Startseite » Digitalisierung »

Industrieweites Öko-System: Open Industry 4.0 Alliance und owl Maschinenbau wollen zusammen das App-Management angehen

Open Industry 4.0 Alliance und owl maschinenbau
Gemeinsamer Einsatz für ein Öko-System von Industrie-Apps

Open_Industry_4.0_Alliance,_owl_Maschinenbau,_Industrie-Apps
Das Ziel einer Automatisierung mit plattformübergreifenden und interoperablen Apps ist für die Open Industry 4.0 Alliance genauso wie für owl Maschinenbau von zentraler Bedeutung. Bild: zapp2photo/stock.adobe.com

Die Open Industry 4.0 Alliance kooperiert ab sofort mit dem owl maschinenbau e.V., einem Unternehmensnetzwerk für Maschinenbau, Automatisierungs- und Produktionstechnik in Ostwestfalen-Lippe. Im Rahmen einer Fördermitgliedschaft werden beide gemeinsam vor allem die Entwicklung eines industrieweiten Öko-Systems für Industrie-Apps unterstützen.

Das Ziel einer Automatisierung mit plattformübergreifenden und interoperablen Apps ist für beide Organisationen von zentraler Bedeutung, wobei die Allianz sich wie gewohnt auf die praktische Implementierung und Skalierung konzentriert und owl maschinenbau den Mitgliedern dieses Ökosystem für Industrie-Apps zeitnah und lösungsorientiert zur Verfügung stellen möchte.

Standardkonforme und plattformneutrale Industrie-Apps stellen eine Königsdisziplin in der Industrie 4.0 dar. Die beiden Kooperationspartner wollen zusammen das App-Management angehen. Aspekte, sind dabei vor allem:

  • Sicherheit,
  • Authentifizierung,
  • Signing,
  • Datenaustauch

zwischen Apps. Die Organisationen wollen sich ebenfalls um die Themen Rollout und Transport von Apps kümmern. Wo es noch nötig ist, wollen beide ihre Kräfte zur Schaffung der technologischen Grundlagen für eine App-Basis vereinen.

Seit 2020 arbeitet die Kooperation zwischen owl maschinenbau, der SmartFactoryOWL und dem Centrum Industrial IT intensiv an dem herstellerneutralen Marktplatz. Entstanden ist eine aktive Community, die für Offenheit, Interoperabilität und Open Source eintritt. Aus dem Know-how von Maschinenbetreibern, Maschinenbauern, Systemintegratoren und APP-Entwicklern entsteht eine lösungsorientierte und durchgängige Plattform für die intelligente Produktion. (eve)

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de