AUTOMATISIERUNG

Funk-Sendemodul für Induktivsensoren

Anzeige
Viele Konstrukteure im Maschinen- und Anlagenbau kennen das Problem: An einem beweglichen Maschinenteil soll ein Induktivsensor angebracht werden, um beispielsweise eine Position abzufragen. Die Zuführung der Energie- und Signalleitung lässt sich aber nur mit hohem Aufwand realisieren, also mit Kabelschleppeinrichtungen oder Schleifkörpern.

Diese Aufgabenstellung lässt sich mit einer Neuentwicklung von Steute einfacher in die Praxis umsetzen. Dazu verwendet man einen bewährten Induktivsensor aus dem Programm in Kombination mit einem neuen Funk-Sendemodul, das über Stecker mit dem Sensor verbunden wird.
Das ebenso kompakte wie robuste Modul kann in unmittelbarer Nähe zum Sensor angebracht werden. Es überträgt die vom Sensor ausgegebenen Signale über das bewährte und industriegerechte EnOcean-Protokoll an eine Empfangseinheit, die in der Regel im Schaltschrank untergebracht wird. Hier bietet das Unternehmen verschiedene Varianten mit einem, zwei oder vier Kanälen. Auch ein Repeater kann eingesetzt werden.
Die Entfernung zwischen Sendemodul und Empfänger kann bis zu 30 m in Gebäuden und bis zu 300 m im Freifeld betragen. Die Energieversorgung des Sendemoduls übernimmt eine Longlife-Batterie. Die Funk-Induktivsensoren in Zylinderbauform stehen in drei Baugrößen – M12, M18 und M30 – jeweils in bündiger und nicht-bündiger Ausführung zur Verfügung.
Halle 7, Stand 491 Steute, Tel.: 05731 745-0 E-Mail: info@steute.com
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de