Dezentrale Automatisierungsaufgaben wirtschaftlich lösen

Fieldpower bringt die Schaltschrankfunktionen in das Feld

Fieldpower von Weidmüller
Es sind Lösungen für Energieverteilung und Datenkommunikation mit oder ohne Steckverbinder verfügbar und ein innovatives Dichtungssystem erlaubt den Einsatz vorkonfektionierter Leitungen Bild: Weidmüller
Anzeige
Die funktionsorientierte Dezentralisierung soll etablierte Schaltschrankfunktionen wie Einspeisung, Schalten, Schützen und Überwachen für den Einsatz im Feld fit machen. Mit dem Fieldpower-System der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG lassen sich dezentrale Anlagen und Automatisierungskonzepte planen, installieren und betreiben. Der umfangreiche Systembaukasten bietet eine wirtschaftliche Lösung für nahezu jede Dezentralisierungsaufgabe, mit flexiblen Gehäusevarianten, kostengünstiger Verdrahtung und einer Vielzahl von Funktionen.

Inhaltsverzeichnis

1. Flexibler Automatisierungsbaukasten
2. Einsatz in unterschiedlichen Applikationen
3. Einfache Montage der Komponenten
4. Variable Energieverzweiger für den sicheren Anschluss

Das modulare Gleichteileprinzip bietet vielfältige Kombinationsmöglichkeiten und ermöglicht die kostengünstige Transformation von IP20 in IP65. Es ermöglicht die Realisierung von Vernetzung, Automatisierung und Digitalisierung im Feld. Dezentrale Remote-I/O-Systeme erweitern den Funktionsumfang flexibel und nach Bedarf. Die umfangreiche Produktpalette, die ständig erweitert wird, erfüllt alle relevanten Sicherheitsnormen.

Flexibler Automatisierungsbaukasten

Fieldpower für die modulare Anlagenautomatisierung stellt einen Gehäusebaukasten zur Verfügung, der kombinierbare Module in verschiedenen Baugrößen, mit schwarzen und transparenten Deckeln sowie Kühldeckel für Leistungselektronik bietet. Eine individuelle Modifikation mit Bedien- und Anzeigeelementen ist jederzeit möglich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen neben dem Engineering-Support eine individuelle Tragschienenbestückung sowie vorkonfektionierte Verdrahtungslösungen bzw. auch die Komplettmontagen der Funktionsmodule. Aufgrund der IDC-Technik ist der direkte Anschluss ungeschnittener Energieleitungen möglich. Es sind Lösungen für die Energieverteilung mit oder ohne Steckverbinder verfügbar und ein innovatives Dichtungssystem erlaubt den Einsatz vorkonfektionierter Leitungen. Fieldpower ermöglicht den werkzeuglosen Einbau bestückter bzw. unbestückter Tragschienen, sodass die Technik mit IP20-Komponenten beliebig kombinierbar ist. Sowohl Elektronikplatinen als auch kundenspezifische Leistungselektronik können integriert werden.

Einsatz in unterschiedlichen Applikationen

Eine Anwendung der Fieldpower-Technik ist das innovative 24-VDC-Smart-Factory-Grid auf der Basis der Protop-Geräte. Weitere typische Anwendungen sind die Installation von U-Remote-I/O-Komponenten oder die Kommunikation von Daten über Switches und Router innerhalb des Systems oder direkt in die Cloud. In der Automobilindustrie müssen komplexe und umfangreiche Robotersysteme mit Energie versorgt werden. Die erforderlichen Funktionseinheiten sind dezentral zwischen den Robotern installiert. In der Fördertechnik kann die Lösung bis zu zwei Bussysteme einsparen, indem sie vielseitige Funktionen in nur einem Gehäuse integriert. Mit der Fieldpower-Produktfamilie steht ein einzigartiges Lösungssystem für die Automatisierung zur Verfügung.

Einfache Montage der Komponenten

Aufgrund der IDC-Technik muss das Kabel nur abgemantelt, nicht aber durchtrennt werden. Geteilte Dichtungen in IP65 ermöglichen den Einsatz vorkonfektionierter Kabel. Da die Kabel außerhalb geschlossener Kabelkanäle verlegt werden können, lassen sich die Installationskosten um 40 % senken. Die Technik in IP65/Typ 4x eignet sich auch für raue Industrieumgebungen und bietet einen maximalen Schutz der Komponenten. Die Lösung ist vibrationsbeständig nach IEC 61373 Kategorie 1b. Zulassungen sind gemäß CE, EAC, UL sowie cURus erteilt.

Variable Energieverzweiger für den sicheren Anschluss

Ein vielseitiges System benötigt eine kluge Anschlusstechnologie. Der Fieldpower-Modulbaukasten vereint die Vorteile von Schienenverteilern und Standardrundleitungen für die flexible und sichere Verteilung von Energie, Signalen und Daten. Der steckbare Schneidklemmanschluss macht die Installation an der Leitung einfach und sicher. Über Push-In-Kontakte können Abgangs- oder Einspeiseleitungen von 0,5 bis 10 mm² angeschlossen werden.

www.weidmueller.de

Alle wichtigen Informationen zum Fieldpower-System bietet ein Whitepaper

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Klingenbergstr. 26
32758 Detmold
E-Mail: weidmueller@weidmueller.de
Website: www.weidmueller.de

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration: Darunter Erweiterungen im Portfolio der mechatronischen Greifer sowie unterschiedliche Möglichkeiten der Ansteuerung der End-of-Arm-Tools.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de