberg präsentiert werden, gehören anwenderspezifisch anpassbare Servomotoren und Steuerungen, elektrohydraulische und lineare Bewegungstechnologien sowie Technologien für große, drehende Maschinen.

Leonhard Dander, Marketing Manager, Moog Memmingen GmbH, Memmingerberg

Inhaltsverzeichnis

1. Anspruchsvolle, flexible Antriebslösungen
2. Lineartechnik – einfach einzubauen und anzupassen
3. Elektrohydrostatische Antriebssysteme

 

Moog verfolgt im Bereich Bewegungssteuerung einen technologieneutralen Ansatz, bei dem stets die Anforderungen des Anwenders im Mittelpunkt stehen. Flexible, anpassbare Lösungen und eine enge, auf Kooperation setzende Beziehung mit der technischen Abteilung des Kunden gewährleisten, dass alle Anforderungen erfüllt werden.

Anspruchsvolle, flexible Antriebslösungen

Zu den Innovationen gehört der neue, kompakte Antrieb ISA1 für intelligente Schiebesysteme, der ideal für den Einsatz in der Gebäudeautomatisierung geeignet ist. Ebenfalls zu erwähnen ist das aktualisierte Kommunikationsprotokoll Combitronic. Über den Antrieb DS2020, der nun das Combitronic-Protokoll versteht, lassen sich auch Motoren mit einer Leistung von 800 W und mehr nahtlos in das Netzwerk integrieren.

Der DS2020 ist nur eines der Beispiele für die durch Moog-Antriebe ermöglichte Flexibilität, die Besuchern auf der Messe vorgestellt wird. Der mehrachsige Servoantrieb DM2020 mit seiner modularen Plattform und innovativer Steuerungssoftware beispielsweise erlaubt es Maschineningenieuren, sämtliche Vorteile einer dezentralisierten Architektur zu nutzen. Möglich macht das die nahtlose Integration zweier von Moog entwickelter Antriebe in ein und dasselbe Konzept: des motorintegrierten Antriebs DI2020 und des achsnahen Antriebs DR2020.

Lineartechnik – einfach einzubauen und anzupassen

Daneben präsentiert der Hersteller mit seinen Linearmotoren und Gewindetrieben auch neue Entwicklungen im Bereich der Lineartechnik. Zwar finden sich im Moog-Portfolio an Linear-Flachmotoren verschiedene Motorserien mit jeweils unterschiedlichen Merkmalen (höhere Schutzklasse, eisenfreie Komponenten usw.), sie alle haben jedoch zwei Gemeinsamkeiten: Sie lassen sich ausgesprochen einfach einbauen und anwenderspezifisch anpassen.

Auch die die Kugelgewindetriebe und Planetenrollengewindetriebe in Standard- und invertierter Ausführung werden mit Blick auf die Erfüllung sämtlicher Anwenderanforderungen entworfen und gefertigt. Das abgedichtete Design der invertierten Planetenrollengewindetriebe macht sie zur idealen Wahl für raue oder gefährliche Einsatzumgebungen oder wenn es um Kontaminierungsrisiken geht. Ihr robuster, hochpräziser Gewindemechanismus ermöglicht zudem einen deutlich höheren Lastfaktor. Dies wird unter Beweis gestellt vom neuen Stellantrieb MGI633 mit integriertem invertiertem Planetenrollengewindetrieb, der auch auf der Messe gezeigt wird. Er ist hervorragend geeignet für Anwendungen, bei denen eine Alternative zu klassischen hydraulischen Antriebslösungen benötigt wird.

Elektrohydrostatische Antriebssysteme

Eine weitere technologische Alternative zu konventionellen Systemen sind die elektrohydrostatischen Pumpeneinheiten (EPU) als Kernprodukt und die elektrohydrostatischen Antriebssysteme (EAS) als Komplettlösungen. Sie sind die Schlüsselkomponenten des Moog-Portfolios an Hybridtechnologie, das ebenfalls in Nürnberg zu sehen sein wird. Elektrohydrostatische Antriebe gehören zu den energieeffizientesten Optionen für Anwendungen, bei denen sowohl große Kräfte als auch Ausfallsicherheit erforderlich sind (z. B. Metallumformung und Pressen, Schwerindustrie, Spritzgießen, Dampf- und Gasturbinen usw.).

Das Unternehmen wird außerdem sein kürzlich erweitertes Portfolio an großen drehenden Maschinen und Großmotoren präsentieren. Darunter befindet sich der Hochdrehmoment-Motor als neues primäres Antriebssystem für Servosteuerungen von 139 kW bis 1 MW, das Servomotoren, Servoantriebe, Maschinensteuerungen, Energiemanagementsysteme, Stromversorgung und Software enthält. Das System wurde entwickelt, um eine hohe Maschinenproduktivität in anspruchsvollen industriellen Anwendungen zu ermöglichen.

Ganz gleich, ob rein elektrisch, elektrohydraulisch, drehend oder linear: Wer ein leistungsfähiges, modulares und spezifisch anpassbares Bewegungssystem sucht, findet bei Moog eine ideale Lösung. bec

Messe SPS 2019: Halle 3, Stand 338
Detaillierte Informationen zu den kompakten Antrieben für intelligente Schiebesysteme:
hier.pro/I5WwW

Kontakt:
Moog Memmingen GmbH
Allgäustraße 8a
87766 Memmingerberg
Tel.: 08331 98480–0
info.mm@moog.com
www.moog-memmingen.com
Standortleiter: Stefan Böckler

Moog GmbH
Hanns-Klemm-Straße 28
71034 Böblingen
Tel.: 07031 622–0
Fax: 07031 622–100
info.germany@moog.com
www.moog.de
Geschäftsführer: Johannes van den Dijssel, Gunter Kilgus



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de