Advertorial

Steigert Produktivität und ermöglicht neue Geschäftsmodelle

TeSys island – digitales Lastenmanagementsystem von Schneider Electric

Anzeige
Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, gibt es nun eine revolutionäre neue Lösung, die die Auswahl, Installation, Konfiguration und Wartung von Motorstartern vereinfacht. TeSys island ist ein modulares System, das aus Motorstartern (bis zu 80 A) sowie miteinander verbundenen digitalen oder analogen E/A-Modulen besteht, die auf einer DIN-Schiene montiert sind.

Mit nur einer Verbindung zum Feldbus kann das System bis zu 20 Module aufnehmen. Es ist keine Hilfsverdrahtung erforderlich. Die Intelligenz befindet sich im Buskopplermodul, welches das Gehirn der gesamten „Insel“ darstellt.

Als erstes vollständig digitales und objektorientiertes Lastmanagementsystem ist TeSys island der Schneider Electric Operations Consulting GmbH Industrie-4.0-kompatibel und bietet eine einfachere und zuverlässigere Möglichkeit, Maschinenlasten durch Datenanalyse zu Überwachen.

TeSys island ist vollständig in EcoStruxure integriert. Dank seiner Industrie-4.0-Fähigkeit lässt es sich problemlos in Automatisierungslösungen von Drittanbietern mit offener Kommunikation über alle wichtigen industriellen Feldbusse integrieren.

Wie TeSys-Avatare komplette Lebenszyklen bei Maschinenherstellern als digitale Objekte unterstützen

Maschinenhersteller sparen Zeit bei der Auswahl und Konfiguration ihrer Motorstarterlösungen mit digitalen Tools. TeSys island führt das Konzept der TeSys-Avatare ein, eine revolutionäre neue Möglichkeit zur Erschließung des Potenzials von Industrie 4.0.

Die TeSys-Avatare sind digitale Objekte mit integrierten vorprogrammierten Funktionen, die Maschinenbauern das zeilenweise Schreiben von Codes ersparen. Wenn ein anwendungs- oder funktionsbasierter Avatar ausgewählt wurde, sorgt das System für die richtige Integration in das System, die Verbindung zum Buskoppler und optionale E/A-Module. Die vordefinierte Funktionalität kann über intuitive Menüeinstellungen an die Anwendungsanforderungen angepasst werden.

Die Integration in das SPS-Programm im Schneider Modicon oder in SPS von Drittanbietern erfolgt mit anwenderfreundlichen Funktionsbausteinen. Die TeSys-Avatare tragen außerdem dazu bei, die Produkteinführungszeit deutlich zu reduzieren. Maschinenhersteller können die in einer früheren Projektphase konfigurierten Elemente wiederverwenden.

Einzelne in einen TeSys-Avatar integrierte Funktionen können mit der Inbetriebnahmefunktion getestet werden – unabhängig vom Vorhandensein einer SPS oder des SPS-Programms. Dadurch wird die Funktionsprüfung erheblich vereinfacht.

TeSys island – Ein bahnbrechender Ansatz bei der Maschinenkonzeption und -konfiguration, basierend auf einer intuitiven digitalen Anwendung. jke

se.com/de/tesys-island

Kontakt zu Schneider Electric
Schneider Electric Operations Consulting GmbH
Gothaer Straße 31
40880 Ratingen
Tel.: +49 2102 404 6114
E-Mail: ulrike.schwaner@se.com

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration: Darunter Erweiterungen im Portfolio der mechatronischen Greifer sowie unterschiedliche Möglichkeiten der Ansteuerung der End-of-Arm-Tools.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de