Reduziert die Montagezeit um bis zu 90 %

Einschiebbares Abdeckband für Profilschienen von Schaeffler

Abdeckband für Profilschienen
Bild: Schaeffler
Anzeige

Mit einem neuartigen Abdeckband für Profilschienen präsentieren die Lineartechnikspezialisten von Schaeffler eine einfache und praxisgerechte Montagelösung: Das Stahl-Abdeckband ADE wird in eine passende Nut der Führungsschiene eingeschoben und mit einer Schraube fixiert. Im Vergleich zu den bisherigen Lösungen reduziert sich die Montagezeit um bis zu 90 %. Für den Maschinenbau bietet sich damit die Gelegenheit, die Taktzeit in der Montage von Mehrachssystemen drastisch zu reduzieren. Aktuell steht das Abdeckband für Rollenumlaufeinheiten RUE 35, 45 und 55 zur Verfügung – weitere Varianten folgen.

Es ist außerdem wiederverwendbar und bietet entscheidende Vorteile bei der Inbetriebnahme und in der Instandhaltung: Im Gegensatz zu anderen Lösungen muss das Abdeckband ADE während des Maschinenaufbaus nicht in die Profilschiene montiert werden. Dies kann auch im Nachgang geschehen. Alle Befestigungsschrauben der Achse bleiben zugänglich und lassen sich nun beliebig oft bei montierten Laufwagen perfekt ausrichten. Die Dichtlippen der Laufwagen berühren die Senkbohrungen der Profilschiene nicht und eine Beschädigung der Dichtung ist ausgeschlossen.

Sind Schienenmontage und Geometrieprüfung abgeschlossen, werden die Abdeckbänder einfach in die Profilschienen und unter die Dichtlippen der Führungswagen eingeschoben. Die Fixierung in der Nut erfolgt mit einer versenkten Verschraubung am Schienenende. Somit kann die komplette Schienenlänge ausgenutzt werden.

Bei einteiligen Schienen liegt das vorkonfektionierte Abdeckband in der Verpackung mit Führungsschiene und -wagen bei; bei mehrteiligen Schienen wird das Abdeckband als Coil aufgewickelt und den Teilstücken der Führungsschienen und -wagen in der Verpackung beigelegt. bec

www.schaeffler.de
Hannover Messe 2019: Halle 22, Stand D43

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de