Startseite » Elektromotoren »

KEM vor Ort bei Hänchen

Antriebslösungen
KEM vor Ort bei Hänchen

Anzeige
Die Herbert Hänchen GmbH & Co. KG kann mehr als nur Hydraulik-Zylinder: Mit der hydro-mechatronischen Systemlösung „Ratio-Drive“ bietet der Hydraulikspezialist aus Ostfildern bei Stuttgart seit 1999 Know-how für vollständige lineare Antriebslösungen. Jetzt war die Zeit reif für „Ratio-Drive 2.0“. KEM befragte Klaus G. Wagner, Leiter Entwicklung Standard, und Georg Bisinger, Entwicklung Elektrotechnik, zur neuen Version dieses Service- und Engineeringangebots.

KEM: Herr Wagner, Herr Bisinger, was verbirgt sich hinter „Ratio-Drive 2.0“?

Wagner: „Ratio-Drive 2.0“ ist die Systemlösung von Hänchen. Egal, welche Art des Antriebs Sie brauchen, wir finden den für Ihren Anwendungsfall richtigen Antrieb. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen hydraulischen Linearantrieb mit Zylinder oder um einen Antrieb mit Elektromotor handelt. Wichtiger ist, dass Sie für Ihre Anforderung das Richtige bekommen – und zwar komplett, von der Projektierung, über Software bis zur Inbetriebnahme.
Bisinger: „Ratio-Drive 2.0“ setzt sich aus zueinander abgestimmten Bausteinen zusammen die an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. So erhält der Kunde ein System, das sich in seine Applikation nahtlos einbettet. Dies gilt für die Hardware ebenso wie die Software. Speziell bei der Software können wir durch die eigene Softwareerstellung gezielt auf die Wünsche der Anwender eingehen und unsere Standardsoftware anpassen und erweitern.
KEM: Was bedeutet der Schritt zur Version 2.0, was ist neu?
Wagner: 2.0 ist ein durchgängiges Konzept. Wir können Ihren Antrieb realisieren, können vorhandene Systeme einbinden und bieten die Beratung, die in Ihrem Unternehmen erforderlich ist. Sie als Kunde sagen, wo Sie die Schnittstellen haben wollen: Wollen Sie den kompletten Antrieb einschließlich Inbetriebnahme oder wollen Sie die Hardware und machen sie Software selbst – oder wo auch immer Sie die Grenze ziehen wollen.
Bisinger: Mit „Ratio-Drive 2.0“ ist die bisherige gewachsene Struktur in ein durchgängiges Konzept gesetzt worden. Weiter wurde der Dienstleistungsbereich mit Verrohrung, Verdrahtung und Service an der Anlage vor Ort erweitert. Speziell der Bereich elektrische Antriebe wurde neu konzipiert, sodass hybride Lösungen entstehen.
KEM: Welche Vorteile bietet diese Systemlösung, was ist das Besondere?
Wagner: Der Vorteil für den Kunden ist, dass er alles aus einer Hand hat. Und bei uns ist das wörtlich zu nehmen, jedes Projekt hat einen Projektleiter, der das Projekt von der Projektierung über die Ausführung und Programmierung bis hin zur Inbetriebnahme betreut. Und auch danach ist das Ihr Ansprechpartner.
Bisinger: Der Kunde erhält ein in sich schlüssiges System. Er hat die Möglichkeit, von der Leistungselektrik mit der Aggregatsteuerung bis hin zur MSR-Technik mit Regelung und Visualisierung einzelner oder miteinander verbundener Achsen den für sich passenden Bereich zuzukaufen. Egal, wo er die Schnittstelle setzt, es passt zusammen.
KEM: Wie wichtig ist das Thema Sicherheit(stechnik)?
Wagner: Die steigenden Anforderungen zum Beispiel aus EU-Richtlinien erfordern immer mehr Maßnahmen für sichere Antriebe. Durch die Risikobeurteilung und ein passendes Sicherheitskonzept können wir Antriebslösungen für Ihre Anforderung bis Perfomance-Level PLe realisieren.
Bisinger: Aufgrund der EU-Maschinenrichtlinie ist eine sicherheitstechnische Betrachtung der Antriebslösung unabdingbar. Durch die Integration der sicheren Steuerung in die Echtzeitsteuerung können wir den Bereich Antriebstechnik und Sicherheitstechnik direkt miteinander verbinden. Damit entsteht keine steuerungstechnische Insellösung, sondern ein einheitliches, servicefreundliches System.
KEM: Sie haben bis jetzt etwa 120 „Ratio-Drive“-Projekte realisiert, gibt es schon eine Umsetzung mit der Version 2.0?
Wagner: Ja, natürlich gibt es die. So ein Konzept wird nicht aus der Schublade gezogen, sondern entwickelt sich aus abgeschlossenen Projekten.
Bisinger: Die Version 2.0 ist sozusagen das Ergebnis der Erkenntnisse der bisher realisierten Projekte von der einfachen 1-Achs-Stand-Alone-Antriebslösung bis hin zur 18-Achs-Anwendung mit Integration in eine große Infrastruktur.(bec) 
Hänchen; Telefon: 0711 44139-0; E-Mail: info@haenchen.de

Firmenstenogramm
  • Gründungsjahr: 1925
  • Standorte: Ostfildern-Ruit, Oettingen, Strasbourg-Schiltigheim (F), Frauenfeld (CH
  • Mitarbeiterzahl: 200
  • Produkte: umfangreiche Katalogprodukte im Baukastensystem mit vielen Millionen Variationsmöglichkeiten, Hydraulikzylinder, Testzylinder „Ratio-Test“, Linearantrieb-Systemlösung „Ratio-Drive“, Sonderzylinder, Klemmeinheit „Ratio-Clamp“
  • www.haenchen.de
Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de