Robust konstruiert und nahezu wartungsfrei

Leistungsstarke, energieeffiziente Winkelgetriebe von ABM Greiffenberger

Anzeige
Etwa zwei Drittel der in Deutschland industriell verwendeten Energie geht nach Aussagen von Experten in die Antriebstechnik. Anwender erzielen erhebliche Kostenvorteile, wenn sie energieeffiziente Getriebemotoren einsetzen. Besonders geeignet sind leistungsstarke und gleichzeitig sparsame Winkelgetriebe. ABM Greiffenberger führt diese mit Antriebsmomenten von 60 bis 820 Nm im Portfolio; damit decken sie ein weites Einsatzfeld ab.

Matthias Kellner, Lösungsengineering, ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH, Marktredwitz

Inhaltsverzeichnis

1. Optimierte Verzahnung
2. Winkelgetriebe überzeugen im Energievergleich

Der Antriebsspezialist mit Sitz im oberfränkischen Marktredwitz hat sein Produktprogramm um diese Winkelgetriebe-Baureihe erweitert. Sie bietet in der Praxis zahlreiche Vorteile: Der Abtrieb erfolgt nicht in Achsrichtung, damit lässt sich die platzsparende Winkelform realisieren. Konstrukteure können die Getriebe auch in beengten Räumen einfach einbauen – eine Anforderung, die beispielsweise in Transportsystemen der Intralogistik immer häufiger gestellt wird. Die Anbaumöglichkeiten sind dabei vielfältig. Zur Verfügung stehen Fuß- und Flanschausführungen mit Hohl- oder Vollwelle. Durch die Möglichkeit der vorgezogenen Lagerungen können Winkelgetriebe hohe Zusatzkräfte aufnehmen. Für höhere axiale und radiale Kräfte sind auch Versionen mit Kegelrollenlager möglich.

ABM Greiffenberger verwendet für seine Winkelgetriebe hochwertige Materialien. Die widerstandsfähigen Verzahnungen sorgen für eine lange Lebensdauer, das Aluminium-Druckgussgehäuse ist besonders leicht und korrosionsbeständig. Mit den variablen Anbaumaßen lassen sie sich mit wenig Montageaufwand einfach in die Systeme der Anwender einbinden. Die Getriebe sind darüber hinaus robust konstruiert und nahezu wartungsfrei.

Winkelgetriebe sind Allrounder und überzeugen in vielen Applikationen. Sie arbeiten als Fahrantrieb in der Hebetechnik und in den Applikationen Rollen- und Gurtförderer in der Behälterfördertechnik. Auch in rauen Umgebungen, wie z. B. bei frostigen Temperaturen in Tiefkühllagern, überzeugen sie durch eine gute Performance und arbeiten zuverlässig. Darüber hinaus sind sie in Putzmaschinen, Mörtelpumpen, Rührwerken und Werkzeugwechseltischen im Einsatz.

Optimierte Verzahnung

Um sehr hohe Belastungen im täglichen Einsatz sicher zu handhaben, spielt die Mikrogeometrie in der Verzahnung eine wichtige Rolle. Deren Optimierung hat sich ABM Greiffenberger auf die Fahnen geschrieben. Mithilfe der Finite-Elemente-Methode (FEM) berechnen die Ingenieure die passende Spiral-Kegelrad-Verzahnung unter Berücksichtigung der Gehäuse-, Wellen- und Lagerverformung.

Um das Arbeitsklima möglichst wenig zu beeinträchtigen, müssen moderne Getriebe leise arbeiten. Geräusche in den Komponenten entstehen hauptsächlich beim Zahneingriff. Durch die hochwertigen Schräg- und Spiralverzahnungen mit optimiertem Eingriff werden Schwingungsanregungen im Getriebe minimiert. Dabei kommt eine spezielle Verzahnungsgeometrie zum Einsatz, die Eingriffsimpulse abschwächt. Die Getriebeverzahnungen sind darüber hinaus sehr präzise gefertigt. Sie wurden für die schnell laufenden Getriebestufen feinbearbeitet und geschliffen. Dies minimiert den Geräuschpegel, der auch durch ein geringes Flankenspiel erreicht wird.

Schwingungsarme, steife Gehäuse tragen dazu bei, Eigenresonanzen zu vermeiden. Das spezielle Gehäusedesign, beispielsweise mit Verrippungen und unsymmetrischen Teilen, beeinflusst das Abstrahlverhalten ebenfalls positiv. Auch bei den Motoren achtet ABM Greiffenberger auf einen leisen Betrieb. Hier können sich Schwingungen auf den sogenannten Läufer übertragen. Dieser ist deshalb mit einer hohen Wuchtgüte ausgeführt und sorgt somit für eine hohe Laufruhe.

Winkelgetriebe überzeugen im Energievergleich

Im Energievergleich schneiden Winkelgetriebe wesentlich besser ab als Schneckengetriebe. Letztere erreichen gerade bei hohen Untersetzungen lediglich einen Wirkungsgrad zwischen 40 und 70 %: Ein beträchtlicher Teil der eingesetzten elektrischen Energie wird in Wärme und nicht in mechanische Antriebsleistung umgesetzt. Winkelgetriebe hingegen überzeugen mit einer Effizienz von etwa 90 %.

In Kombination mit ABM-Sinochron-Motoren lässt sich die Energiebilanz des Antriebssystems nochmals zusätzlich verbessern. Die umweltfreundlichen Sinochron-Motoren mit ihrem hohen Wirkungsgrad übertreffen die von der Premium-Energieeffizienzklasse IE4 geforderten Werte deutlich. Anwender sind damit optimal für weitere gesetzliche Regelungen gerüstet. Die Motoren verfügen über eine hohe Leistungsdichte und sorgen im täglichen Einsatz für einen geringen Energieverbrauch. Darüber hinaus ist die Baureihe mit einer Dauerleistung von bis zu 13 kW kompakt konstruiert und lässt sich einfach in Systeme integrieren.

Der Hersteller führt Winkelgetriebe in den Varianten KG 62 mit einem Drehmoment von 60 Nm, KG 102 mit 100, KG 252 mit 250, KG 452 mit 450 und KG 823 mit 820 Nm im Portfolio. Die Abtriebsdrehzahl reicht von 15 bis 300 min-1, die Schutzart bis IP66. Die KG-Reihe ist mit allen ABM-Motortypen kombinierbar. In der Medium-Line kommt ein 3-phasiger Asynchronmotor, in der Premium-Line ein 1- oder 3-phasiger Asynchronmotor sowie ein Sinochron-Motor zum Einsatz. Durch verschiedene Ausführungen erhält der Anwender eine hochflexible Systemlösung und hat vielfältige Anbaumöglichkeiten. Benötigte Motor-Controller können direkt am Motor (Aufbauumrichter) oder als Stand-Alone-Version zum Einsatz kommen.

Anwender profitieren von der hohen Beratungs- und Entwicklungskompetenz des Systemlieferanten. Dies verkürzt ihre Entscheidungswege deutlich. Alle Produkte werden im eigenen Haus konstruiert, und selbst komplexe Prototypen lassen sich dank additiver Fertigung kurzfristig realisieren. Für konstant hohe Qualität sorgen moderne Prüftechnologien sowie ein Labor zur Werkstoffanalyse und Leistungsprüfstände. Die Teile werden an hochmodernen Maschinen und Bearbeitungszentren produziert, robotergesteuerte Fertigungszellen ermöglichen eine gleichbleibende Serienqualität. ABM Greiffenberger übernimmt Systemverantwortung – von der Spezifikation über die Fertigung bis hin zur Systemintegration. Damit bietet das Unternehmen Antriebslösungen mit Mehrwert. Eine bedeutende Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit: Ressourcenschonung, Energieeffizienz und geringe Emissionswerte sind wichtige Ziele bei der Entwicklung von ABM-Innovationen. bec

www.abm-antriebe.de

ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH
Friedenfelser Straße 24
95615 Marktredwitz

Email: postmaster@abm-antriebe.de
Telefon: +49 9231 67-0
Fax: +49 9231 67-5295

Geschäftsführer: Robert Lackermeier

Detaillierte Informationen zu den Winkelgetriebemotoren für den Maschinenbau:
hier.pro/FwgVY

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de