Messtechnik

Mitsubishi Electric entwickelt Lösung zur Sicht von Funkwellen

2_Grafik.jpg
Foto: Mitsubishi Electrics
Anzeige

Mitsubishi Electric hat eine Lösung zur Visualisierung von Funkwellen entwickelt, um bei der Platzierung von drahtlosen Kommunikationsausrüstungen schnell und präzise die Intensität von Funkwellen zu gewährleisten. Die Lösung simuliert elektromagnetische Felder und visualisiert die Ergebnisse. So entfällt die Notwendigkeit, die Platzierung und das Design von Drahtlosausrüstung von Technikern berechnen zu lassen. Erwartungsgemäß wird die Lösung die Einführung von IoT-Systemen in Städten, Tunneln, Büros und anderen lokalen Umgebungen maßgeblich unterstützen. Zur Feststellung der Funkwellenintensität ohne die Notwendigkeit tatsächlicher Messungen konstruiert die Lösung des Herstellers ein 3D-Modell des Zielgebiets unter Zuhilfenahme von Luftaufnahmen und anderen Quellen, um die Höhe von Strukturen zu bestimmen, die Auswirkungen auf die Funkwellenintensität haben könnten. Um Funkwellen zu visualisieren, hat des Herstellers eine Technologie entwickelt, die Berechnungszeiten im Vergleich mit existierenden Methoden auf lediglich 1/100 reduziert. Die Technologie umfasst ein Strahlenverlaufsverfahren für die Messung der Funkwellenintensität und ein Modell der Funkwellendämpfungseigenschaften, die aus einer Datenbank tatsächlicher Funkwellenmessungen entnommen werden. Das Zielgebiet wird klassifiziert: Zonen ohne Hindernisse, in denen Funkwellen in direkter Linie von den Übertragungsantennen ankommen, Zonen, in denen Wellen nach einmaliger Reflexion oder Brechung ankommen und andere Zonen, in denen mehrfache Reflexion oder Beugung stattgefunden hat. Im nächsten Schritt wird auf jede Zone ein statistisches Modell angewendet. Die statistischen Modelle bauen auf der tatsächlichen Messung der Funkwellenintensität in einer Anzahl von Bereichen einzelner Zonen auf, zum Beispiel in Büros oder Geschäftseinrichtungen. In einem Vergleich mit gängigen statistischen Modellen, die weltweit verwendet werden, hat des Herstellers festgestellt, dass sein Statistikmodell die höchste Genauigkeit gewährleistet. jke

www.mitsubishielectric.com

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S6
Ausgabe
S6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de